Ist Volvo in den Diesel-Skandal verstrickt?

Von Nicole, letzte Aktualisierung am: 21. Oktober 2019

+++ Dieselskandal Online-Check: Ihr Auto ist betroffen? Wollen Sie entschädigt werden? +++
In unserem kostenfreien Online-Check erfahren Sie in einer Minute, wie Ihre Chancen im Dieselskandal bei den Marken V‌W, A‌udi, S‌eat, S‌koda, P‌orsche, M‌ercedes-B‌enz, B‌MW und O‌pel stehen. Fordern Sie nach dem Check direkt unsere kostenfreie Ersteinschätzung an und machen Sie Ihr Recht zu Geld.
Jetzt kostenlos prüfen →

Hat auch Volvo Abgaswerte manipuliert?

Ist der schwedische Autobauer Volvo vom Abgasskandal betroffen?
Ist der schwedische Autobauer Volvo vom Abgasskandal betroffen?

Im September 2015 gab Volkswagen zu, dass das Unternehmen manipulierte Software in Diesel-Motoren des Typs EA 189 verbaut hatte. Diese sorgt dafür, dass die Technik erkennt, wenn das Auto auf dem Prüfstand steht. In diesem Fall schaltet der Motor in einen sauberen Modus. Zurück auf der Straße stößt das Auto dann jedoch mehr Emissionen als erlaubt aus.

Nach und nach stellte sich heraus, dass auch Modelle der Tochterfirmen Audi, Seat und Škoda sowie der Hersteller Porsche und Daimler betroffen sind. Damit sind also anscheinend nur Autos von deutschen Herstellern bzw. von Tochterfirmen deutscher Autobauer betroffen.

Doch auch viele Besitzer anderer Fahrzeuge fragen sich, ob an ihrem Auto vielleicht auch Manipulationen durchgeführt wurden. Wie verhält es sich beispielsweise mit den bodenständigen Autos von Volvo? Betrifft der Diesel-Skandal auch den bekannten schwedischen Hersteller?

FAQ: Volvo-Diesel-Skandal

Ist auch Volvo vom Diesel-Skandal betroffen?

Bislang liegen keine Informationen vor, dass Volvo in den Dieselgate involviert ist und illegale Software in seine Autos eingebaut hat.

Gibt es Probleme mit Dieselfahrzeugen?

Der Geländewagen XC60 und XC90 stoßen mehr Stickoxide aus, als gesetzlich erlaubt. Aus diesem Grund bietet Volvo für diese Modelle Hardware-Nachrüstungen an.

Welche Auswirkungen hat der Dieselgate?

Volvo hat sich dazu entschlossen, künftig keine weiteren Dieselfahrzeuge zu produzieren. Diese Entscheidung wird vermutlich auch der Abgasskandal beeinflusst haben.

Lage von Volvo: Kein Dieselgate, aber trotzdem Probleme mit den Emissionen

Autos des schwedischen Fahrzeugbauers Volvo sind für ihre Bodenständigkeit bekannt. Gerade die Kombi-Modelle gelten als zuverlässiges Dienstauto für alle diejenigen, die viele Kilometer auf Autobahn und Co zurücklegen, um Termin nach Termin abzuarbeiten.

Zwar liegt Volvo bei den Zulassungsstatistiken erfahrungsgemäß nie auf den vorderen Plätzen, dafür sind laut einer Studie der Ruhr-Universität Bochum die Fans der Marke jedoch emotional besonders stark mit ihr verbunden.

Nichtsdestotrotz hat der VW-Abgasskandal für viel Unruhe gesorgt. So mancher besorgte Autobesitzer mag sich fragen, ob auch andere Hersteller in die Abgasmanipulationen verstrickt sind. Was hat Volvo mit dem Diesel-Skandal zu tun?

+++ Dieselskandal Online-Check: Ihr Auto ist betroffen? Wollen Sie entschädigt werden? +++
In unserem kostenfreien Online-Check erfahren Sie in einer Minute, wie Ihre Chancen im Dieselskandal bei den Marken V‌W, A‌udi, S‌eat, S‌koda, P‌orsche, M‌ercedes-B‌enz, B‌MW und O‌pel stehen. Fordern Sie nach dem Check direkt unsere kostenfreie Ersteinschätzung an und machen Sie Ihr Recht zu Geld.
Jetzt kostenlos prüfen →
Zunächst ist festzuhalten, dass Volvo anscheinend keine verbotene Software verbaut hat. In das ursprüngliche Dieselgate ist die Marke also nach aktuellen Erkenntnissen nicht involviert. Allerdings ist Folgendes festzuhalten: Vor allem die Geländewagen XC60 sowie XC90 sollen laut Angaben des britischen Instituts Emissions Analytics mehr Stickoxide ausstoßen als gesetzlich erlaubt.

Nach dem Diesel-Abgas-Skandal: Volvo erwägt Hardware-Nachrüstung von Autos

Reaktion von Volvo: Nach dem Diesel-Skandal werden diese Motoren wohl nicht mehr hergestellt.
Reaktion von Volvo: Nach dem Diesel-Skandal werden diese Motoren wohl nicht mehr hergestellt.

Was viele Autobesitzer nicht wissen: Volvo hat erst im Jahr 2013 die ersten Diesel-Motoren eingeführt. Zwar spielt Volvo im ursprünglichen Diesel-Skandal anscheinend keine Rolle, weil keine manipulierte Software verbaut wurde. Trotzdem sollen die Diesel-Autos zu hohe Stickoxidwerte ausstoßen.

Um gesetzliche Vorgaben zu erfüllen, hat Volvo nun nach Angaben des Bayerischen Rundfunks und des Magazins „Spiegel“ vor, als erster ausländischer Hersteller Hardware-Nachrüstungen anzubieten.

Diese soll für das Modell XC60 geprüft werden. Dabei wird ein spezieller Katalysator eingebaut, in welchen Harnflüssigkeit eingespritzt wird. Das soll dafür sorgen, das schädliche Stickoxid unschädlich zu machen.

Aus dem Abgas-Skandal zieht Volvo anscheinend seine Schlüsse. Laut Vorstandschef Hakan Samuelsson sollen keine neuen Dieselmotoren mehr entwickelt werden. Stattdessen möchte das schwedische Unternehmen gezielt auf die Elektrifizierung der Modellpalette setzen. Das erste reine Elektro-Auto soll 2019 auf den Markt gebracht werden.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (76 Bewertungen, Durchschnitt: 4,49 von 5)
Loading...
+++ Dieselskandal Online-Check: Ihr Auto ist betroffen? Wollen Sie entschädigt werden? +++
In unserem kostenfreien Online-Check erfahren Sie in einer Minute, wie Ihre Chancen im Dieselskandal bei den Marken V‌W, A‌udi, S‌eat, S‌koda, P‌orsche, M‌ercedes-B‌enz, B‌MW und O‌pel stehen. Fordern Sie nach dem Check direkt unsere kostenfreie Ersteinschätzung an und machen Sie Ihr Recht zu Geld.
Jetzt kostenlos prüfen →
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

4 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Winfried sagt:

    Zitat: Was viele Autobesitzer nicht wissen: Volvo hat erst im Jahr 2013 die ersten Diesel-Motoren eingeführt.
    Das stimmt nicht!
    Schon 1992 (evtl. auch schon früher) gab es Volvo 940 und 960 mit 6-Zylinder-Dieselmotor.

  2. Spatzl sagt:

    ja genau, das stimmt auf keinen Fall, wir fahren z. B. einen C70 mit Diesel, der ist Bj. 2008.

  3. Jochen sagt:

    @winfried: Im Artikel geht es im Jahr 2013 um die Einführung von Diesel-Motoren aus eigener Produktion. Die zuvor verwendeten Diesel-Motoren wurden zugekauft.

  4. Rainer sagt:

    Mein V70 ist Bj. 2011 und ist ein Diesel und meine V70 davor ebenfalls.

Verfasse einen neuen Kommentar

+++ Dieselskandal Online-Check: Ihr Auto ist betroffen? Wollen Sie entschädigt werden? +++
In unserem kostenfreien Online-Check erfahren Sie in einer Minute, wie Ihre Chancen im Dieselskandal bei den Marken V‌W, A‌udi, S‌eat, S‌koda, P‌orsche, M‌ercedes-B‌enz, B‌MW und O‌pel stehen. Fordern Sie nach dem Check direkt unsere kostenfreie Ersteinschätzung an und machen Sie Ihr Recht zu Geld.
Jetzt kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.