Menü

Das Goped: Der motorisierte Roller aus den USA

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 25. Januar 2024

E-Scooter sind aus dem deutschen Straßenverkehr kaum wegzudenken, auch wenn die teilweise achtlos abgestellten Roller für so manchen Verkehrsteilnehmer ein Dorn im Auge sind. Das Goped ist eine Roller-Variante aus den USA. Goped und E-Scooter sind eine Möglichkeit für Personen ohne Führerschein, schnell und mit gewissem Spaßfaktor von A nach B zu kommen. Doch was sind Gopeds genau?

FAQ: Das Goped

Was ist ein Goped?

Der Begriff Goped ist ein US-amerikanischer Markenname. Gemeint sind motorisierte Tretroller, die entweder elektrisch oder mit Benzin betrieben werden. Der Besitz einer Fahrerlaubnis ist nicht notwendig.

Darf ich in Deutschland mit meinem Goped fahren?

Um am Straßenverkehr teilzunehmen, benötigen Sie für Ihr Goped eine ABE (Betriebserlaubnis) und eine Straßenzulassung. Letztere erhalten benzinbetriebene Gopeds aber nicht. Diese dürfen nur auf privatem Grund gefahren werden.

Welche Anforderungen muss ein Goped für eine Straßenzulassung erfüllen?

In Deutschland bekommen nur Gopeds mit einem Elektro-Motor eine Straßenzulassung. Dafür müssen sie jedoch eine Reihe von weiteren Anforderungen erfüllen. Dazu gehören eine Haftpflichtversicherung und eine Ausstattung mit Bremse und Licht. Weitere Anforderungen finden Sie an dieser Stelle.

Gopeds und E-Scooter sind ein einfacher Weg, mobil zu sein.
Gopeds und E-Scooter sind ein einfacher Weg, mobil zu sein.

Goped: Der amerikanische Roller

Das Goped stammt aus den USA. Der Begriff ist strenggenommen der Markenname (auch California Go-Ped oder GoPed geschrieben) des Herstellers. Bereits 1985 wurde das Goped vom US-Amerikaner Steve Patmont erfunden und patentiert. 

Auf dem Markt finden sich seitdem Gopeds mit unterschiedlichen Antriebssystemen, oft auch Marke Eigenbau. Unter dem Namen Goped werden sowohl Elektro-Scooter als auch Roller mit Benzinmotor vertrieben. Die Art des Antriebs ist entscheidend für die Straßenzulassung.

Kann ein Goped eine Straßenzulassung bekommen?

Ein Goped bekommt mit Benzinmotor keine Straßenzulassung. Der Vertrieb von benzinbetriebenen Goped-Modellen ist in Deutschland zwar erlaubt, doch die Nutzung ist eine Grauzone. Sie benötigen in jedem Fall eine Betriebserlaubnis oder eine Übereinstimmungsbescheinigung (“Certificate of Conformity”, COC) vom Hersteller. Damit entspricht das Goped den Normen der Europäischen Union, sodass eine Straßenzulassung grundsätzlich möglich ist.

Ein elektrisches Goped kann eine Straßenzulassung erhalten, wenn Sie eine Betriebserlaubnis vom Hersteller haben. Diese können Hersteller auch nachträglich beantragen und Ihnen aushändigen.

Ein Goped, das in Deutschland eine Straßenzulassung bekommen kann, ist derzeit schwer zu finden. Gopeds mit Benzinmotor können Sie daher nur auf privatem Gelände fahren. Auch herrscht Unklarheit darüber, ob ein Goped mit Sitz einem Motorroller gleichzusetzen ist. Bei einer Einordnung als Motorroller müsste der Fahrer einen Helm tragen und einen Führerschein besitzen.

Elektrisch betriebene Gopeds

Wird der Motor mit Benzin betrieben? Das Goped ist dann nicht für den Straßenverkehr zugelassen.
Wird der Motor mit Benzin betrieben? Das Goped ist dann nicht für den Straßenverkehr zugelassen.

Im öffentlichen Straßenverkehr sind Gopeds mit Elektro-Motor unter folgenden Voraussetzungen erlaubt:

  • Für das Goped wurde eine Haftpflichtversicherung abgeschlossen
  • Am Goped ist eine Versicherungsplakette angebracht
  • Der Fahrer erfüllt das Mindestalter von 14 Jahren
  • Mit dem Goped darf nur eine Person fahren
  • Der Fahrer nutzt den Radweg

Doch damit nicht genug. Das Goped muss über eine Kfz-Zulassung verfügen. Diese erhalten Sie für Ihr Goped nur, wenn es folgenden Merkmalen entspricht:

  • Das Goped verfügt über eine Stange, an der der Lenker zum Festhalten angebracht ist
  • Die Leistung beträgt maximal 500 Watt. Selbstbalancierende Modelle können auch über eine Leistung von bis zu 1400 Watt verfügen
  • Verkehrsrechtliche Anforderungen wie Licht und Bremse werden erfüllt
  • Das Goped erreicht mindestens eine Geschwindigkeit von 6 km/h und fährt maximal 20 km/h

Falls Ihr Goped-Modell nicht den verkehrsrechtlichen Anforderungen entspricht, können Sie sich an den Hersteller wenden. Dieser kann das Goped möglicherweise nachrüsten.

Über den Autor

Autor
Ann-Katrin S.

Ann-Katrin hat Spanisch und Geschichte studiert und liebt es, sich stets in neue Wissensgebiete einzuarbeiten. Sie unterstützt unsere Redaktion bei bussgeldkatalog.org seit 2022 als Volontärin.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Das Goped: Der motorisierte Roller aus den USA
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2023 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.