Geblitzt in Frankreich: Welche Kosten können dafür entstehen?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 7. August 2020

In Frankreich werden Geschwindigkeitsüberschreitungen hart sanktioniert

Werden Sie in Frankreich geblitzt, kann das ein hohes Bußgeld nach sich ziehen.
Werden Sie in Frankreich geblitzt, kann das ein hohes Bußgeld nach sich ziehen.

Frankreich ist ein beliebtes Urlaubsziel für Touristen aus Deutschland. Die räumliche Nähe macht es möglich, das Nachbarland mit dem eigenen Kraftfahrzeug zu bereisen. Wer nicht mit dem eigenen Wagen anreisen möchte, kann vor Ort auch auf ein Mietfahrzeug zurückgreifen.

Damit es nicht zu bösen Überraschungen kommt, sollten Sie sich vorab mit den französischen Verkehrsregeln vertraut machen. Wie hoch ist beispielsweise das Tempolimit auf den unterschiedlichen Straßen?

Welche Sanktionen drohen, wenn Sie geblitzt werden in Frankreich? Wann kommt der Bußgeldbescheid und müssen Sie diesen überhaupt bezahlen? Diesen Fragen geht der nachfolgende Ratgeber auf den Grund und informiert Sie umfassend.

FAQ: Geblitzt in Frankreich

Welches Tempolimit gilt in Frankreich?

Dieser Tabelle können Sie entnehmen, welche Tempolimits in Frankreich gelten. Bedenken Sie, dass Fahrer, die ihren Führerschein weniger als drei Jahre besitzen, auf Autobahnen maximal 110 km/h fahren dürfen. Auf der Schnellstraße gilt eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 km/h.

Ich wurde geblitzt in Frankreich. Wie teuer wird das?

Unserer Tabelle können Sie entnehmen, wie teurer es werden kann, wenn Sie geblitzt werden in Frankreich.

Geblitzt in Frankreich: Muss ich zahlen?

Werden Sie in Frankreich geblitzt, kann die Geldbuße auch in Deutschland vollstreckt werden, sofern diese eine Bagatellgrenze von 70 Euro übersteigt.

In Frankreich geblitzt: Diese Kosten kommen auf Sie zu

Werden Sie in Frankreich bei einer hohen Geschwindigkeitsüberschreitung erwischt, kann diese bis zu 1.500 Euro kosten. Die Sanktionen fallen also deutlich höher aus als in Deutschland. Die nachfolgende Tabelle zeigt Ihnen, mit welchen Bußgeldern Sie konkret rechnen müssen, wenn Sie geblitzt werden in Frankreich:

VerstoßBußgeld
Geschwindigkeitsüberschreitung von bis zu 20 km/hAb 135 €
Geschwindigkeitsüberschreitung mehr als 50 km/h1500 €

Wie schnell dürfen Sie in Frankreich überhaupt fahren?

Geblitzt in Frankreich: Müssen Sie das Bußgeld bezahlen?
Geblitzt in Frankreich: Müssen Sie das Bußgeld bezahlen?

Damit Sie nicht in Frankreich geblitzt werden, müssen Sie über die jeweiligen Geschwindigkeitsbegrenzungen Bescheid wissen.

Innerhalb geschlossener Ortschaften dürfen Sie grundsätzlich 50 km/h fahren.

Natürlich können die jeweiligen Tempolimits durch Verkehrsschilder herabgesetzt werden.

Der nachfolgenden Tabelle können Sie entnehmen, wie schnell Sie mit dem jeweiligen Kfz außerhalb geschlossener Ortschaften fahren dürfen:

Fahrzeuginner­orts,
außer­orts
Kraft­fahr­straßeAuto­bahn
PKW
Motor­rad
50 km/h,
80 km/h
110 km/h130 km/h
... mit An­hänger50 km/h,
80 km/h
110 km/h,
90 km/h wenn über 3,5 t
130 km/h,
90 km/h wenn über 3,5 t
Wohn­mobil bis 3,5 t50 km/h,
80 km/h
110 km/h130 km/h
Wohn­mobil über 3,5 t50 km/h,
80 km/h
100 km/h110 km/h
LKW50 km/h,
80 km/h
90 km/h,
80 km/h ab 12 t
90 km/h

Wichtig: Bezogen auf das Tempolimit gibt es in Frankreich eine Besonderheit – Fahrer, die noch nicht seit drei Jahren in Besitz der Fahrerlaubnis sind, dürfen etwas weniger auf das Gaspedal treten. Aus Schnellstraßen dürfen Sie nur 100 km/h fahren, auf der Autobahn liegt die Geschwindigkeitsbegrenzung bei 110 km/h.

Geblitzt in Frankreich: Wann kommt Post?

Wer im Urlaub geblitzt wurde in Frankreich, denkt nicht selten, dass er ohne eine Geldbuße davonkommt, wenn diese nicht direkt eingetrieben wird. Allerdings kann Sie die Ordnungswidrigkeit bis nach Deutschland verfolgen. Es kann schon einmal vorkommen, dass die Zustellung des Bußgeldbescheids mehrere Wochen dauert.

Da es innerhalb der EU ein Vollstreckungsabkommen gibt, müssen Temposünder das in Frankreich verhängte Bußgeld auch bezahlen, wenn Sie schon längst wieder in Deutschland sind. Dies gilt allerdings nur, wenn die Geldbuße eine Bagatellgrenze von 70 Euro übersteigt.

Bildnachweise: Fotolia.com/bbsferrari (Header), fotolia.com/© TimSiegert-batcam (Vorschaubild), fotolia.com/© TimSiegert-batcam, fotolia.com/© bbsferrari

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (57 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Geblitzt in Frankreich: Welche Kosten können dafür entstehen?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.