Kfz-Kredit – Wie finden Sie die beste Finanzierung?

Günstiger Kfz-Kredit gesucht? Ein Vergleich bringt Sie weiter!

Ein günstiger Kfz-Kredit macht den Autokauf möglich.

Ein günstiger Kfz-Kredit macht den Autokauf möglich.

Laut einer Untersuchung des CAR-Center Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen haben die deutschen Autokäufer im Jahr 2016 vermehrt auf Neuwagen von Premiummarken wie BMW, Mercedes oder Porsche gesetzt. Rund 30 Prozent aller Neuzulassungen stammten aus diesem Segment.

Diese Entwicklung treibt auch den Durchschnittpreis für neue Autos in die Höhe. Rund 31.400 Euro haben die Deutschen im Durchschnitt für einen Neuwagen ausgegeben. Im Vergleich mit dem Vorjahr stellt dies eine Steigerung von 650 Euro pro Auto dar. Angesichts der stetig steigenden Preise ist es kaum verwunderlich, dass immer mehr Käufer auf einen Kfz-Kredit setzen, um den Autokauf zu finanzieren.

Auf dem Weg zum richtigen Angebot lauern jedoch viele Fallstricke, die es zu umgehen gilt. Worauf sollten Sie achten, wenn ein Kfz-Kredit möglichst günstig sein soll? Welche Formen der Kfz-Finanzierung gibt es überhaupt? Wie können Sie Angebote für einen Autokredit am besten vergleichen? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im folgenden Ratgeber, damit Sie gut informiert den Autokauf in Angriff nehmen können.

Verschiedene Formen des Kredits von der Bank machen den Traum vom Wunschauto wahr

Interessieren Sie sich für einen Kfz-Kredit, um Ihr neues Auto zu finanzieren, haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Optionen. Bevor Sie sich für eine von diesen entscheiden, sollten Sie sich eingehend über deren Vor- und Nachteile informieren. Unsere folgenden Ausführungen sollen Ihnen dabei helfen, die richtige Auswahl zu treffen.

Zum Autokredit-Vergleich

Herkömmlicher Ratenkredit – Schritt für Schritt das Auto abzahlen

Mit einem klassischen Kfz-Kredit zahlen Sie das Auto monatlich ab.

Mit einem klassischen Kfz-Kredit zahlen Sie das Auto monatlich ab.

Der wohl meistgenutzte Kfz-Kredit ist eine klassische Ratenfinanzierung. Die Kreditsumme entspricht dem Kaufpreis des Autos. Zunächst müssen Sie eine Anzahlung leisten, deren Höhe mit dem Kreditgeber abzusprechen ist. Im Anschluss sind monatliche Raten über einen festgelegten Zeitraum zu zahlen. Wurde der komplette Betrag zum Ende der Laufzeit des Vertrages beglichen, gehört das Fahrzeug dann schließlich Ihnen.

Kreditnehmer sollten beachten, dass viele Geldinstitute die Zulassungsbescheinigung Teil II – früher Fahrzeugbrief genannt – als Sicherheit für den Kfz-Kredit einbehalten, bis das Auto komplett abbezahlt wurde. Sollten sie aufgrund einer finanziellen Notlage in Zahlungsschwierigkeiten kommen, bleibt Betroffenen als letzte Möglichkeit häufig nur der Verkauf des Fahrzeugs. Ohne Zulassungsbescheinigung Teil II ist dies jedoch nicht möglich und nur wenige Banken erklären sich bereit, das Dokument bei einem vorzeitigen Verkauf des Autos herauszugeben. Dies sollten Sie bedenken, bevor Sie sich für die Finanzierung durch einen Autokredit von der Bank entscheiden.

Kfz-Kredit mit Schlussrate: Die Ballonfinanzierung

Neben dem herkömmlichen Ratenkredit können sich Autokäufer bei der Finanzierung ihres neuen Autos auch für einen sogenannten Ballonkredit entscheiden. Dieser Kfz-Kredit wird so genannt, da Kreditnehmer am Ende der Laufzeit des Vertrages eine Schlussrate, auch als Ballon bezeichnet, zahlen müssen.

Doch wie genau funktioniert der Ballonkredit nun genau? Zunächst wird eine Anzahlung in variabler Höhe fällig. Manche Kreditgeber verzichten jedoch auch auf eine Anzahlung. Im Anschluss zahlen Kreditnehmer dann über einen festgelegten Zeitraum monatliche Raten. Je höher die Anzahlung ausfällt, desto niedriger werden diese im Vergleich. Ganz zuletzt wird dann, im Gegensatz zum normalen Ratenkredit, eine relativ hohe Schlussrate fällig.

Zum Autokredit-Vergleich

Worin unterscheiden sich ein herkömmlicher Kfz-Kredit und die Ballonfinanzierung außerdem? Beim Vergleich der Höhe der monatlichen Raten fällt auf, dass diese bei der ersten Option meist sehr viel höher ausfallen. Da die Monatsraten bei der Ballonfinanzierung so viel niedriger sind, erscheint diese Form der Autofinanzierung häufig zunächst besonders attraktiv. Kreditnehmer sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass die niedrigen Raten nur durch die meist sehr hohe Abschlusszahlung zustande kommen.

Zusätzlich sollten Sie beachten, dass für einen solchen Kfz-Kredit höhere Zinsen anfallen. Die Konditionen sind insgesamt also schlechter. Wenn Sie den Gesamtpreis für einen Kfz-Kredit mit Schlussrate berechnen, wird Ihnen demnach auffallen, dass dieser in der Regel weitaus höher ausfällt als bei einem herkömmlichen Autokredit.

Lassen Sie sich also nicht von den so günstig erscheinenden Monatsraten blenden, sondern ermitteln Sie zuvor, wie viel Geld Sie wirklich insgesamt bis zum Ende der Laufzeit für die Finanzierung Ihres neuen Autos ausgeben müssen. Zusätzlich sollten Sie sich nur dann für einen Ballonkredit entscheiden, wenn Sie sicherstellen können, dass Sie in der Zwischenzeit genug Geld für die Begleichung der Schlussrate ansparen bzw. die Summe auf einem anderen Weg bezahlen können. Ansonsten droht eine teure Anschlussfinanzierung.

Für alle, die Flexibilität bevorzugen: Die Drei-Wege-Finanzierung

Kfz-Kredit mit Schlussrate: Wer diese nicht bezahlen kann, muss mit einer teuren Anschlussfinanzierung rechnen.

Kfz-Kredit mit Schlussrate: Wer diese nicht bezahlen kann, muss mit einer teuren Anschlussfinanzierung rechnen.

Eine besondere Variante der Ballonfinanzierung, die dem Kreditnehmer ein besonderes Maß an Flexibilität ermöglicht, ist die sogenannte Drei-Wege-Finanzierung. Auch bei einem solchen Kfz-Kredit wird zunächst eine flexible Anzahlung geleistet. Danach werden monatliche Raten fällig. Am Ende der Laufzeit bestehen dann drei verschiedene Optionen, welchen diese Form der Kfz-Finanzierung ihren Namen verdankt:

  1. Bezahlung der Schlussrate: In diesem Fall handelt es sich um den bereits beschriebenen Ballonkredit. Nachdem Sie die abschließende hohe Rate beglichen haben, ist das Fahrzeug abbezahlt und es gehört Ihnen.
  2. Anschlussfinanzierung: Können oder wollen Sie die letzte Rate nicht bezahlen, haben Sie die Möglichkeit, eine Anschlussfinanzierung zu vereinbaren. Der restliche Betrag wird dann wiederum mit monatlichen Zahlungen getilgt. Die Konditionen sind jedoch meist deutlich schlechter als für die erste Finanzierung.
  3. Rückgabe des Fahrzeugs an den Händler: Hierbei handelt es sich um eine Form des Leasings. Der Händler nimmt das Fahrzeug zurück und die Schlussrate wird mit dem Rückkaufpreis beglichen. Sollte der Betrag nicht ausreichen, etwa weil das Auto in einem schlechten Zustand ist, können teure Nachzahlungen fällig werden.

Zum Autokredit-Vergleich

Ein solcher Kfz-Kredit ist besonders flexibel und lohnt sich vor allem für Personen, die im Vorhinein noch nicht wissen, ob Sie ein Auto nach Ende der Vertragslaufzeit wirklich behalten wollen. Des Weiteren locken, wie auch beim Ballonkredit, auf den ersten Blick besonders günstige Monatsraten. Doch auch hier gilt, dass der Gesamtpreis unter Einberechnung sämtlicher Faktoren in der Regel sehr viel höher ausfällt als bei einem klassischen Ratenkredit.

Viele Selbstständige und Unternehmer kaufen keine Fahrzeuge mehr, sondern setzen stattdessen lieber aufs Leasing. Hierbei zahlen sie über einen festgelegten Zeitraum monatliche Raten. Doch mit diesen wird der Kaufpreis nicht wie beim Autokredit abbezahlt, vielmehr erhalten die Leasingnehmer so ein temporäres Nutzungsrecht für das Auto oder den Transporter. Am Ende der Laufzeit wird das Kfz dann zurückgegeben. Das große Plus für Gewerbetreibende: Sie können die Raten steuerlich absetzen. Privatpersonen können diesen Vorteil zwar nicht nutzen, jedoch entscheiden sich auch immer mehr von ihnen für das Leasing, da es eine besonders große Flexibilität bietet.

Worauf ist bei einem Autokredit zu achten?

Einen Kfz-Kredit erhalten Sie unter anderem bei Ihrer Bank.

Einen Kfz-Kredit erhalten Sie unter anderem bei Ihrer Bank.

Möchten Sie mit einem Kredit Ihr neues Kfz finanzieren, sollten Sie nicht blindlings das erste Angebot wählen. Viele verschiedene Faktoren sind zu beachten, wenn Sie den richtigen Kredit für sich finden wollen. In den vorherigen Abschnitten haben wir bereits erklärt, dass es verschiedene Formen der Autokredite gibt. Der Ratenkredit ist die herkömmliche Variante, die Ballonfinanzierung lockt mit niedrigen Monatsraten und die Drei-Wege-Finanzierung kann die richtige Lösung für alle sein, die großen Wert auf Flexibilität legen.

Des Weiteren ist zu überlegen, bei welcher Bank Sie den Autokredit aufnehmen wollen. Bei Ihrer Hausbank lassen sich Laufzeit und Höhe des Kredites in der Regel individuell aushandeln. Des Weiteren besteht ein Vorteil darin, dass Sie immer einen direkten Ansprechpartner vor Ort haben. Direktbanken im Internet sind hingegen nur per Mail oder telefonisch zu erreichen, dafür bekommen Sie dort häufig Angebote mit niedrigeren Zinsen. Sogenannte Autobanken arbeiten direkt mit dem Händler zusammen. Aus diesem Grund bieten diese häufig Sonderaktionen für bestimmte Modelle oder besondere Rabatte an.

Der große Vorteil von einem Kfz-Kredit von der Haus- oder Direktbank: Sie erhalten das nötige Geld für den Autokauf sofort ausgezahlt. Das ermöglicht es Ihnen, beim Händler als Barkäufer aufzutreten. Das kann Ihre Verhandlungsposition stärken und gibt Ihnen die Möglichkeit, hohe Rabatte auf den Kaufpreis auszuhandeln.

Preis für den Autokredit: Zinsen, Laufzeit & Co

Doch bei einem Vergleich verschiedener Angebote für einen Kfz-Kredit spielen für viele Verbraucher nicht nur die bereits genannten Punkte eine wichtige Rolle. Ausschlaggebend für die endgültige Entscheidung ist in der Regel vor allem der Preis für die Finanzierung des neuen Autos. Wer Angebote sucht, interessiert sich meist zunächst für die monatliche Belastung durch den Autokredit.

Zum Autokredit-Vergleich

Bevor Sie einen Kfz-Kredit abschließen, sollten Sie den Gesamtpreis für die Finanzierung berechnen.

Bevor Sie einen Kfz-Kredit abschließen, sollten Sie den Gesamtpreis für die Finanzierung berechnen.

Wie hoch die Raten ausfallen, hängt von verschiedenen Faktoren ab:

  • Kreditsumme: Je höher diese ist, umso mehr Geld müssen Sie monatlich einplanen, um den Autokredit abzuzahlen.
  • Laufzeit des Vertrages: Je länger diese ausfällt, desto niedriger werden die Raten. Dafür müssen Sie allerdings mit höheren Zinsen rechnen.
  • Höhe der Anzahlung: Ist die Summe niedrig, bedeutet dies gleichzeitig, dass der zu tilgende Restbetrag höher ist. Dies wirkt sich negativ auf die Höhe der Raten aus.
  • Zinsen: Bei gleicher Laufzeit und gleicher Kreditsumme steigen die Raten, wenn ein höherer Zinssatz angesetzt wird. Die Zinsen variieren je nach Bank.

Bei einem Vergleich verschiedener Angebote für einen Kfz-Kredit sollten Verbraucher jedoch nicht allein auf die monatlichen Raten schauen. Entscheidend ist vielmehr der Gesamtpreis für die Finanzierung. Dieser setzt sich aus der Anzahlung, den Raten sowie einer eventuellen Schlussrate zusammen. Des Weiteren sind in vielen Fällen außerdem Bearbeitungs- sowie Vermittlungskosten für die Bank zu beachten. Bevor Sie sich für ein Angebot entscheiden, sollten Sie genau durchrechnen, wie viel Geld Sie der Autokredit am Ende kosten wird. Nur so können Sie teuren Überraschungen entgehen.

Bei der Suche nach einem passenden Angebot hilft Ihnen das Internet weiter. Viele Portale bieten einen Autokredit-Vergleich an, mit welchem Sie bequem von zu Hause aus verschiedene Anbieter und Kredite einander gegenüberstellen können. Schauen Sie auch hierbei nicht allein auf die monatlichen Raten, sondern studieren Sie die angegebenen Konditionen genau.

Erstellen Sie eine detaillierte Übersicht über Ihre Ein- und Ausgabensituation, bevor Sie einen Kfz-Kredit abschließen. Ermitteln Sie, wie viel Geld Ihnen monatlich für den Autokredit zur Verfügung steht. Die Raten sollten allerdings nie so hoch sein wie der so berechnete Betrag. Planen Sie vielmehr einen ausreichenden finanziellen Puffer ein, der es Ihnen erlaubt, Geld anzusparen. Vergessen Sie nicht, dass plötzlich unerwartete Ausgaben, etwa für den Ersatz eines defekten Haushaltsgroßgerätes, anfallen können.

Kfz-Kredit ohne Vorlage der SCHUFA-Auskunft – Ist das möglich?

Einen Kfz-Kredit erhalten Sie in der Regel nur bei entsprechender Bonität.

Einen Kfz-Kredit erhalten Sie in der Regel nur bei entsprechender Bonität.

Für Personen, die aufgrund eines geringen Einkommens oder finanzieller Probleme nicht über genug Geld verfügen, um ein dringend benötigtes neues Auto bezahlen, ist ein Autokredit häufig die einzige Möglichkeit, um den Pkw-Kauf zu stemmen. In der Regel verlangt die Bank jedoch eine positive SCHUFA-Auskunft, bevor sie einer Finanzierung zustimmt.

Bei der SCHUFA Holding AG handelt es sich um ein Unternehmen, welches Daten bezüglich der Kreditwürdigkeit – auch Bonität genannt – von Unternehmen und Personen sammelt. Die SCHUFA speichert unter anderem Informationen darüber, wann Personen ein Girokonto eröffnen oder einen Kredit aufnehmen.

Bei Verbrauchern, die in der Vergangenheit schon einmal durch eine nicht optimale Zahlungsmoral aufgefallen sind, wird dies in der SCHUFA-Auskunft festgehalten. Auch wenn sie eine Privatinsolvenz anmelden oder gerichtliche Vollstreckungsmaßnahmen gegen sie durchgeführt werden, erfolgt ein Vermerk.

Zum Autokredit-Vergleich

Doch was können Personen unternehmen, die aufgrund einer negativen SCHUFA-Auskunft keinen herkömmlichen Kfz-Kredit erhalten? Müssen sie den Traum vom neuen Auto begraben? Die gute Nachricht lautet: Es gibt bestimmte Möglichkeiten, die es Betroffenen erlauben, einen Autokredit auch ohne Vorlage einer SCHUFA-Auskunft zu erhalten:

  • Kfz-Kredit von einer Autobank: Viele Banken dieser Art vergeben Kredite nicht allein unter Berücksichtigung der SCHUFA-Auskunft. Haben Sie dort in der Vergangenheit bereits einen Autokredit erhalten und sind dabei nicht durch Zahlungsausfälle ausgefallen, kann es sein, dass auch eine neue Anfrage bei der Autobank erfolgreich ist.
  • Kredit aus dem Ausland: Sogenannte Kreditvermittler im Internet vermitteln zwischen Kreditnehmern und ausländischen Banken. Da in anderen Ländern die SCHUFA-Auskunft nicht zur Prüfung der Bonität verwendet wird, haben Betroffene hier oftmals bessere Chancen. Auf dem Markt sind jedoch viele schwarze Schafe unterwegs. Um Anbieter, die beispielsweise noch vor Vertragsabschluss Gebühren verlangen, sollten Sie deshalb einen großen Bogen machen.
  • Privatkredit: Verschiedene Plattformen ermöglichen den Kontakt zwischen Kreditnehmern und privaten Geldgebern. Letztere stellen der anderen Partei Geld zur Verfügung und erhalten dafür Zinsen. Die Konditionen, also Zinsen, Laufzeit etc., werden jeweils individuell ausgehandelt. Die Plattformen verlangen zwar auch meist einen Nachweis über die Bonität des Kreditnehmers, allerdings sind die Anforderungen meist weniger streng.
Wenn Sie sich für einen der oben genannten Kfz-Kredite interessieren, sollten Sie beachten, dass die Konditionen hierbei meist deutlich schlechter sind als für herkömmliche Arten der Finanzierung. So müssen Sie etwa mit weitaus höheren Zinsen rechnen, was den Gesamtpreis in die Höhe steigen lässt. Aus diesem Grund sollten Sie vorher detailliert durchrechnen, ob sich der Kfz-Kredit wirklich für Sie lohnt und Sie die zusätzliche finanzielle Belastung wirklich tragen können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (55 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.