Maut in Bosnien und Herzegowina: Wo wird eine Gebühr fällig?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 24. Juni 2020

Autobahngebühr in Bosnien: Nutzung einiger Straßen ist kostenpflichtig

Kraftfahrer müssen auf bestimmten Strecken ein Maut in Bosnien zahlen.
Kraftfahrer müssen auf bestimmten Strecken ein Maut in Bosnien zahlen.

Dass in vielen Ländern für die Nutzung von Autobahnen und Straßen Gebühren anfallen, ist nicht selten. Meist sind diese Einnahmen für den Ausbau und die Instandhaltung der Infrastruktur wichtig. Je nach den Bestimmungen des Landes fällt eine Maut entweder für bestimmte Straßen oder Straßenabschnitte an oder sie ist generell für das gesamte überregionale Straßennetz zu entrichten. Die Maut in Bosnien-Herzegowina beschränkt sich auf einzelne Autobahnabschnitte, gilt jedoch für alle Kraftfahrzeuge, die diese befahren.

Der folgende Ratgeber erläutert, wie in Bosnien die Maut zu zahlen ist, ob es eine Vignettenpflicht zu beachten gibt und geht vor allem darauf ein, welche Strecken gebührenpflichtig sind. Darüber hinaus bietet er Informationen zur Höhe der Gebühren.

FAQ: Maut in Bosnien-Herzegowina

Fallen Mautgebühren in Bosnien an?

Ja, die Nutzung einiger Autobahnabschnitte in Bosnien ist für alle Kraftfahrzeuge gebührenpflichtig.

Auf welchen Straßen sind Bosnien Gebühren zu zahlen?

Eine Maut fällt in Bosnien auf Teilen der Autobahn A1 sowie auf der E661 sowie auf der Autoput von Banja Luka nach Doboj an.

Wie hoch fällt die Maut in Bosnien aus?

Die Höhe der Maut ist von der gefahrenen Strecke sowie vom Fahrzeug abhängig. Unsere Tabelle bietet hier einen Überblick zu den durchschnittlichen Kosten.

Bosnien: Wer muss Maut zahlen?

Bosnien: Auf der Autobahn ist die Maut an den Mautstationen zu zahlen.
Bosnien: Auf der Autobahn ist die Maut an den Mautstationen zu zahlen.

Dort wo in Bosnien-Herzegowina eine Maut fällig wird, ist diese sowohl von PKW- und Motorradfahrern als auch von LKW-Fahrern zu entrichten. Sie gilt also für alle Kraftfahrer, die diese Straßen befahren dürfen. Die Höhe der fälligen Gebühren ist zum einen von der gefahrenen Strecke und zum anderen von der Klasse abhängig, unter welche die Fahrzeuge fallen. Es gibt insgesamt vier Klassen anhand derer die Maut in Bosnien berechnet wird.

Bei PKW ist die Höhe der Vorderachse entscheidend. Gebühren bis 1,3 m unterscheiden sich von denen ab 1,3 m. Bei Gespannen kommt zu dieser Höhe auch die Anzahl der Achsen sowie das Gewicht der Kombination hinzu. Gleiches gilt bei Wohnmobilen und LKW. Bezahlen Kraftfahrer die LKW- oder PKW-Maut in Bosnien nicht, richten sich die Bußgelder nach der gefahrenen Strecke und können bis zu 100 Euro betragen. Die Zahlung der Gebühr wird in Bosnien vergleichsweise streng kontrolliert.

Eine Maut wird in Bosnien nur für ganz bestimmte Abschnitte der Autobahn A1 sowie auf der Europastraße E661 sowie auf einem Autobahnabschnitt ab Banja Luka. Die folgenden Strecken sind gebührenpflichtig:

  • A1 bei Sarajevo: Zenica – Tarčin
  • A1 bei Mostar: Medugorje – Ljubuški
  • E661: Banja Luka – Gradisk
  • Autoput: Banja Luka – Doboj

Wie sind Mautgebühren in Bosnien zu zahlen?

Die Maut kann in Bosnien auf unterschiedlichen Wegen bezahlt werden. Eine Vignette gibt es hier nicht. Am üblichsten ist das Zahlen an den Mautstationen. Hier ziehen Autofahrer beim Befahren der mautpflichtigen Strecke ein Ticket, welches sie beim Verlassen dann bezahlen. Je nachdem wie sie bezahlen wollen, müssen sich die Fahrer in die entsprechenden Spuren an den Stationen einordnen.

Bosnien-Herzegowina: Eine Vignette gibt es nicht. Die

Eine Zahlung per Bank- oder Kreditkarte ist üblicherweise ebenso möglich, wie eine Barzahlung. Es werden sowohl Konvertible Mark (BAM) und Euro akzeptiert, sodass ein Umtausch für die Maut in Bosnien nicht notwendig ist.

Eine weitere Zahlungsmethode stellt die elektronische Bezahlung dar. Hier ist ein sogenannter Transponder im Fahrzeug vorhanden, der auf das Kfz-Kennzeichen registriert und über den das Befahren der Mautstrecke elektronisch erfasst wird. Bei der Anmeldung hinterlegen Fahrer Zahlungsdaten mit denen der Transponder aufgeladen wird. Von der Aufladung bucht das System dann die Beträge ab. Erhältlich ist der Transponder an der Mautstation Jošanica.

Höhe der Maut in Bosnien

Die Gebühren werden in der Regel in BAM angezeigt. Derzeit sind 1 BAM umgerechnet etwa 0,50 Euro. Nachfolgenden findet sich eine Übersicht zu den durchschnittlichen Kosten der Maut in Bosnien:

StreckePKW,
Motorrad
GespannKfz Klasse 2*
A1 bei Sarajevo8,50 17,0017.00
A1 bei Mostar1,202,502,50
E6612,505,007,00
Autoput7.0014,0021,00
* z. B. Wohnmobile unter 3,5 t mit einer Höhe von mehr als 1,3 m

Quellen und weiterführende Links

Bildnachweise: fotolia.com/© Andrey Shevchenko (Vorschaubild), fotolia.com/© Andrey Shevchenko, fotolia.com/© sea and sun, fotolia.com/© Zoschy

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,31 von 5)
Maut in Bosnien und Herzegowina: Wo wird eine Gebühr fällig?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.