Kurzzeitkennzeichen (online) kaufen: Wann ist dies möglich?

Von Nicole P.

Letzte Aktualisierung am: 14. März 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

FAQ: Kurzzeitkennzeichen kaufen

Kann man Kurzzeitkennzeichen online bestellen?

Ja, beauftragen Sie einen Zulassungsdienst mit der Zulassung, besteht die Möglichkeit, gelbe Kennzeichen online zu bestellen. Welche Unterlagen dafür im Einzelnen vorliegen müssen, erfahren Sie hier.

Wie bekomme ich ein Kurzzeitkennzeichen ohne TÜV?

Meist ist es nicht möglich, Kurzzeitkennzeichen ohne TÜV online zu bestellen. Stattdessen müssen Sie die entsprechenden Nummernschilder vor Ort bei der Zulassungsstelle beantragen. Die entsprechenden Autokennzeichen dürfen zudem nur für Fahrten zur Erlangung der Hauptuntersuchung (HU) innerhalb des jeweiligen Zulassungsbezirkes bzw. eines angrenzenden Bezirkes verwendet werden.

Was kostet es, ein Kurzzeitkennzeichen mit Versicherung online zu bestellen?

Wollen Sie ein Kurzzeitkennzeichen online kaufen, können Sie sich bei einigen Anbietern für Komplettpakete entscheiden. Diese beinhalten neben den Anmeldegebühren auch die Herstellung der Nummernschilder, den Versand sowie den erforderlichen Versicherungsschutz. Dafür sind in der Regel Kosten von rund 150 Euro einzuplanen. Welche Ausgaben im Einzelnen anfallen, wenn Sie ein 5-Tages-Kennzeichen bestellen, erfahren Sie hier.

5-Tage-Kennzeichen online bestellen: Ist dies möglich?

Kurzzeitkennzeichen: Wo kaufen Autobesitzer diese Nummernschilder?
Kurzzeitkennzeichen: Wo kaufen Autobesitzer diese Nummernschilder?

Verfügt ein Kfz nicht über eine amtliche Zulassung, darf dieses auch aufgrund des fehlenden Nummernschildes nicht am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen. Um dennoch einen Besuch in der Werkstatt oder eine Probefahrt zu ermöglichen, kann der Halter ein sogenanntes Kurzzeitkennzeichen kaufen. Da das Nummernschild für maximal fünf Tage ab der Zuteilung gültig ist, ist umgangssprachlich auch von 5-Tages-Kennzeichen die Rede. Mitunter wird auch die Bezeichnung „gelbes Kennzeichen“ verwendet, weil das Ablaufdatum an der rechten Seite des Schildes gelb unterlegt ist.

Haben Sie bei der Zulassungsstelle ein Kurzzeitkennzeichen erfolgreich beantragt, erhalten Sie eine Bestätigung mit der zugeteilten Zahlenfolge, mit der Sie das entsprechende 5-Tages-Kennzeichen kaufen bzw. prägen lassen können. Aufgrund der begrenzten Gültigkeit des Nummernschildes entschließen sich viele Autobesitzer dafür, einen Schilderpräger vor Ort aufzusuchen. Mit den Kennzeichen geht es anschließend wieder zur Zulassungsstelle, um die Stempelplakette zu erhalten. Würde sich der Halter hingegen dazu entschließen, beim Kurzzeitkennzeichen die Schilder online zu bestellen, würden ein bis zwei Tage verloren gehen.

Wollen Sie gelbe Kennzeichen kaufen, ohne schlimmstenfalls einen ganzen Tag bei der Zulassungsstelle zu verbringen, können Sie einen Zustellungsdienst beauftragen. Dafür füllen Sie online ein entsprechendes Formular aus, in dem Sie unter anderem angeben, für welchen Zeitraum Sie das Kurzzeitkennzeichen benötigen. Darüber hinaus gilt es die erforderlichen Unterlagen bereitzustellen. Dazu zählen:

Anschließend kümmert sich der Zulassungsdienst darum, die Zulassung zu beantragen und die Kurzzeitkennzeichen zu kaufen bzw. selbst herzustellen. Sind alle Formalitäten erledigt, erfolgt üblicherweise die Lieferung der Nummernschilder per Expressversand. So soll sichergestellt werden, dass, wenn Sie ein 5-Tageskennzeichen online bestellen, nur ein Tag der Gültigkeit verloren geht. Nach dem Erhalt der Schilder können Sie diese am Fahrzeug montieren und losfahren.

Übrigens! Besitzt das Kfz keine gültige Hauptuntersuchung, ist es unter Umständen nicht möglich, über einen Dienstleister ein Kurzzeitkennzeichen zu kaufen. Stattdessen müssen Sie ggf. selbst bei der jeweiligen Zulassungsstelle einen entsprechenden Antrag stellen, um anschließend mit den entsprechenden Nummernschildern zur Werkstatt fahren zu können.

Gelbe Kennzeichen bestellen: Welche Kosten fallen an?

Was kostet es, bei einem Dienstleister ein 5-Tages-Kennzeichen zu bestellen?
Was kostet es, bei einem Dienstleister ein 5-Tages-Kennzeichen zu bestellen?

Für die Herstellung von einem Satz Nummernschild fallen in der Regel Kosten zwischen 15 und 25 Euro an. Wollen Sie hingegen Kurzzeitkennzeichen kaufen, ist es mit dieser Ausgabe noch nicht getan, denn der Gesetzgeber schreibt für die 5 Tage einen Versicherungsschutz vor. Wie hoch die Kosten dafür ausfallen, hängt grundsätzlich vom Versicherungsunternehmen und dem Umfang der gewählten Versicherung ab. In der Regel entscheiden sich die Halter für eine reine Kfz-Haftpflichtversicherung, die mit 30 bis 130 Euro zu Buche schlägt. Zusätzlich dazu erhebt die Zulassungsstelle gemäß der Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) bundeseinheitliche Gebühren in Höhe von 13,10 Euro.

Beauftragen Sie, um Kurzzeitkennzeichen zu kaufen, online einen Dienstleister, müssen Sie mit höheren Ausgaben rechnen, sparen allerdings Zeit ein. Für die Anmeldung des Kfz, die Anfertigung der Nummernschilder und den Versand können dann schon mal Kosten zwischen 75 und 100 Euro anfallen. Kümmert sich das Unternehmen darüber hinaus auch noch um den Versicherungsschutz, sollten Sie für das Komplettpaket mindestens 150 Euro einplanen. 

Über den Autor

Nicole
Nicole P.

Seit 2016 verstärkt Nicole die Redaktion von bussgeldkatalog.org. Zuvor absolvierte sie ein Studium der Buchwissenschaft und Kulturanthropologie in Mainz. Zu ihren thematischen Schwerpunkten zählen unter anderem die verschiedenen Aspekte der Verkehrserziehung und Verkehrssicherheit, Verkehrsregeln im Ausland sowie das Zollrecht.

Bildnachweise

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading ratings...Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfassen Sie einen neuen Kommentar