Mit dem Auto nach Kroatien: Road Trip ins Urlaubsvergnügen

Was bei einem Urlaub in Kroatien mit dem Auto wichtig ist

Vor einer Autofahrt nach Kroatien sollte immer eine gute Planung stehen.

Vor einer Autofahrt nach Kroatien sollte immer eine gute Planung stehen.

Von Deutschland aus nach Kroatien mit dem Auto zu fahren kann ein Herausforderung sein oder zum traditionellen Beginn eines Sommerurlaubs gehören. Einmal quer durch Europa ist für viele Urlauber Teil des Vergnügens.

Eine Fahrt mit dem Auto nach Kroatien ist daher gar nicht so ungewöhnlich. Ob mit PKW oder Camper, viele möchten auch vor Ort unabhängig sein und das eigene Fahrzeug dabei haben.

Doch was sollten Urlauber bei Reisen nach Kroatien mit dem Auto beachten? Was muss man in Kroatien im Auto mitführen? Ist mit dem Auto nach Kroatien zu fahren gefährlich? Diese Fragen sollten Urlauber bereits vor einem Reiseantritt klären. Was beim Autofahren in Kroatien wichtig ist und was Sie auf der Fahrt dorthin nicht vergessen sollten, erfahren Sie in folgendem Ratgeber.

Mit dem Auto nach Kroatien: Was Sie immer beachten sollten

Kroatien: Urlaub mit dem Auto bedeutet auch, sich nach den geltenden Verkehrsregeln zu richten.

Kroatien: Urlaub mit dem Auto bedeutet auch, sich nach den geltenden Verkehrsregeln zu richten.

Ob Sie Kroatien via Rundreise mit dem Auto erkunden möchten oder gleich die ganze Strecke von Deutschland aus zurücklegen wollen, sollte nicht ausschließen, dass Sie sich gut auf das Autofahren in Kroatien und den zu durchquerenden Ländern vorbereiten.

In der Regel führen die Routen von Deutschland aus durch Österreich und Slowenien. Doch auch die Tschechische Republik oder Ungarn können auf solchen Autoreisen nach Kroatien eingebunden sein. Das heißt, von allen Ländern sollten die Verkehrsregeln bekannt sein und Informationen zu den Tempolimits, der Promillegrenze oder einer etwaigen Maut vor der Fahrt eingeholt werden. Verstöße gegen die geltenden Vorschriften können einen Bußgeldbescheid aus dem Ausland zur Folge haben.

Je nach Ausgangsort und Lage des Urlaubsziels kann die Strecke, die mit dem Auto nach Kroatien zurückzulegen ist, zwischen 487 und 1507 km lang sein. Zur Urlaubsplanung sollte dann auch die Routenplanung gehören und Faktoren wie Verpflegung, Kraftstoffverbrauch und Übernachtungen eine Rolle spielen. Diese Punkte können, wenn Sie mit dem Auto nach Kroatien fahren, die Kosten dieser Reise beeinflussen.

Die Einreise nach Kroatien ist mit dem Auto relativ unkompliziert, allerdings sollten Staus im Sommer und an den Wochenenden immer mit eingeplant werden. Zur Einreise an sich benötigen EU-Bürger entweder ihren Personalausweis oder einen Reisepass. Darüber hinaus muss, wenn Urlauber in Kroatien ein Auto fahren wollen, ein gültiger Führerschein, die Fahrzeugpapiere sowie ein Versicherungsnachweis vorliegen.

Wichtige Vorschriften für eine Autofahrt nach Kroatien

In Kroatien mit dem Auto fahren: Die Vorschriften legen eine 0,5-Promillegrenze fest.

In Kroatien mit dem Auto fahren: Die Vorschriften legen eine 0,5-Promillegrenze fest.

Neben den Verkehrsregeln der zu durchquerenden Länder müssen selbstverständlich auch die Regelungen in Kroatien eingehalten werden. Denn wer sich bei einer Reise mit dem Auto durch Kroatien nicht an die Vorschriften hält, riskiert Bußgelder, die die Urlaubsfreude schnell trüben können. Bei einem Abendtrunk oder einer Weinprobe die Promillegrenze von 0,5 bzw. 0,0 für Fahranfänger nicht außer Acht gelassen werden.

Bei einer Fahrt mit dem Auto nach bzw. durch Kroatien sind die Geschwindigkeitsbegrenzungen ebenfalls zu beachten. Diese liegen innerorts bei 50 km/h, außerorts bei 90 km/h, auf Schnellstraßen bei 110 km/h und auf Autobahnen bei 130 km/h. Sind Fahrer unter 25 Jahre, reduzieren sich die Werte außerorts um 10 km/h. Die Autobahnen in Kroatien sind in der Regel gebührenpflichtig. Die Maut kann an den Zahlstellen entrichtet werden. Dies ist meist bar in der Landeswährung sowie in Euro oder per Kreditkarte möglich.

Bei einem Unfall können Polizei und Rettungskräfte über die einheitliche Notrufnummer 112 oder über die örtliche 192 verständigt werden.

Autoreise nach und durch Kroatien: Das ist auch noch wichtig

Wer mit dem eigenen Auto nach Kroatien reist, sollte darauf achten, dass ein Warndreieck, ein Erste-Hilfe-Kasten sowie Warnwesten für alle Insassen vorhanden sind. Die Westen müssen sowohl innerorts als auch außerorts beim Verlassen des Fahrzeugs getragen werden. Darüber hinaus müssen alle Insassen angeschnallt bzw. durch einen passenden Kindersitz gesichert sein. Zudem ist die Nutzung des Handys am Steuer untersagt und im Winter gilt auch tagsüber eine Lichtpflicht. Es wird empfohlen diese auch im Sommer einzuhalten.

Wichtige Ansprechpartner, wie Autoclubs in Deutschland oder vor Ort, können für eine Reise mit dem Auto nach Kroatien wertvolle Tipps geben, damit diese auch wirklich Teil des Urlaubsvergnügens wird.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (31 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.