Fahrzeugpapiere verloren – so erhalten Sie eine neue Zulassung

Fahrzeugbrief und -schein verloren: Wie erhalte ich Ersatz?

Fahrzeugbrief und -schein verloren: Wie erhalte ich Ersatz?

Die Zulassung ist nicht auffindbar! Was ist jetzt zu tun?

Selbst der ordentlichste Mensch verlegt ab und an mal etwas. Wenn es sich dabei um wichtige Ausweisdokumente handelt, dann ist die Ratlosigkeit der Betroffenen oft groß.

Denn dann muss im Normalfall möglichst zügig Ersatz her – und das ist nicht nur mit Amtsgängen, sondern häufig auch mit Extrakosten und Stress verbunden.

Hat zum Beispiel ein Autofahrer beide Fahrzeugpapiere seines Wagens verloren, wissen viele erstmal nicht, wo Sie anfangen sollen – oder ob Sie überhaupt noch ein Kfz bedienen dürfen. Im Nachfolgenden erfahren Sie, wie Sie bei einem Verlust der Fahrzeugpapiere am besten vorgehen.

Spezielle Informationen zum Thema „Fahrzeugpapiere verloren“

Wie haben Sie Ihren Kfz-Brief und –schein verloren?

Es ist gewiss: Beide Dokumente der Zulassungsbescheinigung sind unwiederbringlich verschwunden. Wie Sie im Weiteren vorgehen müssen, hängt grundlegend davon ab, wie der Fahrzeugschein und der Fahrzeugbrief verloren gegangen sind.

Sie haben die Zulassungspapiere verloren oder entwertet

Fall Nummer eins: Sie haben die Fahrzeugpapiere schlichtweg verloren bzw. verlegt. Denkbar wäre auch, dass die Dokumente versehentlich entwertet wurden – das ist zumeist dann der Fall, wenn die Papiere gelocht, beschnitten, stark ausgeblichen oder verschmutzt werden. Sind die Dokumente also der Waschmaschine oder einer umgekippten Tasse Kaffee zum Opfer gefallen und die Daten sind nicht mehr zu entziffern, muss häufig Ersatz besorgt werden.

Dieses Szenario ist insofern „vorteilhaft“, als dass Betroffene sich im Regelfall weiterhin ausweisen können – das ist essentiell für eine Neubeantragung. Liegen die entwerteten Dokumente noch vor, dann entsorgen Sie diese nicht einfach, sondern nehmen Sie diese bei einem Neuantrag sicherheitshalber mit. Anders sieht es natürlich aus, wenn Sie die Autopapiere nicht verloren haben, sondern wenn diese entwendet wurden.

Haben Sie Ihren Kfz-Schein und -Brief durch Diebstahl verloren, sollten Sie umgehend Anzeige erstatten

Haben Sie Ihren Kfz-Schein und -Brief durch Diebstahl verloren, sollten Sie umgehend Anzeige erstatten

Ihre Autopapiere wurden gestohlen

Fall Nummer 2: Sie haben die Papiere von Ihrem Auto nicht verloren, sie wurden geklaut. Das könnte etwa dann der Fall sein, wenn beide Dokumente in der Brieftasche aufbewahrt werden. In solch einem Fall müssen sich Betroffene meistens erstmal um einen neuen Personalausweis oder Reisepass kümmern – denn für einen Neuantrag ist es in der Regel unabdinglich, dass Sie sich als Person ausweisen können.

Zudem sollte solch ein Diebstahl grundsätzlich bei der Polizei zur Anzeige gebracht werden – und dass so zeitnah wie möglich. Ihnen wird dann im Regelfall eine Meldung zu Ihrer Anzeige ausgestellt, welche Sie bei den zuständigen Behörden vorlegen müssen.

So gehen Sie bei der Neuanmeldung vor

Sind die Fahrzeugpapiere verloren gegangen, dann müssen diese neu beantragt werden. Sowohl der Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1) also auch der Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2) werden von einer zuständigen Zulassungsbehörde ausgehändigt. Welche Zulassungsstelle für Sie zuständig ist, hängt von Ihrem konkreten Wohnort ab und kann recht unkompliziert online ermittelt werden.


In den meisten Fällen müssen Sie für eine Neubeantragung persönlich erscheinen. Haben Sie den Fahrzeugschein und den Fahrzeugbrief verloren, dann werden hierfür im Normalfall auch zwei separate Termine nötig.

Wenn Sie Ihre Zulassungsbescheinigung Teil 1 und 2 verloren haben und einen Ersatz beantragen, dann können die verlangten Dokumente und die allgemeine Handhabe von Ort zu Ort variieren. Setzen Sie sich deshalb schon im Vorfeld mit der für Sie zuständigen Behörde auseinander, damit beim konkreten Antrag auch alles reibungslos abläuft. In Berlin ist es z. B. nach einem Portemonnaie-Verlust möglich, sowohl Führerschein als auch Fahrzeugschein bei einem Bürgeramt zu beantragen.


Wer seine Fahrzeugpapiere verloren hat und Ersatz benötigt, der sollte folgende Dokumente -üblicherweise im Original – dabei haben:

  • Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass mit Meldebestätigung)
  • Nachweis über eine gültige Hauptuntersuchung (HU-Prüfbericht)
  • für Firmenwagen: Nachweis über Gewerbeanmeldung bzw. einen Handelsregisterauszug
  • entsprechende Antragsformulare, sollten vor Ort sein
  • ggf. Nachweis über Anzeige bei der Polizei bzw. Verlusterklärung
  • ggf. eidesstattliche Versicherung – diese müssen Sie meist nicht selbst aufsetzen
  • ggf. Vollmacht sowie Personaldokument des Vollmachtgebers – beachten Sie hierzu, dass einige Zulassungsstellen ein persönliches Erscheinen des Fahrzeughalters verlangen!

Wie lange dauert die Ausstellung der neuen Dokumente?

Haben Sie Ihren Fahrzeugschein und -brief verloren, unterscheidet sich die Dauer der Neuausstellung

Haben Sie Ihren Fahrzeugschein und -brief verloren, unterscheidet sich die Dauer der Neuausstellung

Sind beide Fahrzeugpapiere verloren gegangen und müssen ersetzt werden, dann erhalten Sie den Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1) im Normalfall umgehend oder recht zeitnah nach dem Neuantrag. Anders sieht es beim Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2) aus. Denn bevor ein neuer Kfz-Brief ausgehändigt wird, muss das Kraftfahrtbundesamt (KBA) den Verlust desselben aufbieten.

Aber was heißt das? Wenn ein Fahrzeugbrief verloren geht, wird nicht sofort ein neues Dokument gefertigt. Nach der Antragstellung informiert die Zulassungsbehörde zunächst das KBA. Diese veröffentlichen dann eine sogenannte Aufbietung, also eine Bekanntmachung des Verlustes. Diese erscheint dann im offiziellen, elektronischen Verkehrsblatt, die öffentlich zugänglich sind. Damit soll einem potentiellen Finder die Möglichkeit gegeben werden, den eventuell wiedergefundenen Fahrzeugbrief abzugeben.

Ein entsprechendes Ersatzdokument wird in der Regel erst dann ausgestellt, wenn die Aufbietungsfrist von vierzehn Tagen abgelaufen ist und niemand einen Fund gemeldet hat. Die Neuausstellung eines Fahrzeugbriefes nimmt dementsprechend mindestens drei Wochen in Anspruch. Haben Sie also beide Fahrzeugpapiere verloren, dann bestehen Unterschiede bei der Dauer einer Neuausstellung!

Autopapiere verloren: Welche Kosten fallen für neue Dokumente an?

Haben Sie Ihre Kfz-Papiere verloren, hängen die Kosten für die neuen Dokumente von der bearbeitenden Stelle und dem konkreten Aufwand ab. Sie bezahlen nämlich nicht nur die neuen Dokumente, sondern auch die Versicherung an Eides statt und den Versand.

  • Neuausstellung Fahrzeugschein: etwa zwölf Euro
  • Neuausstellung Fahrzeugbrief: etwa zwölf Euro
  • Eidesstattliche Versicherung: etwa dreißig Euro
  • Versand der neuen Dokumente: etwa zehn Euro
Haben Sie Ihre Fahrzeugpapiere verloren, dann schlägt dies mit etwa 100 bis 150 Euro zu Buche.

Was kostet es, wenn ich ohne Papiere unterwegs bin?

Haben Autofahrer nun beide Wagenpapiere verloren, stellt sich häufig die Frage, ob das betroffene Kfz überhaupt bewegt werden dürfte. Der Fahrzeugbrief soll normalerweise eh nicht im Wagen aufbewahrt werden, weshalb hier Bedenken unnötig sein dürften.

Anders sieht es beim Fahrzeugschein aus. Können Sie die Zulassungsbescheinigung Teil 1 nicht auf Verlangen vorzeigen, fällt hierfür ein Verwarngeld von zehn Euro an. Dies kann im Falle eines Verlustes durch einen Nachweis der Diebstahlanzeige umgangen werden.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.