Verkehrsregeln in Estland: Alles zum estnischen Bußgeldkatalog

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Verkehrsregeln in Estland: Verstöße können sehr teuer werden.

Verkehrsregeln in Estland: Verstöße können sehr teuer werden.

Mit dem Auto nach Estland: Die wichtigsten Regeln und mögliche Sanktionen

Das Auto bietet auch im Urlaub ein hohes Maß an Flexibilität und Mobilität. Daher scheint es reizvoll, die Reise in den Urlaub mit dem Auto anzutreten. Da sich die Verkehrsregeln, sowie auch mögliche Strafen bei Missachtung, jedoch von den deutschen unterscheiden können, ist es ratsam, sich mit diesen vor Fahrtantritt vertraut zu machen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.

Die Verkehrsregeln in Estland unterscheiden sich größtenteils nicht wesentlich von denen in Deutschland, jedoch gilt es einige Punkte zu beachten. Ebenfalls sollten sich Urlauber über mögliche Bußgelder informieren, um die Urlaubskasse nicht unnötig zu strapazieren. Dies ist gegebenenfalls auch für Länder zu empfehlen, die auf dem Weg nach Estland mit dem Auto durchquert werden.

Bußgeldkatalog Estland: Überblick über mögliche Sanktionen

VerstoßBußgeld
20 km/h zu schnell gefahrenbis 120 Euro
über 50 km/h zu schnell gefahrenbis 800 Euro
Rotlichtverstoßbis 800 Euro
Handy am Steuerbis 400 Euro
Parkverstoßab 40 Euro
Nicht angeschnalltbis 400 Euro
Alkoholverstoßab 400 Euro

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Wichtige Verkehrsregeln in Estland

Wer in Estland mit dem Auto fahren möchte, für den ist ein gültiger EU-Führerschein Pflicht. Reisende sollten zusätzlich über die Fahrzeugpapiere sowie dem Nachweis einer Versicherung verfügen.

Es gilt, wie auch in Deutschland, die Anschnallpflicht für alle Insassen des Fahrzeugs. Im Auto müssen ein Warndreieck, ein Verbandskasten sowie ein Feuerlöscher vorhanden sein. Eine Warnweste ist keine Pflicht, wird jedoch empfohlen.

Mit dem Auto ist in Estland besonders auch die veränderte Ampelschaltung zu beachten.

Mit dem Auto ist in Estland besonders auch die veränderte Ampelschaltung zu beachten.

Für mitfahrende Kinder besteht eine Kindersitz-Pflicht, wenn diese unter 12 Jahren sind, beziehungsweise unter 150 cm groß.

Mit dem Auto in Estland gilt es eine Lichtpflicht einzuhalten, wobei auch tagsüber das Abblendlicht eingeschaltet sein muss. Hinzu kommt eine Winterreifenpflicht in den Monaten Dezember bis März. Gegebenenfalls kann diese jedoch auf Oktober bis April erweitert werden, sofern die Witterungsverhältnisse es erfordern. Bei den Reifen ist außerdem auf eine ausreichende Profiltiefe von mindestens drei Millimetern zu achten.

Wie auch in Deutschland ist das Telefonieren mit dem Handy während der Fahrt untersagt, sofern keine Freisprechanlage vorhanden ist. Fahrer, die diese Regel missachten, müssen mit einem Bußgeld von bis zu 400 Euro rechnen.

Besonders hervorzuheben ist die Ampelschaltung in Estland. Ampeln wechseln hier von einem grünen Licht zunächst zu einem grünen Blinken und anschließend von Gelb auf Rot. Bereits auf Gelb darf die Kreuzung nicht mehr überfahren werden.

Tempolimits in Estland

In Estland gibt es Tempolimits für Straßen außer- und innerorts sowie für Schnellstraßen. Wie auch in anderen baltischen Staaten, gibt es in Estland keine Autobahn.

Innerhalb einer geschlossenen Ortschaft ist eine Geschwindigkeit von 50 km/h erlaubt, außerorts gilt eine Begrenzung von 90 km/h. Auf den ausgewiesenen Schnellstraßen dürfen Fahrer bis zu 110 km/h fahren. Diese Höchstgeschwindigkeit gilt immer, sofern keine anderweitige Beschilderung erfolgt.

Werden Reisende mit überhöhter Geschwindigkeit geblitzt, drohen Bußgelder von bis zu 800 Euro.
Die Promillegrenze in Estland liegt bei 0,0.

Die Promillegrenze in Estland liegt bei 0,0.

Promillegrenze in Estland

Alkohol am Steuer wird in Estland nicht geduldet, es gilt eine strikte 0,0 Promillegrenze. Auch die Strafen fallen entsprechend hoch aus. Wer von der Polizei erwischt wird, muss mit einem Bußgeld von mindestens 400 Euro rechnen.

Bußgeldbescheid aus Estland erhalten: Was ist zu tun?

Ein Bußgeldbescheid aus Estland sollte nicht ignoriert werden, da innerhalb der EU der Rahmenbeschluss zur Geldsanktionenvollstreckung (RBGeld) gilt. Hierdurch können ausländische Bußgelder ab einer Höhe von 70 Euro auch in Deutschland vollstreckt werden. Andere Sanktionen hingegen werden in Deutschland nicht durchgesetzt.

Jedoch können nicht bezahlte Bußgelder unter 70 Euro gegebenenfalls zu Problemen bei der Wiedereinreise führen. Diese kann untersagt werden, sofern der offene Betrag nicht beglichen wird.

Möchten Betroffene Einspruch gegen den Bußgeldbescheid einlegen, ist es ratsam, einen deutschsprachigen Anwalt mit einer Kanzlei in Estland zu konsultieren.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (44 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.