Tatbestandskatalog zum Halten: Wie werden Verstöße sanktioniert?

Der "Tatbestandskatalog Halten" beinhaltet die Regeln zum Halten auf öffentlichen Straßen.

Der „Tatbestandskatalog Halten“ beinhaltet die Regeln zum Halten auf öffentlichen Straßen.

Was sagt der Tatbestandskatalog zum Halten?

Nur mal kurz jemanden aus- oder einsteigen lassen, auf jemanden warten oder aus welchem Grund auch immer: Das Halten eines Fahrzeugs im Straßenverkehr wird häufig ohne großes Nachdenken vorgenommen. Schließlich – so der Gedanke – hält das Fahrzeug manches Mal nur wenige Sekunden, was kaum Auswirkungen haben dürfte.

Und dennoch: Der Tatbestandskatalog hat zum Halten auf öffentlichen Straßen einige Regeln aufgeführt, die es zu beachten gilt, sofern Sie keinen Bußgeldbescheid im Briefkasten finden möchten.

Wann Sie mit Ihrem Fahrzeug tatsächlich halten, wo und wie dies verboten ist und wie ein Verstoß gegen die Verkehrsregeln geahndet wird, das lesen Sie bei uns.

Tatbestandskatalog zum Halten

TBNRVer­stoßDa­zu­gehö­rige Ge­setze & Ver­ord­nun­genSank­tio­nenA- oder­ B-Ver­stoß?
112100 Halten an ei­ner engen /un­übersicht­lichen Straßen­stelle§ 12 Abs. 1, ­§ 49 StVO; ­§ 24 StVG; 51 BKat
10€
112101Halten an ei­ner engen/un­übersicht­lichen Straßen­stelle mit Behin­de­rung des fließen­den Verkehr§ 12 Abs. 1, ­§ 1 Abs. 2, § 49 StVO; ­§ 24 StVG; 51.1 BKat; § 19 OWiG
15€
112110Halten im Be­reich einer schar­fen Kurve§ 12 Abs. 1, ­§ 49 StVO;­ § 24 StVG; 51 BKat10€
112111Halten im Be­reich einer schar­fen Kurve mit Behin­de­rung des fließen­den Verkehr§ 12 Abs. 1,­ § 1 Abs. 2, § 49 StVO;­ § 24 StVG; 51.1 BKat; § 19 OWiG
15€
112120Verbots­widrig auf einem Ein­fädelungs­streifen bzw. Aus­fädelungs­streifen halten§ 12 Abs. 1,­ § 49 StVO; ­§ 24 StVG; 51 BKat10€
112121Verbots­widrig auf einem Ein­fädelungs­streifen bzw. Aus­fädelungs­streifen halten und die Behin­de­rung Anderer§ 12 Abs. 1, ­§ 1 Abs. 2, ­§ 49 StVO; § 24 StVG; 51.1 BKat; § 19 OWiG15€
112210Halten vor oder in ei­ner amtlich ge­kenn­zeichneten Feuer­wehr­zufahrt§ 12 Abs. 1, ­§ 49 StVO;­§ 24 StVG; 51 BKat10€
112211Halten vor oder in einer amtlich ge­kenn­zeichneten Feuer­wehr­zufahrt und die Be­hinde­rung An­derer § 12 Abs. 1, ­§ 1 Abs. 2, ­§ 49 StVO; ­§ 24 StVG; 51.1 BKat; § 19 OWiG
15€
112040Verbot­swidrig auf der lin­ken Fahrbahn­seite/dem linken Seiten­streifen halten§ 12 Abs. 4, ­§ 49 StVO; ­§ 24 StVG; -- BKat10€
112041Verbots­widrig auf der lin­ken Fahrbahn­seite/dem linken Seiten­streifen halten und die Be­hinde­rung An­derer§ 12 Abs. 4, ­§ 1 Abs. 2, ­§ 49 StVO; ­§ 24 StVG; -- BKat; § 19 OWiG
15€
112050Verbots­widrig auf dem Geh­weg halten§ 12 Abs. 4, ­§ 49 StVO;­ § 24 StVG; -- BKat10€
112051Verbots­widrig auf dem Geh­weg halten und die Be­hinde­rung An­derer§ 12 Abs. 4, ­§ 1 Abs. 2,­ § 49 StVO;­ § 24 StVG; -- BKat; § 19 OWiG15€
112060Nicht am rech­ten Fahrbahn­rand halten§ 12 Abs. 4, ­§ 49 StVO;­ § 24 StVG; -- BKat10€
112061Nicht am rech­ten Fahrbahn­rand halten und die Be­hinde­rung An­derer§ 12 Abs. 4, ­§ 1 Abs. 2, ­§ 49 StVO; ­§ 24 StVG; -- BKat; § 19 OWiG15€
112410Unzu­lässig in der zwei­ten Reihe hal­ten§ 12 Abs. 4, ­§ 49 StVO;­ § 24 StVG; 51a BKat
15€
112411Unzu­lässig in der zwei­ten Reihe hal­ten und die Be­hinde­rung An­derer§ 12 Abs. 4, ­§ 1 Abs. 2, ­§ 49 StVO; ­§ 24 StVG; 51a.1 BKat; § 19 OWiG
20€
112426Im Fahr­raum von Schienen­fahrzeugen halten§ 12 Abs. 4,­ § 49 StVO; ­§ 24 StVG; 59 BKat20€
112427Im Fahr­raum von Schienen­fahrzeugen halten und die Be­hinde­rung An­derer§ 12 Abs. 4,­ § 1 Abs. 2,­ § 49 StVO; ­§ 24 StVG; 59.1 BKat; § 19 OWiG30€
112080Halten auf ei­nem un­beschilderten Rad­weg§ 12 Abs. 4, ­§ 49 StVO; ­§ 24 StVG; -- BKat10€
112081Halten auf einem un­beschilderten Rad­weg und die Be­hinde­rung An­derer§ 12 Abs. 4, ­§ 1 Abs. 2, ­§ 49 StVO; ­§ 24 StVG; -- BKat; § 19 OWiG
15€
112456Nicht Platz spa­rend hal­ten§ 12 Abs. 5,­ § 49 StVO; ­§ 24 StVG; 61 BKat
10€


Eine Anmerkung: Der Tatbestandskatalog zum Halten ist nicht gleichzusetzen mit dem Bußgeldkatalog. Letzteres ist eine Anlage zur Bußgeldkatalog-Verordnung, auf die sich der Tatbestandskatalog beruft. Dieser enthält jedoch umfassendere Informationen und ist das für die Beamten des Polizeivollzugsdienstes sowie die Mitarbeiter der Bußgeldstellen das wichtigste Werkzeug für die Ahnung von Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Wann genau halte ich eigentlich?

Wann genau das im Tatbestandskatalog gemeinte Halten erfolgt, eine solche Frage stellen sich viele Verkehrsteilnehmer zunächst gar nicht. Wo aber liegt der Unterschied zum Parken oder zum Warten?

Begriffserklärungen finden sich in der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) in § 12 sowie dazu in der Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV-StVO). In der VwV-StVO finden wir in Bezug auf die entsprechende Stelle in der StVO zunächst eine allgemeine Erläuterung. Es beschreibt Halten als willentlich herbeigeführte Fahrtunterbrechung, die jedoch nicht auf die Verkehrslage oder auf eine Anordnung zurückzuführen ist.

Wichtig ist für das korrekte Verständnis vom Tatbestandskatalog zum Halten auch die Abgrenzung zum Parken. So heißt es in § 12 Abs. 2 StVO:

Wer sein Fahrzeug verlässt oder länger als drei Minuten hält, der parkt.

Ein Halten des Fahrzeugs ist nicht überall gestattet.

Ein Halten des Fahrzeugs ist nicht überall gestattet.

Hierbei muss jedoch auch der Einzelfall beachtet werden. So kann es laut herrschender Rechtsprechung auch Ausnahmen geben. Die erwähnten drei Minuten können bspw. auch überschritten werden, wenn es um das Be- und Entladen des Pkw geht, oder wenn jemand ein- oder aussteigen möchte.

Hinzu kommt, dass das Verlassen des Fahrzeugs in diesem Zusammenhang anders ausgelegt wird als Aussteigen aus dem Fahrzeug. Vielmehr ist damit gemeint, dass jemand, der sein Kfz verlassen hat, dieses nicht mehr sofort und jederzeit wegbewegen kann. Wer aussteigt, jedoch noch vor dem Fahrzeug steht, kann durchaus noch dazu in der Lage sein und hat deswegen noch nicht geparkt.

Zusätzlich kann das dem Tatbestandskatalog gemäße Halten noch vom Warten differenziert werden. Gewartet wird im Sinne der StVO, wenn die Fahrt aufgrund einer Anordnung (bspw. eines Polizisten oder einer Ampel) oder aufgrund der Verkehrslage (z. B. aufgrund eines Hindernisses auf der Straße) unterbrochen wird.

Wo darf ich nicht halten?

Aus der obenstehenden Bußgeldtabelle können Sie bereits herauslesen, wo laut Tatbestandskatalog das Halten nicht erlaubt ist. An dieser Stelle soll es dennoch noch einmal übersichtlich zusammengefasst werden:

Das Halten ist verboten an folgenden Orten:

  • auf Geh– und Radwegen
  • auf engen Fahrbahnen, auf denen ein stehendes Kfz den Verkehr behindern würde
  • auf markierten Fahrstreifen mit Richtungspfeilen
  • auf Bahnübergängen
  • an engen bzw. schwer überschaubaren Straßenstellen – hier muss genügend Abstand gehalten werden
  • auf Einfädelungs– sowie Ausfädelungsstreifen
  • an Taxiständen
  • wenn ein geeigneter Seitenstreifen vorhanden ist, darf auch nicht auf der Fahrbahn gehalten werden
  • auf Fußgängerüberwegen sowie bis zu fünf Metern davor
  • in Feuerwehrzufahren

Wie sanktioniert der Tatbestandskatalog rechtswidriges Halten?

Wie der obigen Bußgeldtabelle zu entnehmen ist, wird rechtswidriges Halten in der Regel als minderschwere Ordnungswidrigkeit gesehen. Das bedeutet, dass hier kein Bußgeld im eigentlichen Sinne (ab 60 Euro), sondern vielmehr ein Verwarngeld verhängt wird. Auch Punkte in Flensburg sowie Fahrverbote sind bei solch einem Verstoß nicht üblich.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (36 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.