Menü

Winterreifen: Welche Geschwindigkeit ist vorgeschrieben?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 25. Oktober 2022

FAQ: Geschwindigkeit bei Winterreifen

Wie schnell kann ich mit Winterreifen fahren?

Für welche maximale Geschwindigkeit Winterreifen zugelassen sind, verrät der Geschwindigkeitsindex. Dieser wird als Buchstabe an letzter Stelle der Reifenkennzeichnung angegeben. Welcher zulässigen Höchstgeschwindigkeit der Geschwindigkeitsindex bei Winterreifen entspricht, können Sie dieser Tabelle entnehmen.

Warum muss ich mit Winterreifen langsamer fahren?

Aufgrund der weicheren Gummimischung sind Winterreifen häufig nicht für extrem hohe Geschwindigkeiten geeignet, weshalb diese über einen geringeren Geschwindigkeitsindex verfügen. Wird der Grenzwert dauerhaft überschritten, kann dies zu Schäden führen, etwa indem sich die Lauffläche von der Karkasse (Unterbau des Reifens) löst.

Was droht, wenn Sie mit Winterreifen die Geschwindigkeit nicht anpassen?

Missachten Sie die für Ihre Winterreifen geltende Geschwindigkeitsbegrenzung, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar. Der Bußgeldkatalog sieht dafür ein Bußgeld in Höhe von bis zu 90 Euro sowie einen Punkt in Flensburg vor. Eine Übersicht der möglichen Sanktionen finden Sie hier.

Welche Höchstgeschwindigkeit gilt für Winterreifen im Sommer?

Grundsätzlich ist es nicht sinnvoll, Winterreifen im Sommer zu verwenden, denn die Gummimischung ist für hohe Temperaturen nicht ausgelegt. Bei Wärme kommt es daher zu einer deutlichen Verlängerung des Bremswegs, das Fahrverhalten verschlechtert sich und somit steigt das Unfallrisiko. Lässt sich eine Fahrt nicht vermeiden, sollten Sie besonders vorsichtig und sehr hohe Geschwindigkeiten vermeiden.

Bußgeldkatalog: Tempoverstöße mit Winterreifen

Ver­stoßBuß­geldPunk­te
Fahr­zeug mit Winter­reifen ge­führt, ob­wohl der Auf­kle­ber zur Höchst­ge­schwin­dig­keit fehl­te5 €
… mit Über­schrei­tung der zu­läs­sigen Höchst­ge­schwin­dig­keit25 €
Be­triebs­er­laub­nis durch Unter­schrei­tung des Ge­schwin­dig­keits­indexes er­losch­en50 € *
… mit Ge­fähr­dung der Ver­kehrs­sicher­heit90 € *1
* führt zudem u.a. zur Still­legung des Kfz und dem Er­löschen des Ver­sicherungs­schutzes

Bußgeldrechner: Geschwindigkeitsüberschreitung

Winterreifen: Welche maximale Geschwindigkeit ist mit ihnen erlaubt?

Tempolimit bei Winterreifen: Die max. Geschwindigkeit gibt ein Buchstabe auf der Flanke des Reifens an.
Tempolimit bei Winterreifen: Die max. Geschwindigkeit gibt ein Buchstabe auf der Flanke des Reifens an.

Um bei Schnee, Glätte und Matsch sicher an Ziel zu gelangen, schreibt der Gesetzgeber die Verwendung von geeigneten Winterreifen vor. Für ein Höchstmaß an Sicherheit ist es dabei wichtig, dass die Bereifung auch zum jeweiligen Fahrzeug passt. Dabei es neben dem Gewicht des Fahrzeugs und der Felgengröße auch die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit des Kfz zu beachten.

Aus diesem Grund spielt beim Kauf neuer Reifen der Geschwindigkeitsindex eine wichtige Rolle, denn dieser gibt an, für welches Höchstgeschwindigkeiten die Bereifung zugelassen ist. Bei Sommer- und Ganzjahresreifen sollte der Reifenindex mindestens der im Fahrzeugschein eingetragenen bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit entsprechen.

Bei Winterreifen kann die Geschwindigkeit bzw. der Geschwindigkeitsindex aber auch niedriger ausfallen. Ein Umstand, der vor allem bei PS-starken Fahrzeugen von Bedeutung ist, denn aktuell sind meist selbst die Top-Modelle bei den Winterreifen auf eine Geschwindigkeit bis 270 km/h beschränkt. Aufgrund der weichen Gummimischung gilt es daher, unbedingt die Vorgaben des Geschwindigkeitsindexes zu beachten.

Doch welche Geschwindigkeit ist mit meinen Winterreifen möglich?  Ein Blick auf die Flanke des Reifens gibt Aufschluss, denn dort befindet sich die Reifenkennzeichnung. Der letzte Buchstabe der Zeichenfolge entspricht dabei der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Eine Übersicht zur durch den Geschwindigkeitsindex bei Winterreifen vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit liefert nachfolgende Tabelle:

Ge­schwin­dig­keits­indexMax. Ge­schwin­dig­keit
Qbis zu 160 km/h
Rbis zu 170 km/h
Sbis zu 180 km/h
Tbis zu 190 km/h
Ubis zu 200 km/h
Hbis zu 210 km/h
Vbis zu 240 km/h
Wbis zu 270 km/h

Achtung! Nicht nur die Vorgaben zum Geschwindigkeitsindex können zu einer Geschwindigkeitsbegrenzung für Winterreifen führen. Denn grundsätzlich gilt es bei schlechten Sicht- und Wetterverhältnissen das Tempo anzupassen.

Winterreifen: Ist ein Aufkleber zur maximalen Geschwindigkeit Pflicht?

Ein Aufkleber zeigt an, wenn bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit und Geschwindigkeitsindex der Winterreifen voneinander abweichen.
Ein Aufkleber zeigt an, wenn bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit und Geschwindigkeitsindex der Winterreifen voneinander abweichen.

Wie zuvor bereits ausgeführt, sind Winterreifen für sehr hohe Geschwindigkeiten häufig nicht zugelassen. Montieren Sie daher an ein leistungsstarkes Fahrzeug Winterreifen, deren Geschwindigkeitsindex niedriger ausfällt als bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit des Kfz, muss ein Aufkleber über die Geschwindigkeit der Winterreifen informieren. So heißt es unter § 36 Abs. 5 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO):

Bei Verwendung von Reifen im Sinne des Absatzes 4 oder Geländereifen für den gewerblichen Einsatz mit der Kennzeichnung „POR“, deren zulässige Höchstgeschwindigkeit unter der durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeugs liegt, ist die Anforderung des Absatzes 1 Satz 1 hinsichtlich der Höchstgeschwindigkeit erfüllt, wenn

1. die für die Reifen zulässige Höchstgeschwindigkeit

a) für die Dauer der Verwendung der Reifen an dem Fahrzeug durch ein Schild oder einen Aufkleber oder

b) durch eine Anzeige im Fahrzeug, zumindest rechtzeitig vor Erreichen der für die verwendeten Reifen zulässigen Höchstgeschwindigkeit,

im Blickfeld des Fahrzeugführers angegeben oder angezeigt wird und

2. diese Geschwindigkeit im Betrieb nicht überschritten wird.

Der für die Winterreifen vorgeschriebene Geschwindigkeitsaufkleber muss im Sichtfeld des Fahrers angebracht werden. Alternativ dazu können Sie auch ein Schild verwenden oder sich durch eine Anzeige im Fahrzeug vor dem erreichen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit der Winterreifen warnen lassen. Einen entsprechenden Aufkleber erhalten Sie in der Regel bei Ihrem Reifenhändler.

Wichtig! Reduziert sich durch die Winterreifen die zulässige Geschwindigkeit, müssen Sie sich an die Angabe auf dem Sticker bzw. die Vorgabe zum Geschwindigkeitsindex halten. Missachten mit Winterreifen dieses individuelle Tempolimit, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar und kann gemäß Bußgeldkatalog sanktioniert werden.

Quellen und weiterführende Links

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Winterreifen: Welche Geschwindigkeit ist vorgeschrieben?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.