In der Einbahnstraße parken: Links, rechts, vorwärts, rückwärts?

Von Jana, letzte Aktualisierung am: 24. Januar 2019

Welche Vorschriften gelten beim Parken in einer Einbahnstraße?

Wo und wie dürfen Sie in einer Einbahnstraße eigentlich parken?

Wo und wie dürfen Sie in einer Einbahnstraße eigentlich parken?

Einbahnstraßen stellen in der Verkehrsführung eine Besonderheit dar, denn sie gestatten es Fahrzeugführern grundsätzlich, den Verkehrsweg nur in eine Richtung zu nutzen. Gegenfahrbahnen für entgegenkommende Verkehrsteilnehmer gibt es nicht.

Das bedeutet aber auch, dass Fahrer in einer Einbahnstraße grundlegend nicht mit Gegenverkehr rechnen müssen. Fährt doch ein Betroffener entgegen der Fahrtrichtung kann das folglich die Unfallgefahr erheblich steigern. Das ist auch dann schon gegeben, wenn Fahrer wenden oder über längere Strecken rückwärts fahren, um an weiter zurückliegender Stelle in der Einbahnstraße zu parken.

Doch welche Regelungen gelten beim Parken in der Einbahnstraße? Ist der linke Fahrbahnrand tabu? Und welche Sanktionen drohen, wenn Sie entgegen der Fahrtrichtung in der Einbahnstraße parken?

Bußgeldkatalog: Parken in einer Einbahnstraße

VerstoßBußgeld
in Einbahnstraße entgegen der Fahrtrichtung parken15 €
zum Parken wenden oder rückwärts fahren25 €

Bußgeldrechner: Was kostet Sie ein Parkverstoß?

Dürfen Sie entgegen der Fahrtrichtung in der Einbahnstraße parken?

Parken in einer Einbahnstraße: Nicht gestattet ist das Wenden oder Rückwärtsfahren.

Parken in einer Einbahnstraße: Nicht gestattet ist das Wenden oder Rückwärtsfahren.

In einer Einbahnstraße ist die Fahrtrichtung eindeutig vorgegeben. Das Wenden, Rückwärtsfahren oder Fahren entgegen der Fahrtrichtung ist hier folglich regelmäßig nicht gestattet.

Sobald Sie Ihren Wagen in entgegengesetzter Richtung in der Einbahnstraße parken, zeigt sich darin, dass Sie das Fahrzeug unweigerlich gewendet haben oder in falscher Richtung in die Straße eingefahren sein müssen.

Da dadurch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet waren, ist hierin eine Ordnungswidrigkeit zu erkennen, zumal Sie ggf. auch in falscher Richtung wieder aus der Parklücke herausfahren müssen.

Ein Verwarn- oder Bußgeld droht deshalb weniger dafür, dass Sie in falscher Richtung parken, sondern für den Sachverhalt, dass dem Parkvorgang ein Verkehrsverstoß zugrunde liegen muss.

Die Geldbuße liegt dabei in der Regel bei 15 Euro.

Im Übrigen: Das einfache Zurücksetzen im Rahmen des Rangierens, um rückwärts in eine Parklücke zu fahren, wird gemeinhin nicht als Rückwärtsfahren gewertet. Jedoch ist ein Verstoß in der Regel dann anzunehmen, wenn Sie weitere Strecken rückwärts fahren, um in einer weiter zurückliegenden Parklücke in der Einbahnstraße zu parken (vgl. z. B. Beschluss von 22.07.2013 des Landgerichts Berlin, Aktenzeichen 44 S 191/12).

Ist das Parken in einer Einbahnstraße auch links gestattet?

Vorsicht beim Parken in der Einbahnstraße: Gegenverkehr ist nicht immer ausgeschlossen.

Vorsicht beim Parken in der Einbahnstraße: Gegenverkehr ist nicht immer ausgeschlossen.

Am linken Fahrbahnrand zu parken ist in den meisten Fällen nicht gestattet, da dadurch der entgegenkommende Verkehr behindert würde – und der Fahrer unweigerlich entgegen der Fahrtrichtung fahren würde. Da in einer Einbahnstraße der Verkehr jedoch nur in eine Richtung freigegeben ist, entfällt diese Vorschrift hier.

Gemäß § 12 Absatz 4 Satz 4 StVO dürfen Sie ein Kraftfahrzeug in einer Einbahnstraße auch links parken, vorausgesetzt hier gilt aus anderen Gründen kein Halte- bzw. Parkverbot (Beschilderung, Zufahrtswege, Engstellen).

Abgesehen von den oben genannten Regelungen gelten in einer Einbahnstraße beim Parken darüber hinaus auch die allgemeinen Vorschriften nach § 12 Absatz 3 StVO:

„Das Parken ist unzulässig

  1. vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen bis zu je 5,00 m von den Schnittpunkten der Fahrbahnkanten,
  2. wenn es die Benutzung gekennzeichneter Parkflächen verhindert,
  3. vor Grundstücksein- und -ausfahrten, auf schmalen Fahrbahnen auch ihnen gegenüber,
  4. über Schachtdeckeln und anderen Verschlüssen, wo durch Zeichen 315 oder eine Parkflächenmarkierung (Anlage 2 Nummer 74) das Parken auf Gehwegen erlaubt ist,
  5. vor Bordsteinabsenkungen“
Achtung: In einigen Einbahnstraßen ist Radfahrern das Fahren durch entsprechende Zusatzschilder in beide Richtungen gestattet. Achten Sie daher in einer entsprechend gekennzeichneten Einbahnstraße beim Parken auch immer auf möglicherweise entgegenkommende Fahrradfahrer, insbesondere dann, wenn Sie Ihr Fahrzeug am linken Fahrbahnrand abstellen wollen.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.