Menü

Probezeit: Wird sie nach einer MPU erneut angeordnet?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 30. April 2021

Wie es nach einer bestandenen MPU weitergeht

Endlich wieder im Besitz vom Führerschein! Doch kann nach der MPU eine erneute Probezeit angeordnet werden?
Endlich wieder im Besitz vom Führerschein! Doch kann nach der MPU eine erneute Probezeit angeordnet werden?

Nach dem erstmaligen Erwerb einer Fahrerlaubnis befinden sich Fahranfänger in Deutschland zunächst einmal zwei Jahre lang in der sogenannten Probezeit. Während dieser Phase sind sie sozusagen auf Bewährung und müssen neben den Sanktionen aus dem Bußgeldkatalog noch mit weiteren Maßnahmen rechnen, wenn sie gegen Verkehrsregeln verstoßen.

Nach drei A-Verstößen (schwerwiegende Zuwiderhandlungen) oder sechs B-Verstößen (weniger schwerwiegende Zuwiderhandlungen) kommt es in der Probezeit zum Führerscheinentzug. Um den „Lappen“ zurückzubekommen, müssen auffällig gewordene Kraftfahrer häufig eine medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) absolvieren. Doch wie geht es im Anschluss für Fahranfänger weiter?

Wird nach bestandener MPU erneut eine Probezeit angeordnet? Und was erwartet Autofahrer, die zum Zeitpunkt der Entziehung der Fahrerlaubnis längst nicht mehr in der Probezeit waren? Wird nach der MPU dennoch abermals das Durchlaufen einer Bewährungsphase von ihnen erwartet? Hier erfahren Sie es.

FAQ: Probezeit nach der MPU

Wird eine neue Probezeit nach der MPU angeordnet?

Waren Sie zum Zeitpunkt des Führerscheinentzugs nicht mehr in der Probezeit, wird nach der MPU auch keine neue angeordnet. Sie muss nur einmal durchlaufen werden. Wurde die Fahrerlaubnis allerdings entzogen, während die Bewährungsphase noch lief, sind Sie nach der MPU wieder in der Probezeit

Wie lange dauert die Probezeit nach der MPU?

Mit der Entziehung der Fahrerlaubnis wird der Ablauf der Probezeit gehemmt. Erhalten Sie einen neuen Führerschein durch die Neuerteilung nach der MPU, läuft die Probezeit da weiter, wo sie im Vorfeld gestoppt wurde. Sie müssen also nur die Restdauer der vorherigen Probezeit absitzen.

Was passiert mit möglichen Punkten in Flensburg nach der MPU in der Probezeit?

Haben Sie die MPU erfolgreich gemeistert, wird Ihnen die Fahrerlaubnis komplett neu erteilt. Daher starten Sie ebenfalls mit einem neuen und komplett leeren Punktekonto in Flensburg.

Hat man nach der MPU wieder eine Probezeit abzusitzen?

Haben Sie den Führerschein nach der MPU zurück, kann die Probezeit weiterlaufen, wenn sie beim Führerscheinentzug noch andauerte.
Haben Sie den Führerschein nach der MPU zurück, kann die Probezeit weiterlaufen, wenn sie beim Führerscheinentzug noch andauerte.

Nicht selten fragen sich unsichere Kraftfahrer, wie es nach einer bestandenen MPU und der anschließenden Neuerteilung der Fahrerlaubnis eigentlich weitergeht. Einige befürchten sogar, dass ihnen abermals eine Probezeit nach der MPU auferlegt wird. Wie die Vorschriften in einem solchen Fall sind, regelt § 2a Absatz 1 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG). Dort heißt es:

[…] Die Probezeit endet vorzeitig, wenn die Fahrerlaubnis entzogen wird oder der Inhaber auf sie verzichtet. In diesem Fall beginnt mit der Erteilung einer neuen Fahrerlaubnis eine neue Probezeit, jedoch nur im Umfang der Restdauer der vorherigen Probezeit.“

Demzufolge sind zwei verschiedene Szenarien möglich:

  1. Sie befanden sich noch in der Probezeit, als die Fahrerlaubnis entzogen wurde: Kam es zur Entziehung der Fahrerlaubnis während Sie in der Probezeit waren, wird deren Ablauf durch diesen Vorgang gehemmt, bis Sie einen neuen Führerschein erteilt bekommen. Haben Sie die MPU bestanden, läuft die Probezeit also dort weiter, wo sie im Vorfeld gestoppt wurde. Sie müssen demzufolge nicht eine komplett neue Probezeit nach der MPU absitzen, sondern lediglich die übrige Dauer der vorherigen.
  2. Zum Zeitpunkt des Führerscheinentzugs waren Sie nicht mehr in der Probezeit: Wurde Ihnen der Führerschein zu einem Zeitpunkt entzogen, als die Probezeit bereits vorüber war, müssen Sie eine solche auch nach einer MPU mit anschließender Neu­erteilung der Fahrerlaubnis nicht erneut durchlaufen. Ein neuer Führerschein bedeutet nach der MPU also keine Probezeit für Sie.

Wichtig: Jeder Kraftfahrer muss die Probezeit nur einmal im Leben durchlaufen. Sobald sie einmal beendet ist, können weder die Teilnahme an einer MPU noch die Erteilung einer neuen Fahrerlaubnis dafür sorgen, dass Sie sich abermals auf zusätzliche Maßnahmen einstellen müssen, wenn Sie gegen geltendes Verkehrsrecht verstoßen.

Was geschieht mit den Punkten in der Probezeit nach der MPU?

Dass bei einer Entziehung vom Führerschein auf Probe nach einer bestandenen MPU die Probezeit weiterläuft, haben wir bereits geklärt. Doch wie verhält es sich nach der medizinisch-psychologischen Untersuchung mit den Punkten in Flensburg? Verbleiben diese auf dem Konto oder werden sie gelöscht?

Keine Sorge: Im Vorfeld erteilte Punkte verbleiben nach einer erfolgreichen MPU in der Probezeit nicht im Fahreignungsregister (FAER) des betroffenen Fahrers. Da Sie in diesem Fall nicht Ihre „alte“ Fahrerlaubnis, sondern eine komplett neue erhalten, starten Sie ebenfalls mit einem frischen und gänzlich von Punkten befreiten Konto in Flensburg.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,56 von 5)
Probezeit: Wird sie nach einer MPU erneut angeordnet?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
1 Kommentar

Neuen Kommentar verfassen

  1. Melanie H. sagt:

    Hallo.

    Folgender Fall:

    Mein Freund ist vor 6 Jahren aus Rumänien hier her gezogen, ist mit seinem rumänischen Führerschein gefahren und hat auf diesen 8 Punkte kassiert. Anschließend musste er zu MPU. Diese ist 1 Jahr und 11 Monate her.
    Nun wurde er heute am Steuer mit dem Handy erwischt als er es mit dem Auto verbinden wollte. Daraufhin hat er von der Polizei eine Strafe bekommen.
    Mein Freund bangt nun darum, die MPU erneut machen zu müssen da er in der Probezeit ist. (Laut Aussage des Psychologen geht diese 2 Jahre).

    Nun meine Fragen:

    1. Im Artikel stand das jeder Mensch nur einmal die Probezeit machen muss -> er war aber nicht in der Probezeit als er den Führerschein abgegeben hatte.
    Gibt es da bei ausländischen Führerscheinen eine Ausnahmeregel?

    2. Kommt man nach der MPU automatisch in eine Probezeit wenn es sozusagen der “Erst-Führerschein” in Deutschland ist auch wenn man aus einem anderen Land kommt und die Probezeit schon durch hat?

    Ich würde mich über eine Antwort freuen.

    Melanie H.

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.