Menü

Motorkontrollleuchte leuchtet: Ursachen und was Sie nun tun sollten  

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 7. Juni 2022

Motorkontrollleuchte leuchtet dauerhaft gelb: Akute Gefahr für das Fahrzeug?

Eine Werkstatt kann herausfinden, warum die Motorkontrollleuchte an ist.
Eine Werkstatt kann herausfinden, warum die Motorkontrollleuchte an ist.

Ein Kraftfahrzeug verfügt über viele Diagnosesysteme. Diese können von einer Werkstatt ausgelesen werden, damit die Mitarbeiter sofort wissen, welches Fahrzeugteil Probleme macht und dieses entsprechend reparieren können.

Einen Schreck bekommt der Fahrer meist, wenn am Herzstück des Fahrzeugs, also dem Motor, ein Fehler erkannt wird. Eine dauerhaft leuchtende Motorkontrollleuchte bedeutet allerdings nicht gleich, dass Sie den Wagen nicht mehr bewegen können.

Sie deutet viel mehr darauf hin, dass zwar ein Problem erkannt wurde, aber eben keine akute Gefahr besteht. Anders verhält es sich, wenn die Motorkontrollleuchte blinkt. In diesem Fall sollten Sie umgehend eine Werkstatt aufsuchen.

FAQ: Motorkontrollleuchte

Wie sieht die Motorleuchte aus?

Unserer Abbildung können Sie entnehmen, wie die gelbe Motorkontrollleuchte bei Kraftfahrzeugen aussieht:
Kontrollleuchten: Motor

Was bedeutet es, wenn die Motorkontrollleuchte leuchtet?

Die Motorkontrollleuchten von Fahrzeugen leuchten immer kurz auf, wenn Sie den Motor starten. Dieser Vorgang zeigt, dass die Kontrollleuchte funktioniert. Bleibt die Motorkontrollleuchte allerdings dauerhaft an, so hat das Diagnosesystem einen Fehler erkannt.

Welche Fehler sind bei leuchtender Motorkontrollleuchte denkbar?

Bleibt die Motorkontrollleuchte nach dem Start des Kfz an, so kann dies unterschiedliche Ursachen haben. Es ist beispielsweise möglich, dass der Ansaug- oder Abgastrakt undicht ist. Sie sollten dann eine Werkstatt aufsuchen, um das abklären zu lassen. Wenn die Motorkontrollleuchte blinkt, deutet dies auf einen schwerwiegenden Defekt hin. Es empfiehlt sich, das Fahrzeug nicht mehr in Betrieb zu nehmen und einen Pannendienst zu verständigen.

Motorkontrollleuchte an, aber Motor läuft normal: Ist eine Weiterfahrt möglich?

Ja. Wenn die Motorkontrollleuchte leuchtet und das Kfz aber einwandfrei zu laufen scheint, können Sie erst einmal weiterfahren. Allerdings sollten Sie die Ursache für das Leuchten der Kontrollleuchte zeitnah abklären lassen. Hat die Werkstatt den Fehler behoben, kann diese den Fehler, welcher vom Diagnosesystem der Motorkontrollleuchte angezeigt wurde, löschen.

Ist es schlimm, wenn die Motorkontrollleuchte leuchtet?

Starten Sie den Motor Ihres Wagens, sollte die Motorkontrollleuchte kurz aufleuchten. Das ist ein ganz normaler Vorgang der zeigt, dass die Kontrollleuchte auch wirklich funktioniert. Wird diese beim Start nicht angezeigt, ist sie kaputt.

Da Ihnen so ein erkannter Defekt des Motors nicht mehr angezeigt werden kann, sollte Sie die Motorkontrollleuchte umgehend reparieren lassen. Doch was bedeutet es, wenn die Motorkontrollleuchte leuchtet und nach dem Start nicht wieder ausgeht?

Dann hat das Diagnosesystem Ihres Wagens einen Fehler im Motor erkannt. Dabei kann es sich sowohl um ein technisches Problem mit dem Antrieb selbst als auch um Verstopfungen oder Schädigungen am Abgastrakt handeln.

Wichtig: Stellen Sie fest, dass die Motorkontrollleuchte nach dem Start an bleibt, der Wagen läuft aber sonst reibungslos, können Sie erst einmal weiterfahren. In aller Regel handelt es sich dann nicht um einen schwerwiegenden Defekt. Allerdings sollten Sie den Fehler zeitnah in einer Werkstatt auslesen lassen, sodass die Betroffenen Teile nicht weiter verschleißen oder kaputt gehen und den ganzen Motor lahmlegen.

Motorleuchte leuchtet: Mögliche Ursachen

Wenn die Motorkontrollleuchte blinkt, liegt ein schwerer Defekt vor.
Wenn die Motorkontrollleuchte blinkt, liegt ein schwerer Defekt vor.

Wenn Motorkontrollleuchten dauerhaft an bleiben, kann dies ganz unterschiedliche Ursachen haben. Grundsätzlich lässt sich festhalten, dass das Diagnosesystem des Motors einen Defekt festgestellt hat.

Der Mitarbeiter einer Werkstatt kann dann einen Fehlercode auslesen, anhand dessen er genau weiß, welches Problem vorliegt. Nachfolgend haben wir einige Ursachen aufgelistet, die dazu führen können, dass die Motorkontrollleuchte leuchtet. Die nachfolgenden Teile können von einem Defekt betroffen sein:

  • Drallklappen im Ansaugtrakt
  • Undichtigkeiten im Ansaug- oder Abgastrakt
  • Sensoren (Luftmassenmesser, Lambdasonde)

All diese Defekte können dazu führen, dass der Motor nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Lassen Sie diese Teile nicht reparieren, kann dabei sogar ein Motorschaden entstehen. Gerade bei älteren Kfz stellt dies meist einen wirtschaftlichen Totalschaden dar.

Sollten Sie also eine leuchtende Kontrollleuchte bei Ihrem Kfz wahrnehmen, empfiehlt es sich immer, dieser Fehlermeldung zeitnah auf den Grund zu gehen und den Wagen in eine Werkstatt zu bringen.

Zwar entstehen dafür Kosten, allerdings können diese noch weitaus schlimmer ausfallen, wenn der Verschleiß irgendwann so groß wird, dass sich das Betroffene Teil gar nicht mehr reparieren lässt und komplett ausgetauscht werden muss.

Achtung: Wenn die Motorkontrollleuchte blinkt, ist schnelles Handeln gefragt. In diesem Fall liegt nämlich ein schwerwiegender Defekt vor. Sie sollten das Kfz dann nicht mehr bewegen, es sei denn, Sie haben eine Werkstatt in direkter Nähe. Ansonsten sollten Sie in diesem Fall den Pannendienst rufen und den Wagen zur Reparatur abschleppen lassen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (47 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Motorkontrollleuchte leuchtet: Ursachen und was Sie nun tun sollten  
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.