Den MPU-Reaktionstest mit Vorbereitung einfacher bestehen

Ein erfolgreicher Reaktionstest: Für das MPU-Gutachten sehr wichtig

Der MPU-Reaktionstest erfolgt am Computer über eine standardisierte Software.

Der MPU-Reaktionstest erfolgt am Computer über eine standardisierte Software.

Die medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU) beinhaltet verschiedene Tests, über welche die Fahrtüchtigkeit der Mitwirkenden überprüft wird. Ein besonderer Fokus liegt dabei meist auf den Fragen:

Sieht der Verkehrssünder seine Fehler ein? Ist er gesundheitlich fähig, ein Fahrzeug zu führen? Zur Untersuchung der medizinisch-psychologischen Aspekte kommt aber auch ein weiterer Test hinzu. Dabei handelt es sich um den MPU-Reaktionstest.

Der vorliegende Ratgeber beschäftigt sich umfangreich mit diesem besonderen Test. Hier erfahren Sie, wie dieser funktioniert und warum es empfehlenswert ist, dass Betroffene für den Reaktionstest bei der MPU üben. Nicht zuletzt wird aufgezeigt, wie es weitergeht, wenn Teilnehmer den MPU-Reaktionstest nicht bestanden haben.

So funktioniert der MPU-Reaktionstest

Wie bereits erwähnt, erfolgt innerhalb der MPU auch ein Test, der die Reaktionsfähigkeit der Teilnehmer überprüft. Dieser erfolgt am Computer über eine standardisierte Software und ist selten ein Grund zur Sorge. Trotzdem sollten alle, denen die Teilnahme an der medizinisch-psychologischen Untersuchung verordnet wurde, auch diesen Test nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Der MPU-Reaktionstest läuft in der Regel wie folgt ab: Ein Testleiter erklärt den Teilnehmern den allgemeinen Versuchsaufbau. Dann wird die Testperson vor einen Computer gesetzt und muss Kopfhörer aufsetzen. In einer Übungsphase lernen die unfreiwilligen Probanden den Ablauf kennen und dürfen noch Fragen stellen. Danach beginnt die Testphase, in der farbige Lichter aufleuchten und Töne zu hören sind. Anhand des angezeigten Signale müssen dann dazugehörige Tasten und Pedale in schneller Abfolge betätigt werden.

Das folgende Video liefert einen Eindruck dazu, wie ein solcher MPU-Reaktionstest aussehen kann.

Zu diesem von Farben und Formen geprägten MPU-Reaktionstest kommen oft noch einige weitere Tests hinzu:

  • Der Wahrnehmungsvermögenstest: Nach einer Abfolge von mehreren Bildern müssen Testpersonen beschreiben, was Sie gesehen haben. So wird festgehalten, was die einzelnen Verkehrsteilnehmer in kurzer Zeit erfassen können.
  • Der Linienverfolgungstest: Auch hierbei handelt es sich um einen MPU-Reaktionstest. Die Probanden müssen dabei verschlungene Linien nachverfolgen. Am Ende wird jeweils die Zeit gemessen.

Beim MPU-Reaktionstest durchgefallen: Was nun?

Der Reaktionstest bei der MPU soll nachweisen, dass Sie dank guter Reaktion Unfälle vermeiden können.

Der Reaktionstest bei der MPU soll nachweisen, dass Sie dank guter Reaktion Unfälle vermeiden können.

Trotz einem nicht zu hoch angesetzten Schwierigkeitsgrad kann es passieren, dass die geforderten Reaktionstests nicht oder nur passabel bestanden werden. Deshalb müssen Betroffene nicht gleich verzweifeln. Denn liefern Teilnehmer gute psychologische und medizinische Ergebnisse, haben Sie mit unterdurchschnittlichen Ergebnissen bei den Reaktionschecks eine gute Chance darauf, den Führerschein zurückzubekommen. Es kann in solchen Fällen aber auch immer vorkommen, dass Durchgefallene aufgefordert werden, den MPU-Reaktionstest zu wiederholen.

Eine umfangreiche MPU-Vorbereitung ist deshalb auch in Bezug auf die Reaktionsprüfungen sinnvoll. Die in vielen Städten angebotenen Vorbereitungskurse bieten aus diesem Grund Übungsstationen an, mit deren Hilfe die MPU-Anwärter ihre Reaktionsfähigkeiten verbessern können. Doch nicht jeder kann es sich leisten, den MPU-Reaktionstest so zu üben. Verschiedene kostenlose Übungen im Internet können dann dabei helfen, die eigene Reaktionsgeschwindigkeit zu steigern.

Nehmen Sie den MPU-Reaktionstest ernst, sollte es in der Regel keine Probleme geben. Schwierig ist oft eher die psychologische Komponente der Untersuchung.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (40 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.