Fake-Führerschein: Welche Konsequenzen drohen bei einer Fälschung?

Einen Fake-Führerschein bestellen? Keine gute Idee

Den Führerschein fälschen? Damit machen Sie sich strafbar.

Den Führerschein fälschen? Damit machen Sie sich strafbar.

Es ist leicht, der Versuchung nachzugeben: Die Fahrerlaubnis erwerben, ohne sich anstrengen zu müssen oder Formalitäten zu beachten? Einen Fake-Führerschein machen, dessen einzige Gegenleistung in Geld besteht? Für viele klingt das bequem und praktisch. Zudem lassen sich damit oft solche Auflagen wie die MPU umgehen.

Das Problem hierbei: Wer einen Führerschein fälschen lässt oder mit einem Fake-Führerschein Auto fährt, macht sich mit einer solchen Aktion in der Regel doppelt strafbar. Es handelt sich dabei also keinesfalls um ein Kavaliersdelikt.

Im folgenden Ratgeber erklären wir, welche Spielarten und Maschen es im Bereich „Fake-Führerschein“ gibt und welche Strafen denen drohen, die einen solchen erwerben oder damit unterwegs sind.

Ein Fake-Führerschein hat viele Gesichter

Vor allem im Internet kursieren viele Angebote, einen Führerschein-Fake zu kaufen. Dabei gibt es verschiedene Varianten. In den meisten Fällen wird nicht der deutsche EU-Führerschein gefälscht, sondern derjenige aus einem anderen EU-Staat. Damit können verschiedene Motive verfolgt werden:

  • Der Käufer soll aufgrund angeblich bestehender Regelungen des anderen Landes davon überzeugt werden, dass er eine rechtmäßige Fahrerlaubnis erwirbt.
  • Die Fälscher spekulieren darauf, dass die deutschen Behörden einen ausländischen Fake-Führerschein nicht so leicht erkennen wie einen deutschen.

Gerade letzteres trifft aber häufig nicht zu. In Urkundenfälschung spezialisierte Polizisten erkennen auf Anhieb auch einen aus einem anderen Staat stammenden Fake-Führerschein.

Führerschein-Fake im Ausland erstellen lassen?

Jeder, der einen Fake-Führerschein online erstellen lassen möchte, weil er in Deutschland aufgrund einer Sperrfrist oder einer ausstehenden MPU ohne weiteres keine Fahrerlaubnis bekommt, sollte sich bewusst sein, dass er sich nicht im legalen Bereich bewegt.

Zudem ist zu bedenken: Um einen ausländischen Führerschein zu erwerben, muss dort in der Regel für eine bestimmte Zeit ein ordentlicher Wohnsitz bestanden haben. Personen, die einen ausländischen Führerschein (ob Fake oder nicht) bestellen, ohne jemals längere Zeit dort gewesen zu sein, sollten also spätestens bei dieser Tatsache ins Grübeln kommen.

Fake-Führerschein: Welche Strafe droht?

Wenn Sie einen Fake-Führerschein kaufen, müssen Sie mit einer Strafe rechnen.

Wenn Sie einen Fake-Führerschein kaufen, müssen Sie mit einer Strafe rechnen.

Personen, die einen Führerschein fälschen lassen, einen Fake-Führerschein kaufen oder mit einem solchen unterwegs sind, müssen mit schweren Konsequenzen rechnen. Ein gefälschter Führerschein kann nämlich zwei Straftatbestände erfüllen.

Zum einen liegt die Straftat der Urkundenfälschung (§ 267 Strafgesetzbuch) vor. Hierfür ist nach dem Gesetz eine Freiheitsstrafe von bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe vorgesehen.

Ein Fake-Führerschein ist keine Fahrerlaubnis

Zum anderen begeht jemand, der mit einem Fake-Führerschein unterwegs ist, auch die Straftat des Fahrens ohne Fahrerlaubnis (§ 21 Straßenverkehrsgesetz). Für diese Straftat ist eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder eine Geldstrafe vorgesehen.

Denn da es sich beim Fake-Führerschein nicht um ein offizielles Dokument handelt, besitzt die entsprechende Person dann auch keine gültige Fahrerlaubnis. Der Führerschein-Fake ist also ein wertloses Stück Plastik und berechtigt nicht zur Teilnahme am Straßenverkehr mit einem Kraftfahrzeug.

Dies gilt sowohl dann, wenn die Person nie eine Fahrerlaubnis erworben hat, als auch für den Fall, dass sie zwar zu einem früheren Zeitpunkt über eine solche verfügte, ihr der Führerschein aber entzogen wurde oder ein Fahrverbot besteht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (64 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.