Zulässige Geschwindigkeit in England bzw. Großbritannien: Was ist erlaubt?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 21. Februar 2020

Welches Tempolimit gilt in England für wen?

Die zulässige Geschwindigkeit ist in England gesetzlich geregelt.
Die zulässige Geschwindigkeit ist in England gesetzlich geregelt.

Das Vereinigte Königreich bzw. die Britischen Inseln insgesamt stellen für viele immer wieder ein interessantes Reiseziel dar. Stellen sie sich dann der Herausforderung England bzw. die anderen Nationen Großbritanniens mit einem fahrbaren Untersatz zu erkunden, ist nicht nur der Linksverkehr gewöhnungsbedürftig. Auch die Art wie beispielsweise eine zulässige Geschwindigkeit in England, Schottland, Wales oder Nordirland angezeigt wird, ist für Europäer vom Festland ungewohnt.

Der nachfolgende Ratgeber erläutert, welche Geschwindigkeitsbegrenzung in England und dem Rest Großbritanniens wo zu beachten ist und ob unterschiedliche Höchstgeschwindigkeiten für verschiedene Fahrzeuge gelten. Des Weiteren betrachtet er die möglichen Sanktionen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen.

FAQ: Erlaubte Geschwindigkeit in England

Gibt es in England ein vorgeschriebenes Tempolimit?

Ja, in England und den anderen Teilen Großbritanniens ist ein gesetzlich festgelegtes Tempolimit auf allen Straßen zu beachten. Sofern keine Verkehrszeichen die Geschwindigkeit vorgeben, gelten die allgemeinen Vorschriften der Straßenverkehrsordnung.

Wo gilt welche Höchstgeschwindigkeit in England?

In der Regel gilt auch in Großbritannien innerorts ein Tempolimit von umgerechnet 48 km/h. Auf Autobahnen dürfen Sie maximal umgerechnet 112 km/h schnell sein. Wo welche Geschwindigkeiten gelten und mit welchem Fahrzeug Sie wie schnell sein dürfen, zeigt die Übersicht hier.

Mit welchen Sanktionen ist bei Geschwindigkeitsüberschreitungen zu rechnen?

Wie hoch die Bußgelder ausfallen und ob ein Fahrverbot droht, hängt von der Schwere des Verstoßes ab. Mit welchen Summen Sie rechnen müssen, können Sie der Bußgeldtabelle hier entnehmen.

Bußgeldtabelle für Geschwindigkeitsüberschreitungen in Großbritannien

Halten Sie sich nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit droht in England sowie auch in den anderen Teilen Großbritanniens in der Regel ein Bußgeld. Aber auch ein Fahrverbot ist Großbritannien durchaus möglich, wenn Sie wesentlich zu schnell sind. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht zu möglichen Sanktionen in Großbritannien:

Kategorie des VerstoßesTempo­limit 20 mphTempo­limit 40 mphTempo­limit 70 mph
Kategorie A50 % Wochen­gehalt,,
21 - 30 mph
50 % Wochen­gehalt,,
41 - 50 mph
50 % Wochen­gehalt,,
71 - 90 mph
Kategorie B100 % Wochen­gehalt,
31 - 40 mph
100 % Wochen­gehalt,,
56 - 65 mph
100 % Wochen­gehalt,,
91 - 100 mph
Kategorie C150 % Wochen­gehalt,,
41 mph oder mehr
150 % Wochen­gehalt,,
76 mph oder mehr
150 % Wochen­gehalt,,
101 mph oder mehr

Wie schnell dürfen Sie in Großbritannien sein?

Das Tempolimit liegt in England bzw. Großbritannien außerorts höher als in geschlossenen Ortschaften.
Das Tempolimit liegt in England bzw. Großbritannien außerorts höher als in geschlossenen Ortschaften.

In Großbritannien legt der „The Highway Code“ (Straßenverkehrsordnung) die gültigen Verkehrsregeln fest. Hier sind unter anderem auch die Vorgaben zur Geschwindigkeit in England bzw. auch für Schottland, Wales und Nordirland zu finden. Wichtig ist, dass deutsche Autofahrer sich von den Angaben nicht verwirren lassen, denn in Großbritannien, also auch in England, wird die Geschwindigkeit in Meilen pro Stunde mit „mph“ (miles per hour) angegeben. Sind Sie also mit ihrem eigenen Fahrzeug unterwegs, müssen Sie die Angaben umrechnen, damit die Tachoanzeige dann das Richtige wiederspiegelt. Gehen Touristen von der km/h-Anzeige aus, kann das schneller zum Bußgeldbescheid im Ausland führen als einem lieb sein kann.

Die Vorschriften des Highway Codes gelten in ganz Großbritannien, allerdings kann es lokale Anpassungen durch die Behörden geben. In der Regel werden diese jedoch durch Verkehrszeichen angekündigt. Allgemein sind in geschlossenen Ortschaften sowie in bebauten Gebieten maximal 30 mph erlaubt. Das entspricht einer Geschwindigkeit von etwa 48 km/h. Es ist zudem möglich, dass die Geschwindigkeit in England bzw. in Großbritannien vor Schulen auf 20 mph reduziert ist. Diese Tempolimits gelten ausnahmslos für alle Fahrzeuge und auf allen betreffenden Straßen.

Anders sieht das aus, wenn Sie außerorts unterwegs sind. So unterscheidet sich die erlaubte Geschwindigkeit auch in England auf der Autobahn von der auf Landstraßen. Hinzu kommt, dass es hier auch eine Rolle spielt mit welchem Fahrzeug Sie fahren. So liegt beispielsweise die zulässige Geschwindigkeit in England für LKW außerorts niedriger als für PKW oder Motorräder.

Die nachfolgende Übersicht zeigt, wo in England welches Tempolimit zu beachten ist:

StraßePKW, Motorrad,
Wohn­mobil bis 3,5 t
Wohn­mobil ab 3,5 tLKW
innerorts30 mph
(48 km/h)
30 mph
(48 km/h)
30 mph
(48 km/h)
Landstraße60 mph
(96 km/h)
50 mph
(80 km/h)
50 mph
(80 km/h)
Autobahn70 mph
(112 km/h)
70 mph
(112 km/h)
60 mph
(96 km/h),
wenn zu­gelassen auch 70 mph
(112 km/h)

Quellen und weiterführende Links

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Zulässige Geschwindigkeit in England bzw. Großbritannien: Was ist erlaubt?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.