Menü

Sicherheitsabstand innerorts: Wie viel Puffer passt in den Stadtverkehr?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 8. Juli 2021

Wie groß sollte der Sicherheitsabstand innerhalb geschlossener Ortschaften sein?

Welchen Sicherheitsabstand sollten Sie innerorts einhalten?
Welchen Sicherheitsabstand sollten Sie innerorts einhalten?

Die Einhaltung des Mindestabstandes zwischen den Fahrzeugen dient insbesondere der Verkehrssicherheit und soll Unfälle vermeiden. Der ausreichende Sicherheitsabstand soll im Falle eines plötzlich auftretenden Hindernisses gewährleisten, dass eine rechtzeitige Gefahrenbremsung eine Kollision verhindern kann.

Auf vergleichsweise freien und weitläufigen Verkehrswegen wie Autobahnen und Landstraßen mag die Einhaltung des Sicherheitsabstandes noch weitgehend möglich, doch gerade im städtischen Verkehr kann es schwierig werden.

Welcher Sicherheitsabstand muss im Stadtverkehr eigentlich eingehalten werden? Und wie können Sie den Mindestabstand berechnen?

FAQ: Sicherheitsabstand innerorts

Welchen Sicherheitsabstand muss ich innerorts einhalten?

Innerorts sollten Sie einen Mindestabstand von 15 Metern oder drei Fahrzeuglängen einhalten.

Welches Bußgeld erwartet mich, wenn ich den Sicherheitsabstand innerorts missachte?

Der Bußgeldkatalog sieht zwischen 35 und 400 Euro Bußgeld vor. Klicken Sie hier, um unseren kostenlosen Bußgeldrechner zu nutzen.

Wie hoch ist der Sicherheitsabstand außerorts?

Außerorts ist der Mindestabstand von der Geschwindigkeit abhängig. Es gilt die Faustregel “Abstand gleich halber Tacho”.

Bußgeldtabellen zu Abstandsverstößen

Tatbe­standBuß­geldPunk­teFahrverbotFVer­botLohnt ein Einspruch?
Abstands­verstoß bei weniger als 80 km/h25 €eher nicht
... mit Gefähr­dung30 €eher nicht
... mit Sach­beschä­digung35 €Hier prüfen
Abstands­verstoß mit mehr als 80 km/h
... Abstand weniger als 5/10 des halben Tacho­wertes75 €1Hier prüfen
... Abstand weniger als 4/10 des halben Tacho­wertes100 €1Hier prüfen
... Abstand weniger als 3/10 des halben Tacho­wertes160 €1 Hier prüfen
... Abstand weniger als 2/10 des halben Tacho­wertes240 €1 Hier prüfen
... Abstand weniger als 1/10 des halben Tacho­wertes320 €1 Hier prüfen
Abstands­verstoß mit mehr als 100 km/h
... Abstand weniger als 5/10 des halben Tacho­wertes75 €1Hier prüfen
... Abstand weniger als 4/10 des halben Tacho­wertes100 €1Hier prüfen
... Abstand weniger als 3/10 des halben Tacho­wertes160 €21 Monat1 MHier prüfen
... Abstand weniger als 2/10 des halben Tacho­wertes240 €22 Monate2 MHier prüfen
... Abstand weniger als 1/10 des halben Tacho­wertes320 €23 Monate3 MHier prüfen
Abstands­verstoß mit mehr als 130 km/h
... Abstand weniger als 5/10 des halben Tacho­wertes100 €1Hier prüfen
... Abstand weniger als 4/10 des halben Tacho­wertes180 €1Hier prüfen
... Abstand weniger als 3/10 des halben Tacho­wertes240 €21 Monat1 MHier prüfen
... Abstand weniger als 2/10 des halben Tacho­wertes320 €22 Monate2 MHier prüfen
... Abstand weniger als 1/10 des halben Tacho­wertes400 €23 Monate3 MHier prüfen

Bußgelder für Lastkraftwagen:

Beschrei­bungBuß­geldPunk­teLohnt ein Einspruch?
Sie unterschreiten bei einer gefahrenen Geschwindig­keit über 50 km/h mit dem Lkw, der mehr als 3,5 t zGM aufweist, den vorgeschriebenen Mindest­abstand von 50 Metern80 €1Hier prüfen
Sie fahren schneller als 50 km/h und unter­schreiten dabei den Mindest­ab­stand von 50 Me­tern mit einem Kraft­omni­bus mit Fahr­gäs­ten oder einem Fahr­zeug, das der Kenn­zeich­nungs­pflicht unter­liegt und mehr als 3,5 t zGM wiegt120 €1Hier prüfen

Bußgeldrechner: Was droht mir bei Nichteinhaltung vom Sicherheitsabstand innerorts

Keine Lust zu lesen? Abstandsverstoß im Video erklärt

Video: So halten Sie den Mindestabstand richtig ein!

Notwendigen Sicherheitsabstand innerorts berechnen

Der Sicherheitsabstand innerhalb geschlossener Ortschaften sollte zirka 3 Autolängen betragen.
Der Sicherheitsabstand innerhalb geschlossener Ortschaften sollte zirka 3 Autolängen betragen.

Der Mindestabstand, den alle Fahrzeugführer zum Vordermann aus Sicherheitsgründen einhalten sollten, richtet sich maßgeblich nach der gefahrenen Geschwindigkeit. Basis der Ermittlung des notwendigen Sicherheitsabstandes ist deshalb in aller Regel die Anzeige auf dem Fahrzeugtacho.

In aller Regel entspricht der halbe Tachowert dem Mindestabstand, den Fahrzeugführer zum vorausfahrenden Fahrzeug einhalten sollten. Bei einer gefahrenen Geschwindigkeit von 100 km/h sollten Sie mithin mindestens 50 Meter Abstand halten.

Übertragen wären das im Stadtverkehr bei einer gefahrenen Geschwindigkeit von 50 km/h 25 Meter. Allerdings schränkt der begrenzte Raum innerhalb von Städten ein. In der Regel reicht der Platz nicht aus, um tatsächlich so einen großen Abstand zu halten.

Aus diesem Grund gelten für den Sicherheitsabstand innerorts in der Regel folgende Maßgaben: mindestens 15 Meter oder drei Fahrzeuglängen. Dies gilt jedoch nur im fließenden Verkehr und sofern eine Geschwindigkeit von 50 km/h vorgegeben ist. Da auch einige Autobahnabschnitte innerhalb geschlossener Ortschaften liegen, ist hier ein Sicherheitsabstand analog der tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeit einzuhalten.

Unterschreitung vom Sicherheitsabstand in der Stadt

Aufgrund der geringeren Geschwindigkeiten führt ein Abstandsverstoß innerhalb geschlossener Ortschaften nur selten zu schwerwiegenden Unfällen. Dennoch sind die meisten Blechschäden im Stadtverkehr wohl Folge eines nicht eingehaltenen Sicherheitsabstandes zum Vordermann. Wurde der Sicherheitsabstand innerorts nicht eingehalten und bremst der Vorausfahrende plötzlich ab, kann es so schnell zu einem Auffahrunfall kommen.

Auch wenn die Schäden selten die Gesundheit eines Betroffenen erheblich gefährden, tut es doch im Zweifel dem Geldbeutel weh, denn: Kommt es infolge eines Verstoßes gegen den notwendigen Sicherheitsabstand innerorts zu einem Auffahrunfall, trägt die Hauptschuld nicht selten der Auffahrende. Er bleibt dann häufig auf den Kosten für die eigenen Schäden sitzen.

Zu dichtes Auffahren kann auch innerorts Sanktionen nach sich ziehen

Der Sicherheitsabstand im Stadtverkehr soll insbesondere Auffahrunfälle vermeiden.
Der Sicherheitsabstand im Stadtverkehr soll insbesondere Auffahrunfälle vermeiden.

Aufgrund der erhöhten Gefährdung bei höheren Geschwindigkeiten werden die meisten Abstandsmessungen auf Autobahnen durchgeführt. Innerhalb geschlossener Ortschaften führen Abstandsverstöße hingegen regelmäßig nicht zu solch gravierenden Schäden, weshalb die Sanktionen vergleichsweise gering ausfallen.

Bei Geschwindigkeiten bis 80 km/h können im Einzelfall folgende Bußgelder drohen, wenn Sie den notwendigen Sicherheitsabstand innerorts nicht einhalten:

  1. Sicherheitsabstand innerorts nicht eingehalten: 25 Euro
  2. Insassen des vorausfahrenden Fahrzeugs dadurch gefährdet: 30 Euro
  3. es kam aufgrund des Abstandsverstoßes zum Unfall: 35 Euro

Wie bereits erwähnt kommen jedoch im Falle eines Unfalls ggf. noch Kosten im Rahmen der Schadensregulierung am eigenen Fahrzeug auf Sie zu, wenn die Hauptschuld nachweislich bei Ihnen liegt.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (48 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Sicherheitsabstand innerorts: Wie viel Puffer passt in den Stadtverkehr?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.