Gibt es ein Widerrufsrecht beim Autokauf?

Mangelhaftes Auto: Kann der Kaufvertrag widerrufen werden?

Neues Auto: Den Kaufvertrag zu widerrufen ist nur bei Fernabsatzgeschäften möglich.

Neues Auto: Den Kaufvertrag zu widerrufen ist nur bei Fernabsatzgeschäften möglich.

Das richtige Auto zu finden – egal ob Neu- oder Gebrauchtwagen – kann sehr anstrengend sein und jede Menge Zeit fressen. Sie durchforsten das Internet, klappern diverse Händler ab, müssen sich um das Finanzielle kümmern und dabei noch stets die Augen nach dem besten Preis aufhalten. Viele geben irgendwann entnervt auf und gehen dann beim Kauf ungeliebte Kompromisse ein.

Was geschieht jedoch, wenn Sie kurze Zeit nach dem Kauf doch noch über Ihren Traumwagen stolpern? Die Rückgabe sollte problemlos möglich sein, schließlich gibt es doch das vierzehntägige Widerrufsrecht beim Autokauf, oder?

Im folgenden Ratgeber widmen wir uns der Frage, ob Sie tatsächlich den Kaufvertrag für ein Auto ohne weiteres widerrufen dürfen und wie Sie dabei vorgehen müssen. Des Weiteren finden Sie ein Muster für den Widerruf, welches Sie kostenlos herunterladen und als Vorlage nutzen können.

Ist der Widerruf beim Autokauf innerhalb von 14 Tagen möglich?

Viele Kunden gehen davon aus, dass es beim Autokauf ein vierzehntägiges Widerrufsrecht gibt. Hierbei handelt es sich jedoch um eine Fehlannahme. In der Regel ist ein solcher Vertrag, wenn er erst einmal unterschrieben wurde, rechtlich bindend.

Eine Ausnahme gibt es jedoch: Handelt es sich um ein sogenanntes Fernabsatzgeschäft, profitieren Kunden vom Widerrufsrecht, nachdem ein Kaufvertrag für ein Auto unterzeichnet wurde. Was genau ist nun aber ein solches Fernabsatzgeschäft?

Um ein solches handelt es sich, wenn der Vertrag nicht innerhalb eines Geschäftsraumes, sondern über Fernkommunikationsmittel abgeschlossen wurde. Zu diesen zählen die folgenden Formen:

  • Kataloge
  • E-Mail und Internet
  • Telefon und Fax

Damit Sie vom Widerrufsrecht beim Autokauf Gebrauch machen können, muss der Verkäufer außerdem ein gewerblicher Händler sein. Dieser ist des Weiteren dazu verpflichtet, Sie über Ihr Recht zu belehren.

Auch wenn der Vertrag beispielsweise auf einem Platz, auf dem Neu- oder Gebrauchtwagen ausgestellt werden, zustande kommt und Sie zur Unterzeichnung nicht in einen Geschäftsraum gehen, handelt es sich um ein Fernabsatzgeschäft.

Wie unterscheiden sich Widerruf und Rücktritt vom Autokauf voneinander?

Wie bereits erwähnt, haben Kunden nur dann ein Widerrufsrecht beim Autokauf, wenn es sich um ein Fernabsatzgeschäft handelt. Und auch der Rücktritt vom Vertrag ist nicht ohne weiteres möglich. Sie können von Ihrem Recht nur dann Gebrauch machen, wenn erhebliche Mängel zu beanstanden sind. Der Verkäufer muss dann ausreichend Zeit bekommen, um diese zu beheben. Weigert sich dieser oder schlägt auch der zweite Nachbesserungsversuch fehl, können Sie vom Vertrag zurücktreten.

So können Sie Ihr Widerrufsrecht beim Autokaufvertrag nutzen

Ein allgemeines Widerrufsrecht beim Gebrauchtwagenkauf gibt es nicht.

Ein allgemeines Widerrufsrecht beim Gebrauchtwagenkauf gibt es nicht.

Nur wenn der Fahrzeugkauf als Fernabsatzgeschäft zu bewerten und der Verkäufer ein gewerblicher Händler ist, können Sie vom Widerrufsrecht beim Gebrauchtwagen- oder Neuwagenkauf profitieren.

Wichtig ist, dass Sie den Widerruf schriftlich erklären und diesen an den Verkäufer senden. Eine Begründung ist übrigens nicht nötig.

Es gilt eine vierzehntägige Frist, die beginnt, wenn die Widerrufsbelehrung stattfindet oder wenn das Auto übergeben wird. Findet keine Belehrung statt, verlängert sich das Widerrufsrecht beim Kaufvertrag für ein Auto auf maximal zwölf Monate und 14 Tage.

Sie können unser Muster nutzen, wenn Sie von Ihrem Widerrufsrecht beim Autokauf Gebrauch machen möchten. Bedenken Sie jedoch, dass es sich hierbei lediglich um eine Vorlage handelt. Diese sollte immer gründlich geprüft und an Ihre Situation angepasst werden.

Widerruf beim Autokauf: Muster

Widerruf beim Autokauf: Muster zum kostenlosen Download

Gerne können Sie dieses Muster zum eigenen Gebrauch herunterladen. Im Folgenden finden Sie die Vorlage im Word- und PDF-Format zum Download:

  • Kostenloser Download
  • Muster als Word-Dokument und PDF
  • Vor Gebrauch überprüfen lassen

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (27 Bewertungen, Durchschnitt: 4,26 von 5)
Loading...

13 Kommentare

  1. Karina P. sagt:

    Ich habe ein Gebrauchtwagen beim VW Händler gekauft. Das Fahrzeug wurde bei VW Gebrauchtwagen Online Anbieter bestellt. Ich habe den Vertrag in den VW Händlerräumen unterzeichnet, ohne das Fahrzeug vorher in Natura gesehen zu haben. Gilt für den Kauf ein vierzehntägiges Widerrufsrecht ?
    LG K. Palo

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Karina,

      das vierzehntägige Widerrufsrecht gilt nur dann, wenn es sich um ein Fernabsatzgeschäft handelt. Da Sie den Vertrag persönlich in den Geschäftsräumen des Händlers unterschrieben haben, sollte es sich nicht um ein solches handeln. Genaue Informationen erhalten Sie bei einem Anwalt für Verkehrsrecht. Dieser ist auch Experte für das Verkehrsvertragsrecht.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Klaus M. sagt:

    Dem Verbraucher steht bei einem Fernabsatzvertrag ein Widerrufsrecht nach § 355 BGB zu.
    Der Widerruf ist jedoch bei Verträgen über die Lieferung von Waren ausgeschlossen, die
    nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen
    Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.
    1. Waren, die nach Kundenspezifikation gefertigt sind:
    • die Ware ist nach Kundenangaben so individualisiert gefertigt, dass diese im Falle
    der Rücknahme für den Unternehmer wirtschaftlich wertlos ist, weil sie durch die
    besondere Gestalt anderweitig nicht mehr oder allenfalls noch unter erhöhten
    Schwierigkeiten und mit erheblichem Preisnachlass absetzt werden kann;
    oder
    • der Wert der aufgewandten Arbeitszeit für den „Rückbau“ beträgt mehr als 5% des
    Warenwertes.

  3. Heiko S. sagt:

    Ich habe vor 3 Tagen einen Kaufvertrag für ein gebrauchtes Auto in den Händlerräumen unterschrieben. Jetzt, nach 3 Tagen sehe ich, das eine deutliche Preissenkung im Hause stattgefunden hat und bin natürlich etwas traurig, dass ich nicht 3 Tage später unterschrieben habe. Gibt es eine Möglichkeit, vom Kaufvertrag zurückzutreten?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Heiko,

      ein vierzehntägiges Widerrufsrecht besteht in der Regel nur bei Fernabsatzgeschäften. Dies scheint bei Ihnen nicht der Fall zu sein.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  4. George sagt:

    Ich habe vor 10 Tagen ein Auto bei einem Händler gekauft. Das Geld habe ich ihm 3, 4 Tage vorher überwiesen und den Vertrag ein mal als Fax zugesendet und dann noch mal in seinem Büro am Tag der Abholung unterschrieben. Der Händler würde Inspektion und Tüv übernehmen. Ein Tag vor der Abholung rief er mich an und sagte das sie auf ein Ersatzteil warten würden und ich sollte es ein Tag später abholen.

    Also ein Tag später bin ich mit einem Freund hingefahren um es abzuholen.
    Auf meine Frage was sie für ein Ersatzteil gewechselt hatten, konnte er sich ein Tag später angeblich nicht dran erinnern.
    Bevor ich losgefahren bin hat er mich aber drauf hingewiesen das sie nicht genug Zeit zur Entlüftung der Kupplung hatten und ich müsste eventuell unterwegs ein bisschen die Kupplung pumpen und das es nach einer Weile ok sein würde.

    20 Minuten später ging die Kupplung überhaupt nicht mehr. Ich habe sofort den Händler angerufen und er sagte ich sollte bis zur nächsten Werkstatt fahren und es entlüften lassen und sie würden die Kosten von 20-30€ übernehmen. Ich habe es abschleppen lassen, und wie vorgewiesen bei einer Werkstatt, entlüften lassen. Einige Minuten später hatte ich das gleiche Problem[…]

    […] Der Schaden beträgt um die 2500€.
    Frage ist: Habe ich in diesem Fall ein Widerrufsrecht oder ein Rücktrittsrecht?
    Der Händler sagte mir anfangs dass ich zu ihm (um die 230km) mit dem defekten Auto hinfahren sollte und er es reparieren würde. Das Vertrauen zu ihm habe ich ja natürlich verloren. Was kann ich jetzt machen?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo George,

      das kommt auf die genauen Umstände des Autokaufs an. Wie Sie dem Ratgeber entnehmen können, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein, um einen Widerruf geltend zu machen. Ihren Beschreibungen nach könnte es sich um ein Fernabsatzgeschäft handeln, bei welchem ein Recht auf Widerruf bestehen könnte. Insofern Sie nicht über ein solches belehrt wurden, gilt in der Regel eine Frist von maximal zwölf Monaten und vierzehn Tagen. Mit Sicherheit können wir dies jedoch nicht sagen, da wir die genauen Umstände nicht kennen. Setzen Sie sich bitte noch einmal mit dem Händler auseinander und konsultieren Sie im Zweifelsfall einen Anwalt für Verkehrsrecht.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  5. Patrik W. sagt:

    Hallo, meine Freundin hat ihren Wagen über Whats App durch „ok“ einer Kaufbestätigung an einen Händler verkauft. Das war am Freitag und am Sonntag haben wir diese Kaufbestätigung widerrufen, ebenfalls per Whats App und heute noch mal schriftlich per Post. Da wir in diesem Sinne als Verkäufer privat und der Händler als gewerbliche Person auftreten, gilt da das gleiche Widerrufsrecht eines Fernabsatzgeschäftes ???

    Gruß Patrik

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Patrik,

      ob ein Fernabsatzgeschäft vorliegt, entscheidet sich nicht nur daran, dass der Händler gewerblich tätig ist. Für eine ausführliche Rechtsberatung konsultieren Sie bitte einen Anwalt.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  6. Ehrhardt sagt:

    Hallo,
    Ich habe vor 6 Tagen einen Gebrauchtwagen Privat gekauft (kein Händler). Gestern bin ich mit diesem liegen geblieben und es sind anscheinend mehrere Sachen kaputt. Saugrohrklappe, Turbosensor etc…
    Wie kann ich nun am besten Vorgehen!? Gibt es eine Möglichkeit für mich, aus der Misere noch etwas rauszuholen!?
    Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank schon mal im Voraus

  7. JohnLUca sagt:

    Guten Tag,

    ich habe mir letztes Jahr ein Auto finanziert. (5.000 Anzahlung mein altes Auto) Nun 1 Jahr fahr ich dieses Auto und bin leider etwas Enttäuscht von diesem Auto. Ich wollte mir eigentlich ein Auto anschauen und Probefahren aber da es Mein erstes *neues Auto ist hab ich mich doch gleich für den Kauf entschieden.
    Ich finde immer bessere Konditionen und Qualitativ hochwertigere Autos.
    Jetzt Meine Frage ist es Möglich aus diesem Vertrag rauszukommen. Im Internet finde ich zum Beispiel das hier:

    Der Widerrufsjoker bietet Ihnen erhebliche finanzielle Vorteile. Zunächst einmal dürfen Sie das Fahrzeug an die Bank zurückgeben und sind nicht mehr verpflichtet, die Darlehensraten zu zahlen. Folglich werden Sie durch den Widerruf von Kreditverbindlichkeiten in Höhe von XXX € befreit.Darüber hinaus erhalten Sie einen erheblichen Teil der eingezahlten Raten zurück. Für Fahrzeuge, die nach dem 13.06.2014 erworben wurden, kommen zwei Berechnungsmethoden in Betracht.

    Ist dies Möglich ? Oder ist das Unfug ?

    Vielen Dank
    Johnluca

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo JohnLuca,

      in unserem Ratgeber können Sie nachlesen, wann Sie den Autokauf widerrufen können (wenn es sich um ein Fernabsatzgeschäft handelt und der Verkäufer ein gewerblicher Händler ist) und wann es möglich ist, vom Kaufvertrag zurückzutreten (bei erheblichen Mängeln). Eine Rechtsberatung dürfen wir Ihnen hingegen nicht anbieten. Zu diesem Zweck können Sie sich allerdings an einen Anwalt wenden, der Sie umfassend über Ihre Rechte aufklären kann.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar