Auto abgebrannt – Wer zahlt den Schaden?

Von Nicole, letzte Aktualisierung am: 7. Oktober 2019

Schaden durch Kurzschluss, Vandalismus & Co

Wenn ein Auto abgebrannt ist, welche Versicherung ist dann zuständig?
Wenn ein Auto abgebrannt ist, welche Versicherung ist dann zuständig?

Der G20-Gipfel, der Anfang Juli 2017 in Hamburg stattfand, sorgte schon vor seinem eigentlichen Beginn für viel Gesprächsstoff. Beim Treffen der zwanzig wichtigsten Industrie- und Schwellenländer standen verschiedene Themen im Mittelpunkt, unter anderem der freie Welthandel sowie das Problem des Terrorismus.

Für Furore sorgten aber schon im Vorhinein schwere Krawalle, die in Hamburg eine Spur der Verwüstung hinterließen. Unter anderem wurden Geschäfte und Wohngebäude demoliert. Zusätzlich wurden viele Autos Opfer von Vandalismus. Die Randalierer zerstörten Scheiben oder zündeten Fahrzeuge an, teilweise blieben nur noch ausgebrannte Wracks übrig.

Nicht nur in solchen Ausnahmesituationen kann es dazu kommen, dass an einem Kfz Brandschäden entstehen. Auch ein unbemerkter Kurzschluss kann sich schnell zu einem Brand entwickeln, der zu gravierenden Schäden führen kann. Die Besitzer sind häufig mit ihrem Latein am Ende, wenn ihr Auto abgebrannt ist. Wer zahlt für den Schaden? Welche Versicherung springt ein? Unser Ratgeber verrät es Ihnen.

FAQ: Wer zahlt, wenn das Auto abgebrannt ist?

Übernimmt die Kfz-Haftpflichtversicherung den Schaden, nachdem ein Auto abgebrannt ist?

Allgemein springt die Kfz-Haftpflicht ausschließlich bei Schäden ein, die einer dritten Person entstanden sind. Ist also Ihr eigenes Auto abgebrannt, zahlt sie nicht.

Welche Versicherung zahlt stattdessen, wenn Ihr Auto abgebrannt ist?

Ist Ihr Auto abgebrannt, sollten Sie sich an Ihre Teil- oder Vollkasko-Versicherung wenden, sofern Sie eine solche abgeschlossen haben.

Was gilt für Gegenstände im Inneren des abgebrannten Fahrzeugs?

Gegenstände, die fest im Fahrzeuginneren verbaut sind, werden normalerweise von der Kasko-Versicherung übernommen. Persönliche Sachen, wie z. B. Kleidung oder das Smartphone, sind nicht in der Kfz-Versicherung inbegriffen, sollte Ihr Auto abgebrannt sein.

Kommt die Kfz-Haftpflicht für einen Schaden auf?

Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist ein Muss für jeden Fahrzeughalter. Ohne diese dürfen Autos nicht im Straßenverkehr bewegt werden. Zusätzlich kann noch eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden. Angesichts dieser Vielzahl von Versicherungen stellt sich häufig die folgende Frage, wenn ein Auto abgebrannt ist: Wer zahlt den Schaden? Die Kfz-Haftpflicht oder doch eine der Kaskoversicherungen?

Grundsätzlich lässt sich Folgendes sagen: Die Kfz-Haftpflicht kommt nur für einen Schaden auf, welchen die betreffende Person einem anderen zugefügt hat. Haben Sie also etwa beim Einparken ein anderes Auto gestreift, erhält der Geschädigte Geld, um den Kratzer entfernen zu lassen. Sie als Verursacher erhalten hingegen keine Entschädigung. Ergo gilt: Ist ihr eigenes Auto abgebrannt, zahlt diese Versicherung nicht.

Bei Schäden an Ihrem Auto, die etwa durch Vandalismus entstanden sind, empfiehlt es sich, die Polizei zu informieren. Außerdem sollten Sie Fotos von den Beschädigungen anfertigen, um diese der Versicherung vorlegen zu können. Kontaktieren Sie anschließend Ihre Versicherung, damit das weitere Vorgehen abgesprochen werden kann.

Schutz durch die Teil- und Vollkaskoversicherung

Auto abgebrannt: Wer zahlt für das dabei in Mitleidenschaft gezogene Navi?
Auto abgebrannt: Wer zahlt für das dabei in Mitleidenschaft gezogene Navi?

Anders als bei der Kfz-Haftpflicht verhält es sich mit den Kaskoversicherungen. Diese springen auch bei einem Schaden an Ihrem Fahrzeug ein. Ist Ihr Auto abgebrannt, kommt die Teilkasko in der Regel für die Ihnen entstehenden Kosten auf, da sie Schäden, die durch Brand, Explosion oder Kurzschluss entstanden, reguliert.

Sind Autos komplett abgebrannt, ersetzt die Teilkasko in der Regel den Wiederbeschaffungswert. Je nach Versicherungsbedingungen kann es auch dazu kommen, dass Versicherte sogar den Neupreis erhalten.

Nähere Informationen können Sie Ihren Versicherungsbedingungen entnehmen. Dort finden Sie auch Informationen darüber, ob eine Selbstbeteiligung anfällt.

Und was geschieht, wenn sich wertvolle Gegenstände im Inneren befanden, als das Auto abgebrannt ist? Wer zahlt für deren Ersetzung? Grundsätzlich springt die Teilkasko nur dann ein, wenn es sich um fest verbaute Gegenstände, wie etwa ein eingebautes Navi, oder Dinge, die zum Betrieb des Autos gehören, handelt. Wurde hingegen eine Handtasche, ein Smartphone oder Kleidung beschädigt, zahlt die Versicherung nicht.

Kann die Person, welche den Schaden verursacht hat, ausfindig gemacht werden, muss diese für den Schaden aufkommen. Bei Vandalismus ist der Täter in der Regel jedoch kaum zu ermitteln.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

1 Kommentar

Neuen Kommentar verfassen

  1. Mike sagt:

    Ja schon aber hilft mir erstmal nicht ,gibt es hilfe weil hatte gerade das Auto abbezahlt und muß jetzt ein Auto kaufen ,da ich ja zur Arbeit muß.lg Mike

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: Im Bußgeldkatalog Forum erhalten Sie noch schneller eine Antwort auf Ihre Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.