Bußgeldbescheid und Mahnung – So gehen Sie nun am besten vor

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Einen Bußgeldbescheid und eine Mahnung mit der Post erhalten? Die Kosten sind zu zahlen.

Einen Bußgeldbescheid und eine Mahnung mit der Post erhalten? Die Kosten sind zu zahlen.

Bußgeldbescheid nicht bezahlt – die Mahnung folgt

Sie waren zu schnell unterwegs und wurden dabei geblitzt? Dann bekommen Sie wohl bald einen Bußgeldbescheid auf förmlichem Wege zugestellt, welchen Sie zahlen müssen. Nun könnten Betroffene nach dem Sprichwort – aus den Augen, aus dem Sinn – in Versuchung kommen, diesen zu ignorieren und zu hoffen, dass sich das Verfahren im Sande verläuft. Dies ist allerdings kein guter Rat, denn das Problem wird sich damit nicht beheben lassen.

Sie haben eine Ordnungswidrigkeit begangen, welche von der Behörde auch verfolgt wird. Bleibt Ihre Überweisung aus, wird das Verfahren nicht eingestellt, wie manch einer nun hoffen mag.

Sie bekommen das Bußgeld mit einer Mahnung erneut zugestellt. Das Ärgerliche daran: Nun erhöht sich der zu zahlende Betrag, denn es sind weitere Kosten hinzugekommen, die Mahngebühren.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

So können sich Betroffenen gegen eine Mahnung wehren

Grundsätzlich haben Sie zwei Wochen Zeit, nachdem der Bescheid rechtskräftig wird, den Bescheid zu begleichen. In den ersten vierzehn Tagen nach Erhalt haben Sie die Möglichkeit, einen Einspruch einzureichen, ansonsten Tritt die Rechtskraft ein.

Außerdem kann es passieren, dass der Gerichtsvollzieher bei Ihnen zu Hause vorbeikommt. Dieser prüft dann, weswegen die Zahlung ausblieb. Können Betroffene den Betrag nicht aufwenden, müssen diese eine eidstattliche Versicherung unterschreiben.
Der Gerichtsvollzieher überprüft dann den Hausstand auf pfandbare Gegenstände. Kann dieser nichts Verwertbares finden, wird der Betroffene von der Zahlpflicht entbunden.

Suche Sie Hilfe bei einem Anwalt

Kommen Sie in die missliche Situation einen Bußgeldbescheid nicht erhalten zu haben, jetzt aber eine Mahnung so gibt es mehrere Optionen, wie Sie nun vorgehen können.

Sie können durch einen Anwalt Akteneinsicht beantragen, um die Postzustellungsurkunde zu prüfen. Auf dieser ist die Zustellung und das Datum dieser vermerkt. Sollten sich hier Fehler auftun, haben Sie vielleicht die Möglichkeit, eine Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand zu beantragen. Die Möglichkeit, einen Einspruch einzulegen, dürfte verstrichen sein, da hierzu die Frist bereits angelaufen ist.

Ein Anwalt für Verkehrsrecht kann Ihnen in diesem Fall helfen und Sie beraten.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,22 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog 2018 als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.