Menü

Scheibenwischer funktionieren nicht: Ursache erkennen und beheben

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 25. Januar 2024

Bußgeld bei Scheibenwischer-Defekt

VerstoßSanktion
Kfz geführt, obwohl Scheibenwischer fehlten oder mangelhaft waren5 EUR
Fahren ohne gültige Betriebserlaubnis50 EUR

FAQ: Scheibenwischer funktionieren nicht

Die Scheibenwischer am PKW funktionieren nicht. Woran kann das liegen?

Funktionieren Scheibenwischer nicht mehr, kommen unterschiedliche Ursachen in Betracht. Dass der Scheibenwischermotor defekt ist, ist ebenso möglich wie ein verklemmtes Wischgestänge oder schlichtweg fehlendes Wischwasser. Auf diese und andere Gründe gehen wir im Weiteren genauer ein.

Was kann passieren, wenn der Scheibenwischer nicht funktioniert?

Ist ein Scheibenwischer kaputt, kann es zu starken Sichteinschränkungen bei Regen oder Schnee kommen. Das erhöht das Unfallrisiko. Die StVZO (Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung) hält in § 40 fest, dass Scheibenwischer voll funktionsfähig sein müssen. Ein Defekt kann deshalb ein Verwarngeld in Höhe von fünf Euro nach sich ziehen.

Droht ein Bußgeld, wenn die Scheibenwischer nicht funktionieren?

Defekte Scheibenwischer stellen einen Mangel am Fahrzeug dar, durch den die Verkehrssicherheit eingeschränkt ist. Wollen Sie aufs Autofahren dennoch nicht verzichten und werden erwischt, kann ein Verwarngeld fällig werden. Doch ist auch die Betriebserlaubnis in Gefahr. Warum, erfahren Sie hier.

Warum funktioniert ein Scheibenwischer nicht? 

Was ist zu tun, wenn Scheibenwischer nicht mehr funktionieren? Bestenfalls das Auto abstellen.
Was ist zu tun, wenn Scheibenwischer nicht mehr funktionieren? Bestenfalls das Auto abstellen.

Ein defekter Scheibenwischer kann sich auf unterschiedlichste Weise bemerkbar machen. Um Beispiele zu nennen:

  • Der Scheibenwischer geht nicht mehr in Endstellung bzw. Grundstellung.
  • Die Wischblätter stottern.
  • Das Scheibenwischer-Intervall ist defekt.
  • Ein Scheibenwischer-Gelenk ist kaputt oder hakt.

So divers die Macken sind, so unterschiedlich können auch die Ursachen sein. Im Folgenden finden Sie neben den häufigsten Defekten auch mögliche Lösungsansätze.

Scheibenwischer funktionieren nicht: Ursache ist vielfältig 

Verweigern Scheibenwischer ihren Dienst, ist das oft auf den Scheibenwischermotor zurückzuführen oder auf ein verklemmtes Gestänge. Doch kommen auch andere Fehler in Betracht. Wir führen die häufigsten Ursachen auf.

  1. Motor der Scheibenwischer ist kaputt: Ein klackendes Geräusch, ein Rattern aus dem Motorraum oder ein Blockieren der Scheibenwischer während des Wischens können das Ergebnis eines Defekts am Scheibenwischermotor sein.

Übrigens: Häufigste Ursache für einen defekten Motor sind zugefrorene Wischerarme. Der Motor kann nicht weiterdrehen und brennt schlussendlich durch. Der Worst Case neben den voraus genannten Symptomen – der Scheibenwischer funktioniert nicht mehr.

  1. Sicherung durchgebrannt: Herrscht völliger Stillstand und die Scheibenwischer bleiben ohne Funktion, ist möglicherweise die Sicherung defekt und die Anlage bekommt keinen Strom mehr.
  2. Gestänge verklemmt: Schwergängige oder stockende Wisch-Intervalle sind ein Anzeichen für ein Problem mit dem Wischgestänge. Scheibenwischer funktionieren nicht richtig, wenn das Gestänge verformt oder gebrochen ist. Bei einem schwergängigen Wischvorgang genügt unter Umständen auch ein wenig Fett.
  3. Relais kaputt: Ein Scheibenwischer funktioniert ebenfalls nicht, wenn das Relais kaputt ist. Ein Klacken aus dem Fußraum weist darauf hin. Ein Wischvorgang im unfreiwilligen Dauerbetrieb kann die Folge eines verschmorten Kontakts am Relais sein – der Scheibenwischer geht nicht mehr aus.
Ist ein Scheibenwischer hinten kaputt, kommen die gleichen Ursachen wie bei einem Defekt vorne in Betracht.
Ist ein Scheibenwischer hinten kaputt, kommen die gleichen Ursachen wie bei einem Defekt vorne in Betracht.

Da die Scheibenwischanlage vorne und hinten gleich aufgebaut ist, treffen die genannten Ursachen auch zu, wenn Ihr Problem lautet: Der Heckscheibenwischer funktioniert nicht!

Ob Sie zu Reparaturzwecken eine Fachwerkstatt aufsuchen oder selbst Hand anlegen, ist oftmals eine Frage der eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten. Weiterführende Informationen zu den Kosten bei einer fachmännischen Reparatur finden Sie hier. Je nachdem, welches Teil defekt ist, variieren die Beträge in etwa zwischen 50 und 300 Euro unter Berücksichtigung des Arbeitsaufwandes. Grundsätzlich sollte aber gelten: Ihre Scheibenwischer funktionieren nicht? Lassen Sie den Defekt schnellstmöglich beheben!

Wichtig: Wurde Ihr Auto serienmäßig mit einem Heckscheibenwischer ausgestattet, muss dieser einwandfrei funktionieren. War ab Werk kein Wischer an der Heckscheibe installiert, ist eine Nachrüstung zwar nicht notwendig. Wurde eine nachträgliche Installation jedoch vorgenommen, sollte bzw. muss die Funktion wiederum sichergestellt sein.

Was tun, wenn Scheibenwischer nicht mehr funktionieren? Weiterfahren?

Ist ein Scheibenwischer defekt, droht ein Verwarngeld.
Ist ein Scheibenwischer am Pkw defekt, droht ein Verwarngeld.

Scheibenwischer sorgen für freie Sicht im Straßenverkehr – vor allem bei Niederschlägen. Nicht funktionierende Scheibenwischer erhöhen das Unfallrisiko. Die StZVO legt deshalb in § 40 genau fest, wie Scheibenwischer und beschaffen sein und funktionieren müssen. Darüber hinaus finden sich Bestimmungen zu den Scheiben selbst.

Nach § 40 StVZO müssen alle Scheiben an einem Fahrzeug aus Sicherheitsglas bestehen. Darüber hinaus sieht die Verordnung vor, dass Windschutzscheiben mit einem funktionierenden Scheibenwischer ausgestattet sein müssen.

Ihre Scheibenwischer, ob vorne oder hinten, funktionieren nicht richtig? In dem Fall sollten Sie das Fahrzeug stehen lassen. Das gilt insbesondere, wenn mit Niederschlag zu rechnen ist. Wie der StVZO zu entnehmen, ist es nicht zulässig, mit einem defekten Scheibenwischer unterwegs zu sein. 

Tipp: Überrascht Sie während der Fahr ein Regenschauer, sollten Sie Ihr Fahrzeug schnellstmöglich abstellen, sofern die Scheibenwischer nicht einwandfrei funktionieren.

Geraten Sie in eine Verkehrskontrolle, müssen Sie mit einem Verwarngeld in Höhe von fünf Euro rechnen. Es drohen aber auch empfindlichere Konsequenzen: das Erlöschen der Betriebserlaubnis mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 50 Euro. 

Außerdem wichtig: Muss Ihr Auto zum TÜV, gibt es bei defekten Scheibenwischern keine neue Plakette.

Mit einem Verwarngeld müssen Sie übrigens bereits rechnen, wenn die Scheibenwischer zwar rein technisch funktionieren, abgenutzte Wischblätter jedoch dafür sorgen, dass der Dreck auf der Scheibe mehr verteilt denn beseitigt wird. Das kann zudem die Scheibe beschädigen

Szenario „Scheibenwischer funktionieren nicht“ vermeiden – Tipps 

Sie können selbst dazu beitragen, dass Ihre Scheibenwischer einwandfrei funktionieren: Nicht nachlässig sein! 

  1. Prüfen Sie einmal jährlich den Zustand Ihrer Scheibenwischerblätter. Stellen Sie fest, dass das Gummi porös ist, tauschen Sie die Blätter aus. 
  2. Achten Sie stets darauf, dass der Tank für das Scheibenwischwasser ausreichend befüllt ist. 
  3. Nutzen Sie im Winter einen Frostschutzmittelzusatz. Das schützt Scheibe und Wischerblatt vor zu großer Eisbildung und damit vor Schäden.

In manchen Fällen ist es mit Sorgsamkeit jedoch nicht getan – eine Reparatur steht an.

Scheibenwischer reparieren: Diese Kosten entstehen

Ist ein Scheibenwischer defekt, entstehen Kosten. Je nach Ursache und Reparaturaufwand können die Kosten variieren, wie die folgende Auflistung verdeutlicht.

Scheibenwischer defekt: Kosten für die Reparatur variieren.
Ist der Scheibenwischer defekt, fallen Kosten für die Reparatur an, deren Höhe variieren.
  • Schaden am Scheibenwischergestänge: zwischen 100 und 250 Euro
  • Defekt an Relais oder Sicherung: ca. 50 Euro
  • Kaputter Scheibenwischermotor: etwa 100 bis 300 Euro

Scheibenwischer müssen funktionieren. Schränken Sie nicht die Verkehrssicherheit Ihres Fahrzeugs ein.

Die genannten Ausgaben dienen lediglich als Orientierungshilfe. Die tatsächlich anfallenden Kosten können davon abweichen. Lassen Sie sich von der Werkstatt Ihres Vertrauens deshalb ein Angebot erstellen. So wissen Sie genau, mit welchen Ausgaben Sie für Material und Service rechnen müssen und können sich im Zweifelsfall ein Vergleichsangebot einholen.

Auch wenn die Reparaturkosten augenscheinlich in keinem Vergleich zum Verwarngeld stehen: Kommt es aufgrund eines Defekts zu einem Unfall, drohen je nach Umstand schärfere Konsequenzen – in erster Linie in Form von höheren Bußgeldern. Scheibenwischer, die nicht funktionieren, sollten nicht ignoriert werden.

Über den Autor

Autor
Julia S.

Julia studierte Medienwissenschaften an der Universität Regensburg und absolvierte anschließend ein Redaktionsvolontariat bei einem Zeitungsverlag. 2023 ist sie zu unserem Team gestoßen und schreibt Ratgeber zu diversen verkehrsrechtlichen Fragestellungen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (41 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Scheibenwischer funktionieren nicht: Ursache erkennen und beheben
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2023 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.