Mietwagen Griechenland - Autoverleih und Mietwagen 2018

Mietwagen in Griechenland: Hellas auf vier Rädern

Auto mieten in Griechenland: Das müssen Sie wissen

Ein Mietwagen in Griechenland kann Ihnen im Urlaub Unabhängigkeit und Mobilität verschaffen.

Ein Mietwagen in Griechenland kann Ihnen im Urlaub Unabhängigkeit und Mobilität verschaffen.

Eine Reise in den Süden bietet sich immer an. Die Mittelmeerländer sind immer einen Aufenthalt wert und so ist es nicht überraschend, dass Griechenland auf der Liste der Urlaubsländer der Deutschen ziemlich weit oben steht.

Ob es nun Athen oder Thessaloniki ist oder eine der wunderschönen Inseln in der Ägäis – ein Aufenthalt in der Wiege der Philosophie lohnt sich in jedem Fall. Die Schönheit der Natur kombiniert mit den sagenhaften Kulturschätzen wie den Tempeln auf der Akropolis in Athen – ein erlebnisreicher Urlaub erwartet sie.

Viele Besucher entscheiden sich dafür, mit einem Mietwagen in Griechenland mobil zu sein. Dies erlaubt eine gewisse Freiheit in der Gestaltung der Reise, weil Routen spontan geplant werden können. Was Sie zur Mietwagenrundreise in Griechenland wissen müssen, lesen Sie im Folgenden.

Griechenland mit dem Auto erkunden

Griechenland ist ein Reiseziel, das die meisten Deutschen nicht per Auto erreichen. Dies ist vielen dann doch zu strapaziös. Doch wenn Sie dann erstmal mit dem Flugzeug in Athen, Thessaloniki oder Kreta gelandet sind, stellt sich die Frage, wie es weitergeht. Wenn Sie auf den gewohnten Komfort eines Autos nicht verzichten wollen, bietet sich ein Mietwagen in Griechenland an.

Ein solcher ist für Ihren Aufenthalt äußerst praktisch – unabhängig davon, wo Ihre Interessen liegen. Interessieren Sie sich für die antiken Stätten, so wie das große Theater von Epidauros oder die Akropolis von Athen? Oder möchten Sie die einzigartigen orthodoxen Klöster besichtigen? Oder vielleicht möchten Sie lieber an einem der paradiesischen Strände einfach nur entspannen? Mit einem Mietwagen lässt sich Griechenland ganz nach Ihren Vorstellungen erkunden.

Auf diese Weise sind Sie weder auf die lokalen Transportmittel angewiesen noch müssen Sie während Ihres Aufenthalts an einem Ort verweilen. Da Griechenland viele verschiedene Facetten an unterschiedlichen Orten bietet, kann es sich sehr lohnen, mit dem Mietwagen ganz Griechenland in seiner kulturellen und natürlichen Vielfalt zu erleben.

In Griechenland ein Auto mieten

Auto mieten in Griechenland: Entdecken Sie auf eigene Faust die beeindruckenden Kulturdenkmäler.

Auto mieten in Griechenland: Entdecken Sie auf eigene Faust die beeindruckenden Kulturdenkmäler.

Wenn Sie mit einem Mietwagen in Griechenland unterwegs sein wollen und dies schon vorher wissen, bietet es sich an, sich auch schon im Vorfeld darum zu kümmern. Der Vorteil: Sie können in aller Ruhe verschiedene Anbieter und Angebote recherchieren und die Preise vergleichen. Beachten Sie zudem: Wenn Sie sich bereits zu Hause in Deutschland um den Leihwagen in Griechenland kümmern, verstehen Sie die Bedingungen und das Kleingedruckte der Autovermietung besser – vor Ort bräuchten Sie hierfür gute Sprachkenntnisse.

Es ist für Sie nicht nur billiger, den Mietwagen statt in Griechenland schon in Deutschland zu buchen. Hinzu kommt noch, dass Sie bei einer Reservierung im Voraus auch mehr Auswahl für Ihren Mietwagen in Griechenland haben: Wenn Sie besondere Vorlieben für das Fahrzeug oder spezielle Bedürfnisse, etwa mit Kindern oder älteren Personen haben, ist es sinnvoll, sich schon vorher darum zu kümmern und nicht direkt bei der Autovermietung in Griechenland sein Glück zu versuchen.

Neben der eigenen Recherche ist es sinnvoll, auch bei Familie und Freunden nachzufragen, ob jemand Erfahrungen mit Mietwagen in Griechenland gemacht hat, etwa in Athen oder Thesaloniki. Unter Umständen können diese Ihnen konkrete Tipps zu einer Autovermietung oder für Angebote geben.

Mietwagen in Griechenland: Was ist zu beachten?

Wenn Sie in Griechenland einen Mietwagen buchen, so müssen Sie in der Regel – wie auch überall sonst – eine Kaution hinterlegen. Diese dient der Autovermietung als Sicherheit für den Fall, dass etwas passiert. Bei Schäden können die Kosten direkt mit der hinterlegten Sicherheitssumme verrechnet werden. Sollte nichts Unvorhergesehenes geschehen, erhalten Sie die Summe zurück, sobald Sie den Wagen zurückgeben.

Sie sollten sich über die Höhe dieser Kautionszahlung und über die Zahlungsweise informieren, um den Betrag ohne Probleme entrichten zu können. Im Normalfall wird eine Kreditkarte benötigt, auf der der Kautionsbetrag blockiert wird – eine richtige Abbuchung vom Konto durch die Autovermietung findet also nicht statt. In jedem Fall sollten Sie noch vor der Abreise mit Ihrer Bank oder dem Zahlungsdienstleister abklären, ob der Verfügungsrahmen Ihrer Karte ausreicht, um die Kaution zu bedienen.

Wenn Sie vorhaben, auf verschiedene Inseln überzusetzen, sollten Sie darauf achten, dass dies mit ihrem Leihwagen auch erlaubt ist. Oft gibt es bei Mietwagen in Griechenland die Regelung, dass die Insel nicht gewechselt werden darf – anderenfalls erlischt der Versicherungsschutz. Kümmern Sie sich also rechtzeitig um die Klärung dieser Frage und kontaktieren Sie die Autovermietung.

Mit dem Mietauto in Griechenland unterwegs: Tipps

Wenn Sie sich einen Mietwagen in Griechenland besorgen, sollten Sie unbedingt darauf achten, wie weit der Versicherungsschutz reicht. Oft ist eine Vollkasko nicht mit inbegriffen. Um aber zu verhindern, dass es später teuer wird, falls etwas passieren sollte, kann es sich durchaus lohnen, ein wenig Geld draufzulegen, um den Versicherungsschutz auszuweiten. Denn selbst wenn Ihr Mietwagen in Griechenland günstig ist – bei einem Unfall kann die Urlaubskasse stark belastet werden. Erkundigen Sie sich also zur Sicherheit bei Ihrer Autovermietung.

Verkehr in Griechenland

Wenn Sie mit dem Mietwagen in Griechenland unterwegs sind, müssen Sie sich an die dortigen Verkehrsregeln halten. Diese müssen Sie aber zunächst auch kennen.

Mietauto in Griechenland: Damit lassen sich die wundervollen Landschaften auf eigene Faust erkunden.

Mietauto in Griechenland: Damit lassen sich die wundervollen Landschaften auf eigene Faust erkunden.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Griechen weniger auf die genauen Regeln bedacht sind, sondern auf Interaktion. Sie sind rücksichtsvoller im Straßenverkehr unterwegs, als viele es aus Deutschland kennen. Oft wird bei Fernstraßen der Seitenstreifen auch verwendet, sodass sich die Zahl der aktiv verwendbaren Spuren vergrößert. Überholmanöver werden dadurch einfacher, weil langsamere Fahrzeuge auf der äußeren Spur bleiben.

Die Höchstgeschwindigkeiten sind wie folgt geregelt:

  • Innerorts: 50 km/h
  • Außerorts: 90 km/h
  • Schnellstraßen: 110 km/h
  • Autobahnen: 120 km/h

Beachten Sie, dass Sie auf einigen Strecken in Griechenland eine Maut entrichten müssen.

Beim Parken sollten Sie darauf achten, ob es sich um gebührenpflichtige Stellplätze mit blauer Markierung handelt. Gelbe Fahrbahnmarkierungen deuten auf ein Parkverbot hin. Im Kreisverkehr müssen Sie auch aufpassen: Dort gilt ganz normal rechts vor links, sodass nicht der Kreis, sondern immer die Einfahrenden Vorfahrt haben.

Eine Besonderheit gibt es bei den Gegenständen, die Sie im Fahrzeug mitführen müssen: Sie brauchen nicht nur ein Warndreieck und einen Verbandskasten, sondern auch einen Feuerlöscher. Achten Sie also bei Ihrem Mietwagen in Griechenland darauf, dass alles vorhanden ist.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (29 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar