Menü

Fahren ohne Betriebserlaubnis – Welche Strafe droht?

Von Thomas R.

Letzte Aktualisierung am: 27. Februar 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Es kann Folgen haben, wenn Sie ohne ABE fahren

Das Fahren ohne Betriebserlaubnis führt zu einem Bußgeld.
Das Fahren ohne Betriebserlaubnis führt zu einem Bußgeld.

Eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) wird meist vom Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) erteilt. Die ABE wird benötigt, damit ein Fahrer nachweisen kann, dass alle Richtlinien und Vorschriften für den öffentlichen Straßenverkehr erfüllt sind und das Kraftfahrzeug zulässig ist.

Zudem kann das Fahrzeug nur dann von der Person gefahren werden, wenn für das Kfz sowie alle Ausrüstungsteile und technischen Besonderheiten eine ordnungsgemäße Betriebserlaubnis vorliegt.

Beim Fahren ohne ABE kann eine Strafe die Folge sein. Wie das Fahren ohne Betriebserlaubnis im Bußgeldkatalog gehandhabt wird und was passieren kann, wenn bei einer Kontrolle auffällt, dass Sie ohne ABE unterwegs sind, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber.

FAQ: Fahren ohne Betriebserlaubnis

Was droht mir, wenn ich die Papiere für die Betriebserlaubnis nicht dabei habe?

Können Sie bei einer Verkehrskontrolle die Betriebserlaubnis nicht vorweisen, fällt ein Verwarnungsgeld von 10 Euro an.

Und was, wenn die Betriebserlaubnis erloschen ist?

Fahren Sie mit einem Fahrzeug, für das keine gültige Betriebserlaubnis vorliegt, drohen mindestens 50 Euro Bußgeld und unter Umständen auch ein Punkt in Flensburg.

Was muss ich tun, wenn ich die Betriebserlaubnis verloren habe?

Ging Ihre Betriebserlaubnis verloren, sollten Sie sich bei der Zulassungsstelle schnellstmöglich ein Ersatzdokument besorgen.

Bußgeldrechner zur erloschenen Betriebserlaubnis

Gibt es ein Bußgeld für das Fahren ohne Betriebserlaubnis?

Im § 19 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) wird geregelt, dass Kraftfahrzeuge oder auch Anhänger nur dann am Straßenverkehr in Deutschland teilnehmen dürfen, wenn eine gültige Betriebserlaubnis existiert.

Daher muss immer eine gültige ABE vorhanden sein und stets beim Fahren dieser Fahrzeuge mitgeführt werden. Andernfalls ist dies eine Verkehrsordnungswidrigkeit und wird als „Fahren ohne Betriebserlaubnis“ mit einem Bußgeld belegt.

Wenn Sie ohne die wichtigen Papiere fahren, weil Sie die Betriebserlaubnis verloren haben, wird ein Bußgeld von 50 Euro fällig.

Gut zu wissen: Der Verlust muss umgehend mitgeteilt werden und Sie müssen sich schnellstmöglich ein Ersatzdokument besorgen.
Das Fahren ohne ABE gilt als eine Verkehrsordnungswidrigkeit.
Das Fahren ohne ABE gilt als eine Verkehrsordnungswidrigkeit.

Wenn es sich lediglich um die Betriebserlaubnis von einzelnen Ersatzteilen Ihres Fahrzeuges handelt, können die Kosten generell eher im Rahmen bleiben und sich zwischen 10 bis 50 Euro bewegen. Gerade bei gesonderten Felgen und getunten Einzelteilen am Mofa oder einem Leichtkraftrad ist dies häufiger der Fall.

Bei einem Pkw oder einem Lkw kann jedoch ein erhöhtes Bußgeld drohen und zudem sind noch umfangreichere Strafen für den Fahrzeugbesitzer sowie den eigentlichen Fahrer möglich.

Welche Strafe droht beim Fahren ohne Betriebserlaubnis noch?

Bei dem Fahren ohne gültige ABE handelt es sich gemäß § 69 StVZO um eine Ordnungswidrigkeit. Sollte keine Erlaubnis für die Inbetriebnahme existieren und es wird dennoch gefahren, drohen neben einem Bußgeld weitere Strafen. Insbesondere wenn eine Gefährdung von anderen Verkehrsteilnehmern nicht ausgeschlossen werden kann.

Ist dabei die Sicherheit im Straßenverkehr riskiert worden, droht ein Bußgeld von 135 Euro.

Schon gewusst? Beim Fahren ohne Betriebserlaubnis sind ebenfalls Punkte in Flensburg möglich. So kann ein Punkt in Flensburg auf dem Punktekonto eines Fahrers oder Halters vermerkt werden, wenn eine solche Verkehrsordnungswidrigkeit vorliegt.

Wird mit einem Lkw oder einem Bus gefahren, ohne dass eine gültige Betriebserlaubnis existiert oder wenn die ABE bereits erloschen ist, droht sogar ein Bußgeld zwischen 180 und 270 Euro und ein Punkt in Flensburg.

Handelt es sich um ein Fahrzeug aus einem Unternehmen und der Fahrer ist nicht gleich der Halter des Kfz, fallen sehr wahrscheinlich unterschiedliche Bußgelder an. Der Halter vom dem Fahrzeug, welcher Sorge tragen sollte, dass der Arbeitnehmer eine gültige Betriebserlaubnis besitzt und mitführt, erhält daher meist ein höheres Bußgeld als der tatsächliche Fahrer.

Über den Autor

Male Author Icon
Thomas R.

Thomas hat einen Abschluss in Politikwissenschaften von der Universität Jena. Er gehört seit 2018 zum Team von bussgeldkatalog.org und verfasst News und Ratgeber zu verschiedenen Themen im Verkehrsrecht.

Bildnachweise

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (74 Bewertungen, Durchschnitt: 4,32 von 5)
Loading ratings...Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

71 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Leon H.
    Am 18. Februar 2024 um 22:00

    Hallo liebes bussgeldkatalog.org Team
    Ich besitze ein Fahrzeug (Kleinkraftfahrzeug) das nur KBA Papiere besitzt, wenn ich dann ein teil mit ABE kaufe zählt diese ABE dann genau gleich wie wenn ich jetzt Original Papiere für mein Fahrzeug besitzen würde.
    Gruß Leon H.

  2. Günter B
    Am 1. Dezember 2023 um 4:36

    Ich habe vollgendes Problem
    Ich hab mir den Anhänger meines Sohnes ohne seine Zustimmung genommen um einen Transport durchzuführen.
    Dabei bin ich von der Poliezei Kontroliert worden.Der Anhänger stand auf seinem Gelände das abgeschlossen war.
    Wobei ich auch ein Schlüssel habe.Das ich eine Strafe bekommen habe sehe ich ja ein aber das mein Sohn eine Strafe bekommt
    verstehe ich nicht.Nach Einspruch des Bußgeldbescheides bekam ich die Antwort
    Sie erklärten , dass es Ihnen nicht bewusst war, dass ein angemeldeter Anhänger mit Überfälligem HU-Termin strafbar währe, wenn dieser auf Ihrem
    Privatgrundstück abgestellt ist.
    Entscheident ist nicht die tatsächliche, sondern die rechtliche möglichkeit Nutzung (BayObLG VRS 62 386 )Demnach hätten Sie Ihren Anhänger abmelden oder diesem beim TÜV vorführen müssen.
    Das ist die Begründung der Busgeldstelle.
    Wie kann man für etwas Bestraft werden wenn man nichts von der entname des Anhängers gewußt noch elaubt hat den Hänger zu benutzen
    Bitte helfen Sie mir das zu verstehen
    Mfg. Günter B

  3. Maehl
    Am 26. März 2023 um 12:31

    Hallo.
    Wie sieht es aus bezüglich Eintragungen am Fahrzeug?
    Beispiel: Halter A lässt den Fahrer B mit dem Auto fahren.
    Jetzt wird B mit dem Auto angehalten und die Polizei bemängelt das Sachen nicht eingetragen sind, Fahrwerk, auspuff, Felgen oder ähnliches.
    Kann dann die Betriebserlaubnis erlöschen oder gibt es erst nur eine Mängelkarte ? Wie sieht es strafrechtlich aus? Wird dann A dafür strafbar gemacht weil es ja deren Auto ist oder bekommt auch B strafen und wenn ja was ?
    B kann sich ja nicht zu 100% absichern was an dem Auto richtig und was falsch ist.
    Dankeschön (:

  4. Murat A.
    Am 7. Juli 2022 um 17:01

    Hallo liebes Team,
    Ich habe ein china e bike im internet gefundenen.
    Dieses fährt allerdings auch mit einem Gashebels mit zu 25 km/h Motor Leistung 250 Watt. Eine Betriebserlaubnis gibts es nicht. Ist das nun strafbar da es eig nur 25 km/h fährt?
    Grüsse
    Murat

  5. Thomas D
    Am 27. Juni 2022 um 11:38

    Hallo Bußgeldteam,

    ich habe mir am 04.03.2022 bei einem Motorsporthändler einen gebrauchten einen 45km/h Chinaroller gekauft. Es waren keine ABE Papiere dabei . Diese seinen aber in China beim Händler bestellt und würden nachgeliefert. Wie sieht das jetzt aus, wenn ich in eine Polizeikontrolle gerate und der Polizei mitteile das die Papiere noch in China beim Hersteller sind und die würden nachgeliefert. Muss ich dann trotzdem mit einem Bußgeld von 50 Euro rechnen ? Vielen Dank für Ihre Hilfe im Vorraus.

    Gruß Thomas

  6. Wolfgang Z
    Am 26. Juni 2022 um 16:38

    Hallo,
    habe 1984 oder 85 auf der IFMA ein Sinclair C5 erworben. Bekam mit der Garantie einen mit Schreibmaschine ausgefüllten Zettel, der als Kaufbeleg gilt mit. Auf diesem stand daß das Fahrzeug ein Fahrrad ist, und nicht angemeldet werden muß, da es einen Elektromotor von nur 250W hat. Habe es seit neuestem von der Versicherung mit einem Kennzeichen versehen, so, wie die Roller eines haben. Muß man für so ein Fahrzeug auch irgendwelche Papiere haben, da man für ein Fahrrad ja auch keine braucht? Mein Versicherungsmann meint, da es bei diesem Alterdes Fahrzeuges ja Bestandschutz handeln würde. Er hatte mir auch geraten die orginale Beleuchtung gegen ein mit Prüfzeichen auszutauschen, die dann nicht nur die Wirkung einer Kontrolleuchte, sondern auch richtig gesehen wird.

  7. Marvin
    Am 15. Mai 2022 um 2:26

    Hallo,

    ich wurde vorhin von der Zivilpolizei hoch genommen.
    Ich habe nur einen normalen Auto Führerschein und bin einen getunten 50ccm Roller der zu 70ccm umgebaut wurde gefahren und wurde kontrolliert. Der Roller ist nicht versichert und nicht angemeldet. Bin den Roller auch noch mit dem Kennzeichen von meinem anderen 50ccm Roller gefahren also das Kennzeichen ist nicht auf den Roller mit dem ich erwischt wurde angemeldet.
    Was kommt jetzt alles auf mich zu? :(
    LG

  8. Sarah
    Am 1. Oktober 2021 um 7:26

    Hallo, ist es strafbar eine abschleppschlaufe am unteren Kühlergrill anrubringen, wenn die schraube nicht über den Kühlergrill hinausragt? LG

    • bussgeldkatalog.org
      Am 27. Oktober 2021 um 10:40

      Hallo Sarah,

      wenden Sie sich dazu bitte an die örtliche Zulassungsstelle oder einen TÜV-Betrieb.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Özkan
    Am 13. Juni 2021 um 17:57

    Hallo Guten Tag,
    unszwar wurde ich von der Zivilpolizei heute kontrolliert und da meine Felgen nur ein Teilgutachten haben und Zubehör Felgen sind wurde die Betriebserlaubnis erloschen. Der Polizist sagte mir das ich beim TÜV eine Abnahme für die Felgen machen muss(Eintragung) und ich 50€ an Bußgeld zu zahlen habe. Nach dem seine kollegin kam und ich dies zahlen sollte bestand ich auf ein zahlungsbeleg so das ich, dass Bußgeld später zahlen kann. Danach ging die Polizisten wieder zum Auto und kam und sagte das der Fahrzeughalter auch die Strafe zu zahlen hätte. Ich habe ihr erklärt das ich die Felgen gestern gekauft habe und der Fahrzeughalter nichts davon wusste. Sie sagte :“ Das ist Wurscht„ und ist dann losgefahren. Muss der Fahrzeughalter auch die Strafe zahlen?.
    Mit freundlichen Grüßen

  10. Louis K
    Am 26. März 2021 um 20:04

    Hallo zusammen.
    Bin heute morgen von den Staatsdienern kontrolliert worden, Gewindefahrwerk war eingetragen, Felgen waren nicht eingetragen. Habe eine Strafe über 90€ und einen Punkt bekommen, es stünde eine Gefährdung im raume.
    Handelt es sich hier um einen A- oder B Verstoß? Beim TÜV würde mir gesagt alles sei im Einwandfreiem Zustand. Kann ich einen Wiederspruch einlegen oder ist das Aussichtslos?

    Mit freundlichen Grüßen
    Louis

  11. Sibylle S
    Am 12. Januar 2021 um 11:36

    Verlust der Betriebserlaubnis wegen Entfernung des Software updates welche Strafe ist dafür vorgesehen?

  12. Dmitriy
    Am 18. Oktober 2020 um 2:32

    Hallo

    Ich habe ein Problem,hat gestern Polizei meine Kennzeichen und fahrzeugschein eingezogen.weil ich habe meine Reifen nicht in Fahrzeugschein nicht eingetragen.

    Wie läuft das weiter?

  13. Daniel
    Am 14. Oktober 2020 um 16:02

    Wenn ich die Nieren bei BMW in eine andere Farbe ändern möchte z.B. von Chrom auf Schwarz brauche ich dafür eine ABE?

  14. Silas
    Am 30. Juni 2020 um 10:56

    Hey, wenn ich einen Sport Auspuff (mit ABE) bei meinem Auto verbaue und dieser nach ein paar Jahren extrem lauter wird (lauter als im Fahrzeugschein) und mich darauf die Polizei aufhalten würde… Welche Strafe könnte ich erwarten?
    MfG

  15. Tomasz
    Am 26. Mai 2020 um 21:57

    Felgen nicht eingetragen was für eine Strafe?

    Lg

  16. Dimitar
    Am 3. Mai 2020 um 2:23

    Hallo, ein Auto, das nicht in Deutschland zugelassen ist, aber ich habe kürzlich VW-Aluminiumräder mit Spezialteilen eingebaut. Kann ich eine Lizenz von ABE erhalten oder ist diese bei der deutschen Registrierung obligatorisch?

  17. jan
    Am 7. Januar 2020 um 0:14

    Ich wurde heute mit einem Escooter angehalt der keine ABE hat. Was erwartet mich noch bis außer die 70€ Bußgeld?

  18. Philippe
    Am 17. Dezember 2019 um 17:50

    Ich wurde mit einem E-Roller angehalten der kein Nummernschild hat und ich wollte fragen was man da so bezahlen müsste als Strafe wäre echt nett wenn mir das einer sagen könnte

  19. Andrea
    Am 2. September 2019 um 20:30

    Hallo. Mein Freund besitzt einen E -Roller. Seit ca.2 Jahren hat dieser Roller keine Betriebserlaubmis mehr. Er wurde auch nicht aufgeladen und ist somit auch nicht fahrbereit. Vom Ordnungsamt hat er ein Schreiben bekommen das dieser Roller ordnungswidrig an 2 Tagen stand ( in der Nähe eines Baumes auf dem Bürgersteig eher dort wo die Baumwurzeln sind/ dort ist eine Sackgasse mit Fiedhofsparkplätzen). Nach 3 1/2 Monaten hat er einen Bußgeldbescheid bekommen das an einem der Daten der Roller in Betrieb genommen wurde. Angeblich mit Foto und um 0Uhr. Was heißt das? Der Roller ist nicht funktionstüchtig und um diese Uhrzeit haben wir geschlafen. Kann er Einspruch erheben? Der Roller wurde bereits auf dem Privatgelände (neben unsere Wohnung)der Wohnungsbaugesellschaft geschoben. Wir sind dort Mieter.
    Vielen Dank

    • bussgeldkatalog.org
      Am 9. September 2019 um 15:38

      Hallo Andrea,

      einen Einspruch können Beschuldigte stets innerhalb von 14 Tagen ab Zustellung erheben. Ob sich ein solcher am Ende auch lohnt, kann ggf. ein Anwalt prüfen. Wir können die Erfolgsaussichten eines solchen Vorgehens an dieser Stelle nicht bewerten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  20. Ralf
    Am 6. August 2019 um 15:34

    Hallo,
    ich fahre einen BMW mit Felgen gekauft, bei denen es sich vermutlich um ein Plagiat handelt. Die Felgen passen zwar auf`s Auto haben das BMW Logo und eine M-Performance Plakette von BMW, aber die Nummern die hinten eingepresst sind deuten eindeutig auf eine Markenfälschung.
    Welche Straften drohen bei einer Kontrolle? Darf ich weiterfahren?
    Erlischt die Betriebserlaubnis?
    Wie sieht es mit dem Versicherungsschutz aus?
    Vielen Dank für Ihre Antwort.

  21. Paul D.
    Am 1. August 2019 um 0:37

    Hallo.
    An meimem roller wurde ein neuer auspuff angebracht.
    Da der monteur die drossel im auspuff entfernt hat ist die betriebserlaubniss natürlich erloschen. Welche strafen kommen auf mich zu, wenn ich erwischt werde

  22. Carsten
    Am 19. Juli 2019 um 19:01

    Hallo.bin heute mit meinem Auto angehalten worden.ein nicht erlaubter Luftfilter war verbaut.der Polizist meinte kostet 90 euro und einen punkt.finde nirgends etwas das seine Aussage bestätigt.ist das nicht fahren ohne Betriebserlaubnis und kostet nur 50€ ohne Punkt?

  23. Dennis D.
    Am 5. Mai 2019 um 8:18

    Guten Tag,
    Wenn ich mir einen anderen Endschalldämpfer anbaue, der keine ABE auf mein KFZ hat, sind da 50€ fällig, oder gibt es da einen Punkt?

  24. Artur
    Am 3. Mai 2019 um 18:22

    Ich bin noch in der Probezeit und haben die Fahrerlaubnis A1. Was bekomme ich für Strafen wenn ich ohne DB Killer fahre? Macht es einen unterschied wenn ich ihn mitnehmen?

  25. Dominic
    Am 17. April 2019 um 14:41

    Hallo,
    Bei meiner S51b ist die Betriebserlaubnis verloren gegangen, ich habe schon eine neue beantragt, aber meine Frage ist welche strafen könnte ich bekommen wenn ich denoch fahre und angehalten werde? Bei halt einem Moped?

  26. Niklas
    Am 1. April 2019 um 12:51

    Hallo, ich wurde gestern von der Polizei mit meiner 125er angehalten und erwarte jetzt eine Anzeige wegen fahren ohne Db-killer und fehlen eines Rückstrahlers, auf was für Kosten kann ich mich einstellen, da ich bis jetzt noch nichts zahlen musste und erst auf die Anzeige warten muss.

  27. Jonni
    Am 27. März 2019 um 9:21

    Hallo

    Ich wurde gestern von der polizei angehalten weil mein gewindefahrwerk nicht eingetragen war. Er sagte das ich eine anzeige bekomme 50-90€ strafe und 1 punkt.
    Muss denn unbedingt eine anzeige sein?
    Ich mein bußgeld mängelzettel reicht doch?

  28. E Tretroller
    Am 23. März 2019 um 11:41

    Hallo,
    aus gegeben Anlass und der Undurchsichtigkeit der gesetzlichen Rahmenbedingungen. Was wäre wenn ich heute März 2019 mit einem Tretroller mit E-Hilfsmotor mit 20-25km/h auf dem Radweg nicht auf der Straße oder dem Seitenstreifen sondern eher dem Gehweg unterwegs bin?

  29. Cap
    Am 4. März 2019 um 1:28

    Ich habe gasanlage in polen eingebaut (Fiat Seicento) diese ist nich eingetragen. Fahre also ohne ABE. Wass droht mir?
    Kann ich nur tank ausbauen fur fahrten in deutschland?
    Gruß

  30. Jens
    Am 22. Januar 2019 um 15:16

    Ich habe eine Radtour in den USA gemacht und mir dafür vor Ort ein Pedelec gekauft. So musste ich nur einen Transport bezahlen.
    Nun ist es so, mein Rad schafft mit Motorunterstützung 32 km/h, in Deutschland haben die Pedelecs aber nur eine Motor-Unterstützung von 25 km/h. Ich weiss gar nicht ob ein Pedelec eine ABE hat. Und eine Versicherung braucht man für ein Pedelec ja auch nicht. Mach ich mich mit meinem Pedelec strafbar? Ich muss dazu sagen, das ich über 7000 Dollar für das Bike bezahlt habe, ich will das ja jetzt nicht in die Tonne drücken :)
    Gruß Jens

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2024 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.