Vitronic PoliScan Speed – Welcher Toleranzabzug wird berücksichtigt?

Von Nicole, letzte Aktualisierung am: 15. Mai 2019

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Messung mit Lasertechnik durch den PoliScan Speed

Wird bei der Messung durch den PoliScan Speed eine Toleranz berücksichtigt?

Wird bei der Messung durch den PoliScan Speed eine Toleranz berücksichtigt?

Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, wurden im Jahr 2017 rund 12 Prozent aller Unfälle mit Personenschaden durch eine nicht angepasste Geschwindigkeit ausgelöst. Um die Sicherheit auf deutschen Straßen zu verbessern, setzen Polizei und Kommunen unter anderem auf die Verkehrsüberwachung mit Hilfe von Blitzern.

Es gibt viele unterschiedliche Blitzer und Messtechniken, mit denen die Geschwindigkeit vorbeifahrender Fahrzeuge gemessen werden kann. Eines dieser Geräte ist der PoliScan Speed der Firma Vitronic. Hierbei handelt es sich um ein Messgerät, welches mittels Lasertechnologie arbeitet.

Viele Fahrer, die von einem solchen Gerät geblitzt wurden, fragen sich, ob beim PoliScan Speed ein Toleranzabzug vorgenommen wird und wie hoch dieser ausfällt.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Warum wird bei der Messung der Geschwindigkeit eine Toleranz abgezogen?

Einige Gerichte urteilten, dass beim Messgerät PoliScan Speed ein höherer Toleranzabzug berücksichtigt werden muss.

Einige Gerichte urteilten, dass beim Messgerät PoliScan Speed ein höherer Toleranzabzug berücksichtigt werden muss.

In Deutschland wird bei jeder Geschwindigkeitsmessung ein gewisser Wert von der tatsächlich ermittelten Geschwindigkeit abgezogen. Das wird Toleranzabzug genannt. Damit erkennen die Behörden an, dass es bei einer Messung grundsätzlich zu gewissen Ungenauigkeiten kommen kann. Auch beim PoliScan Speed erfolgt ein Toleranzabzug. In der Regel gestaltet sich dieser wie folgt:

  • Bei einer Geschwindigkeit von unter 100 km/h werden pauschal 3 km/h vom gemessenen Wert abgezogen. Waren Sie also beispielsweise mit 76 km/h in einer 50er-Zone unterwegs, beträgt die Geschwindigkeitsüberschreitung nach Abzug der Toleranz 23 km/h.
  • Ab 100 km/h werden drei Prozent der Geschwindigkeit abgezogen.

PoliScan Speed: Höhere Toleranz wird in einigen Fällen festgelegt

In der Vergangenheit hat das Messgerät PoliScan Speed bereits mehrfach für Aufregung gesorgt. Verschiedene Gerichte urteilten, dass Messungen unter Umständen nicht oder nur in einem gewissen Rahmen verwertbar seien, weil technische bzw. rechtliche Probleme bestünden.

Das beeinflusst beim PoliScan Speed auch den Toleranzabzug. Das Amtsgericht Jena urteilte unter anderem, dass eine Toleranz von 20 Prozent zu berücksichtigen sei, weil das Messgerät nicht als geeicht angesehen werden könne (Az.: 260 Js 29690/16).

In einem anderen Urteil wurde beim PoliScan Speed ein Toleranzabzug von zehn Prozent festgelegt, weil das Netzteil des Geräts defekt war (AG Bad Kreuznach, Az.: 47 OWi 1022 Js 12238/15).
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,48 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.