VW-Skandal: Diese Urteile befassen sich mit dem Abgasskandal

+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →

Schlappe für VW: Urteil um Urteil stärkt das Recht der Kunden des Konzerns

Rechtsprechung zum VW-Skandal: Bis ein Urteil in Deutschland rechtskräftig ist, dauert es oftmals.

Rechtsprechung zum VW-Skandal: Bis ein Urteil in Deutschland rechtskräftig ist, dauert es oftmals.

Im Jahr 2015 wurde der Abgasskandal aufgedeckt. In über neun Millionen Fahrzeugen wurde von VW Schummelsoftware eingebaut, welche die Abgaswerte der Kfz manipulierte, sodass die Werte lediglich auf dem Prüfstand den gesetzlichen Richtlinien entsprachen.

Es überrascht in diesem Zusammenhang nicht, dass viele Kunden des Konzerns Klage einreichen. Viele Gerichte zeigen sich dabei verbraucherfreundlich: Zum VW-Skandal fielen Urteile meist zugunsten der Autokäufer aus.

Allerdings legten VW und Autohändler oftmals Revision ein, sodass die meisten Gerichtsentscheidungen noch nicht rechtskräftig sind.

Folgender Ratgeber fasst die wichtigsten Urteile zum VW-Abgasskandal aus dem Jahr 2017 zusammen und erklärt, welche Rechte sich für betroffene Autobesitzer daraus ergeben.

Schadensersatz und Nachbesserung: So entschieden die Gerichte

Einer der wichtigsten Faktoren für geprellte VW-Kunden ist der des Schadensersatzes. Während in den USA ein pauschaler Schadensersatz geleistet wurde, müssen deutsche VW-Kunden dafür vor Gericht ziehen.

Im Jahr 2017 fielen jedoch die ersten Urteile diesbezüglich positiv für Verbraucher aus. Richter entschieden, dass geprellte Kunden einen Anspruch auf Erstattung des gesamten Kaufpreises haben. Allerdings ist die Rechtskraft dieser Urteile noch nicht gegeben.

In folgenden Fällen entschieden sich die Gerichte gegen VW – verbraucherfreundliche Urteile zum Schadensersatz im Überblick:

Ge­richtAk­ten­zei­chenDa­tumRechts­kräf­tig?
Land­gericht Kre­feldAz. 7 O 147/1619.07.2017Nein
Land­gericht Offen­burgAz. 2 O 133/1630.06.2017Nein
Land­gericht Osna­brückAz. 5 O 2341/16
Az. 1 O 29/17
28.06.2017Nein
Land­gericht Müns­terAz. 02 O 165/1628.06.2017Nein
Land­gericht Kle­veAz. 3 O 212/623.06.2017Nein
Land­gericht Magde­burgAz. 9 O 1498/16 *431*15.06.2017Nein
Land­gericht Arns­bergAz. I-1 O 227/16
Az. I-1 O 25/17
14.06.2017Nein
Land­gericht Saar­brückenAz. 12 O 104/1614.06.2017Nein
Land­gericht Hildes­heimAz. 4 O 118/1613.06.2017Nein
Land­gericht Frei­burgAz. 2 O 140/1609.06.2017Nein
Land­gericht Regens­burgAz. 1 O 1522/16 (2)07.06.2017Nein
Land­gericht Dort­mundAz. 12 O 228/1606.06.2017Nein
Land­gericht Mön­chen­glad­bachAz. 10 O 84/1601.06.2017Nein
Land­gericht Er­furtAz. 3 O 1515/1617.05.2017Nein
Land­gericht Bay­reuthAz. 23 O 243/1616.05.2017Nein
Land­gericht Offen­burgAz. 6 O 119/1612.05.2017Nein
Land­gericht Osna­brückAz. 5 O 1198/1609.05.2017Nein
Land­gericht Ba­den Ba­denAz. 3 O 123/16
Az. 3 O 163/16
Az. 3 O 387/16
27.04.2017Nein
Land­gericht Nürn­berg-FürthAz. 8 O 2404/16
Az. 9 O 3631/16
Az. 8 O 3707/16
Az. 9 O 4238/16
Az. 8 O 5990/16
Az. 9 O 6119/16
Az. 8 O 6120/16
Az. 8 O 6196/16
Az. 9 O 7324/16
27.04.2017Nein
Land­gericht Pader­bornAz. 2 O 118/1607.04.2017Nein
Land­gericht Kle­veAz. 3 O 252/1631.03.2017Nein
Land­gericht Düs­sel­dorfAz. 18a O 25/1722.03.2017Nein
Land­gericht Karls­ruheAz. 4 O 118/16 22.03.2017Nein
Land­gericht Hildes­heimAz. 3 O 139/1617.01.2017Nein
+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →

Allerdings konnte auch VW einige Urteile für sich entscheiden:

Ge­richtAk­tenvzei­chenDa­tumRechts­kräf­tig?
Land­gericht Braun­schweigAz. 11 O 3685/16
Az. 11 O 4033/16
Az. 11 O 3826/16
14.07.2017Nein
Land­gericht Braun­schweigAz. 11 O 3705/16 07.07.2017Nein
Land­gericht Braun­schweigAz. 11 O 569/17
Az. 11 O 3829/16
26.06.2017Nein
Land­gericht Braun­schweigAz. 11 O 211/17
Az. 11 O 3705/16
16.06.2017Nein
Land­gericht Braun­schweigAz. 11 O 3697/16 (40)13.06.2017Nein
Land­gericht Braun­schweigAz. 11 O 3683/1601.06.2017Nein
Land­gericht Braun­schweigAz. 11 O 4093/1626.05.2017Nein
Land­gericht Braun­schweigAz. 11 O 4153/1619.05.2017Nein
Land­gericht Hech­ingenAz. 1 O 165/1610.03.2017Nein
Bedenken Sie, dass jeder Fall ein Stück weit einzigartig ist. Möchten Sie Ansprüche gegen VW oder Händler geltend machen, sollten Sie einen versierten Anwalt zur Hilfe nehmen.
Zum VW-Abgasskandal wurde ein Urteil bisher von einem Oberlandesgericht gefällt - andere Entscheidungen erfolgten durch Landgerichte.

Zum VW-Abgasskandal wurde ein Urteil bisher von einem Oberlandesgericht gefällt – andere Entscheidungen erfolgten durch Landgerichte.

Übrigens: Jeder betroffene VW-Kunde hat ein Anrecht auf Nacherfüllung. Das bedeutet, dass der Konzern oder der Händler dafür sorgen muss, dass der Mangel – in diesem Fall die Schummelsoftware – beseitigt wird.

Im Falle des Abgasskandals erfolgt die Nachbesserung über die Aufspielung eines Software-Updates.

Rückgaberecht: Verbraucherfreundliche Urteile haben die Nase vorn

Doch was gilt eigentlich, wenn Hersteller und Händler ihrer Pflicht zur Nachbesserung nicht nachkommen? Mehrfach wurden in dieser Situation VW-Händler per Gerichtsurteil dazu verpflichtet, das „schmutzige“ Diesel-Kfz zurückzunehmen und den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung zu erstatten.

Diese Regelung gilt allerdings nur, wenn der betroffene Autofahrer eine Nachbesserung – also eine Umrüstung seines VW-Autos – verlangt hat und zur Erfüllung der Reparatur eine angemessene Frist gesetzt hat.

Die Höhe der Nutzungsentschädigung misst sich an der Zahl der gefahrenen Kilometer.

Folgende Urteile bekräftigen im Jahr 2017 das Rückgaberecht der Käufer betroffener Autos:

Ge­richtAk­ten­zei­chenDa­tumRechts­kräf­tig?
Land­gericht Ko­blenzAz. 15 O 205/1730.06.2017Nein
Land­gericht Biele­feldAz. 7 O 201/1630.06.2017Nein
Land­gericht Offen­burgAz. 2 O 133/1630.06.2017Nein
Land­gericht Osna­brückAz. 5 O 2341/16
Az. 1 O 29/17
28.06.2017Nein
Land­gericht Pader­bornAz. 4 O 415/1621.06.2017Nein
Land­gericht Mag­deburgAz. 9 O 1498/16 (431)15.06.2017Nein
Land­gericht Arns­bergAz. I-1 O 25/17
Az. I-1 O 227/17
14.06.2017Nein
Land­gericht Saar­brückenAz. 12 O 104/1614.06.2017Nein
Land­gericht Hildes­heimAz. 3 O 297/16
13.06.2017Nein
Land­gericht Lan­dau in der PfalzAz. 2 O 259/1613.06.2017Nein
Land­gericht Müns­terAz. 016 O 224/1612.06.2017Nein
Land­gericht Offen­burgAz. 3 O 240/16
09.06.2017Nein
Land­gericht TrierAz. 5 O 298/1607.06.2017Nein
Land­gericht Aa­chenAz. 12 O 347/1608.06.2017Nein
Land­gericht Mön­chen­glad­bachAz. 10 O 84/1601.08.2017Nein
Land­gericht Osna­brückAz. 5 O 2218/1631.05.2017Nein
Land­gericht Neu­ruppinAz. 1 O 170/1624.05.2017Nein
Land­gericht Müns­terAz. 02 O 341/1619.05.2017Nein
Land­gericht Aa­chenAz. 9 O 269/1618.05.2017Nein
Land­gericht KölnAz. 2 O 422/16 18.05.2017Nein
Land­gericht Mann­heimAz. 10 O 14/1618.05.2017Nein
Land­gericht Lü­beckAz. 9 O 101/1616.05.2017Nein
Land­gericht Bay­reuthAz. 23 O 348/1612.05.2017Ja
Land­gericht Arns­bergAz. I-2 O 264/16
12.05.2017Ja
Land­gericht Frank­furt am MainAz. 3 O 123/1611.05.2017Nein
Land­gericht Ha­genAz. 8 O 135/1605.05.2017Nein
Land­gericht Aa­chenAz. 10 O 422/1604.05.2017Nein
Land­gericht Nürn­berg-FürthAz. 8 O 2404/16
Az. 9 O 3631/16
Az. 8 O 3707/16
Az. 9 O 4238/16
Az. 8 O 5990/16
Az. 9 O 6119/16
Az. 8 O 6120/16
Az. 8 O 6196/16
Az. 9 O 7324/16
27.04.2017Nein
Land­gericht Frank­furt am MainAz. 2-04 O 220/1626.04.2017Nein
Land­gericht Wup­pertalAz. 3 O 156/1626.04.2017Ja
Land­gericht Würz­burgAz. 73 O 1457/1626.04.2017Nein
Land­gericht KölnAz. 4 O 177/1618.04.2017Nein
Land­gericht Pader­bornAz. 4 O 337/1710.04.2017Nein
Land­gericht Würz­burgAz. 72 O 1089/1628.03.2017Nein
Land­gericht Arns­bergAz. I-2 O 215/16
Az. I-2 O 224/16
Az. I-2 O 254/16
Az. I-2 O 234/16
24.03.2017Nein
Land­gericht Ha­genAz. 4 O 93/1616.03.2017Nein
Land­gericht Ham­burgAz. 318 O 35/1707.03.2017
Nein
Land­gericht KölnAz. 2 O 317/1602.03.2017Nein
Land­gericht Pader­bornAz. 4 O 337/1615.02.2017Nein
Land­gericht Bücke­burgAz. 2 O 39/1611.01.2017Nein
Land­gericht Pots­damAz. 6 O 211/1604.01.2017Nein
+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →

In diesen Fällen fiel das Urteil zugunsten von VW aus:

Ger­ichtAk­ten­zei­chenDa­tumRechts­kräf­tig?
Land­ge­richt Kre­feldAz. 7 O 147/1619.07.2017Nein
Oberlan­des­gericht Mün­chenAz. 21 U 4818/1603.07.2017Nein
Land­gericht Braun­schweigAz. 11 O 4/1725.04.2017Nein
Land­gericht Müns­terAz. 10 O 359/1605.04.2017Nein
Land­gericht Darm­stadtAz. 13 O 543/1627.03.2017Nein

Weitere Ansprüche gegen VW und Händler: Urteile im Überblick

Verbraucher vs. Volkswagen-Konzern: Urteil um Urteil stärkt die Rechte der Kunden.

Verbraucher vs. Volkswagen-Konzern: Urteil um Urteil stärkt die Rechte der Kunden.

Die Rechte und Ansprüche betroffener Autobesitzer gehen mitunter noch weiter. In mehr als einem Urteil zum VW-Abgasskandal wurden Autohändler nicht nur dazu verpflichtet, schmutzige Diesel zurückzunehmen, sondern mussten diesen ebenfalls durch ein fabrikneues Exemplar desselben Typs ersetzen.

Für manch einen geprellten Kunden bedeutet dies eine unerwartete Verbesserung seiner Situation – tauscht er doch einen älteren Wagen gegen ein nagelneues Auto. Allerdings setzt dies eine langwierige und nervenaufreibende Gerichtsverhandlung voraus.

Zudem besteht oftmals auch nach einer gerichtlichen Entscheidung weiterer Widerstand von VW: Entsprechende Urteile werden vom Konzern meist angefochten und sind somit noch nicht rechtskräftig.

Ge­richtAk­ten­zei­chenDa­tumRechts­kräf­tig?
Nacher­füllungs­anspruch: Es besteht gegen­über des Händ­lers ein Anrecht auf einen fabrik­neuen Ersatz­wagen des selben Typs mit korrek­ter Abgas­steuerung
Land­gericht Augs­burgAz. 034 O 753/1630.06.17Nein
Land­gericht Regens­burg
Land­gericht Biele­feld
Az. 7 O 1649/16 (1)28.06.2017Nein
Land­gericht Zwick­auAz. 7 O 370/1612.05.2017Nein
Land­gericht Det­moldAz. 9 O 140/1611.05.2017Nein
Land­gericht Arns­bergAz. I-2 O 375/1624.03.2017Nein
Land­gericht Offen­burgAz. 3 O 77/1621.03.2017Nein
Land­gericht Stral­sundAz. 4 O 396/1610.03.2017Nein
Land­gericht Regens­burgAz. 7 O 967/16 04.01.2017Nein
Nachbes­serungs­anspruch: Der Käufer hat seinem Händler gegen­über ein Anrecht auf Um­rüstung
Amts­gericht Ah­lenAz. 30 C 743/1513.01.2017Ja
Minderungs­anspruch: Der Käufer kann den Kauf­preis mindern
Land­gericht Kemp­tenAz. 13 O 808/16
29.03.2017Nein
Amts­gericht Wei­den i. d. Ober­pfalzAz. 1 C 90/1623.09.2016Nein
+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (70 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

+++ VW Abgasskandal: Ihr Auto ist betroffen? Und Sie wollen jetzt entschädigt werden? +++
Der spezialisierte Service von vw-verhandlung.de setzt für Sie ohne Kostenrisiko und bequem Ihre Ansprüche gegenüber VW und den Marken Audi, Seat und Skoda durch.
Mehr Informationen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.