Sackgasse: Wer hat Vorfahrt?

Inwiefern handelt es sich bei der Sackgasse um einen Sonderfall?

Vorfahrt in und an einer Sackgasse: Wann gilt was?

Vorfahrt in und an einer Sackgasse: Wann gilt was?

Die Sackgasse ist zunächst eine ganz normale Straße, die lediglich von nur einem Ende befahren werden kann. Auch der Verkehr beschränkt sich hier in der Regel auf Anlieger – Anwohner, Besucher, Müllabfuhr oder Sicherheits- und Gesundheitsbedienstete. Daher stellen sich einige Verkehrsteilnehmer die Frage, welche Regeln in der Sackgasse bzgl. der Vorfahrt gelten.

Wer in einer Sackgasse Vorrang hat, das ergibt sich aus der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Darin wird die Sackgasse nicht als Sonderfall behandelt, hier gelten viel mehr die allgemeinen Regeln gemäß deutschem Verkehrsrecht. Wer sich nicht daran hält, der riskiert ein Bußgeld.

Wer hat in einer Sackgasse Vorfahrt?

Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass in einer Sackgasse rechts vor links gilt – so wie bei allen anderen Straßen auch. Eine solcher Straßentyp zeichnet sich jedoch häufig gerade dadurch aus, dass es keine Abzweigungen darin gibt, weswegen diese Regelung nicht von allzu großer Relevanz ist. Dennoch wird diese auch durch Zusatzschilder wie „Anlieger frei“ nicht aufgehoben.

Kommen Sie an einem abgesenkten Bordstein entlang oder passieren eine Ausfahrt, haben Sie jedoch, wie anderorts ebenso der Fall, in der Sackgasse Vorfahrt, auch wenn sich diese in Ihrer Fahrtrichtung rechts von der Fahrbahn befindet. Ausnahmen gibt es nur für Feld- oder Waldwege, oder wenn dies durch bestimmte Zeichen anders geregelt ist.

Bezüglich der Regel zum abgesenkten Bordstein gilt: Hier sollten Sie, auch wenn Sie hier Vorfahrt in der Sackgasse haben, auf andere Verkehrsteilnehmer achten, da diese vielleicht die Vorschrift nicht kennen.

Fahren Sie aus der Sackgasse hinaus auf eine Kreuzung, könnten Sie dementsprechend ebenfalls Vorrang haben, wenn Sie in Fahrtrichtung der anderen Fahrzeuge von der rechten Seite einfahren. Diese Möglichkeit wird auch durch das Verkehrszeichen 301 (aufrechtes, rot umrandetes Dreieck mit schwarzen Pfeil und schmalem Querbalken in der Mitte) verdeutlicht, welches in der Sackgasse die einmalige Vorfahrt an der kommenden Einmündung bzw. Kreuzung ankündigen kann.

Vorrang in der Sackgasse beim Parken

Auch in der Sackgasse hat Vorrang beim Parken, wer zuerst an die Parklücke kam.

Auch in der Sackgasse hat Vorrang beim Parken, wer zuerst an die Parklücke kam.

Diese Frage führt regelmäßig zu Diskussionen und ausgewachsenen Streitgesprächen zwischen Autofahrern: Wer hat wem die Parklücke weggeschnappt? Auch hier gilt, sich in einer Sackgasse bzgl. der Vorfahrt beim Parken an die StVO zu halten. Im § 12 Abs. 5 gibt es genaue Regeln, die bestimmen, wer in einer Parklücke Vorfahrt hat:

An einer Parklücke hat Vorrang, wer sie zuerst unmittelbar erreicht; der Vorrang bleibt erhalten, wenn der Berechtigte an der Parklücke vorbeifährt, um rückwärts einzuparken oder wenn sonst zusätzliche Fahrbewegungen ausgeführt werden, um in die Parklücke einzufahren.

Die StVO setzt an dieser Stelle hinzu, dass die gleichen Vorschriften gelten, wenn es sich um wartende Autofahrer an einer Parklücke handelt.

Welche Sanktionen drohen, wenn in der Sackgasse die Vorfahrt missachtet wird?

Wer in der Sackgasse die Vorfahrt missachtet, muss gemäß Bußgeldkatalog je nach Situation mit Bußgeldern rechnen und könnte dabei sogar Punkte in Flensburg kassieren.

Missachteten Sie die Vorfahrt mit Behinderung, dürfen Sie eine Geldbuße von 25 Euro erwarten. Diese Bußgelder steigen jedoch in die Höhe, wenn es zur Gefährdung (100 Euro) oder Sachbeschädigung (120 Euro) kommt. In den beiden letztgenannten Fällen würden Sie zudem einen Punkt in der flensburger Verkehrssünderkartei einsammeln.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.