Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts: Welche Vorschriften muss ich beachten?

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Wie ist die Geschwindigkeitsbegrenzung außerhalb geschlossener Ortschaften festgelegt?

Wie ist die Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts geregelt?

Wie ist die Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts geregelt?

Natürlich kann nicht jeder Kfz-Führer sein Gefährt über die Straßen jagen, wie es ihm beliebt. Grundsätzlich gibt es im öffentlichen Straßenverkehr strenge Regeln. Die wichtigsten davon betreffen die Geschwindigkeitsbegrenzung innerorts und die Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts.

Festgelegt sind diese in der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). Während aber innerhalb von geschlossenen Ortschaften generell ein Tempolimit von 50 km/h für alle Kfz-Typen vorgeschrieben ist, verhält es sich außerorts etwas komplizierter. Im Folgenden lesen Sie Details zur Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Außerorts zu schnell gefahren: Welche Sanktionen erwarten mich?

Die Sanktionen für eine Übertretung der Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts unterscheiden sich aufgrund des unterschiedlichen Gefahrenpotentials für schwächere Verkehrsteilnehmer von denen, die auf eine Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts stehen.

So gibt es für dieselbe Übertretung (bspw. 20 km/h zu viel auf dem Tacho) mindestens ein unterschiedliches Bußgeld.

Die Sanktionen für das Überschreiten einer Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts mit einem Pkw sind in der folgenden Bußgeldtabelle übersichtlich aufgelistet:

Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit außerorts (Pkw):

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
… bis 10 km/h10 €eher nicht
… 11 - 15 km/h20 €eher nicht
… 16 - 20 km/h30 €eher nicht
… 21 - 25 km/h70 €1Hier prüfen
… 26 - 30 km/h80 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 31 - 40 km/h120 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 41 - 50 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
… 51 - 60 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
… 61 - 70 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen

*Ein Fahrverbot gibt es in der Regel nur, wenn es zweimal innerhalb eines Jahres zu einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h oder mehr kommt.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit außerorts (Pkw mit Anhänger):

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
…bis 10 km/h15 €eher nicht
…11 - 15 km/h25 €eher nicht
…16 - 20 km/h70 €1Hier prüfen
…21 - 25 km/h80 €1Hier prüfen
…26 - 30 km/h95 €1Hier prüfen
…31 - 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
…41 - 50 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
…51 - 60 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
über 60 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen

Bußgeldrechner für Geschwindigkeitsüberschreitung

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Was ist von der StVO als zulässige Höchstgeschwindigkeit außerorts vorgeschrieben?

In § 3 StVO geht es um die Geschwindigkeit, mit der Kfz auf Deutschlands Straßen unterwegs sein dürfen. Dabei heißt es darin zunächst in Absatz 1:

Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen. (…) Es darf nur so schnell gefahren werden, dass innerhalb der übersehbaren Strecke gehalten werden kann. (…)

Dies bedeutet konkret, dass trotz einer vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts (wie auch innerorts) eine langsamere Geschwindigkeit angebracht ist, wenn andernfalls keine sichere Führung des Kfz aufgrund der Sichtverhältnisse oder anderer Bedingungen möglich ist.

Dennoch gibt auch in diesem Paragrafen konkrete Km/h-Vorgaben, die sich jedoch bei verschiedenen Kfz-Typen unterscheiden können.

So gilt für Pkw sowie andere Kfz bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 3,5 Tonnen außerorts eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 km/h.

Ein Tempolimit von 80 km/h gilt für:

  • Pkw mit Anhänger
  • Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse über 3,5 t bis 7,5 t (Pkw stellen aber hier eine Ausnahme dar, für sie gilt generell eine Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts von 100 km/h)
  • Kraftomnibusse, auch wenn Sie mit einem Gepäckanhänger ausgestattet sind
  • Lkw und Wohnmobile, die eine zulässige Gesamtmasse von bis zu 3,5 Tonnen haben mit Anhänger

Eine Geschwindigkeitsbeschränkung außerhalb geschlossener Ortschaften von 60 km/h gilt für folgende Kfz-Typen:

  • Kfz mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 t
  • Kraftomnibusse mit Fahrgästen, wenn nicht alle der Mitfahrenden einen Sitzplatz bekamen
  • alle Kfz mit Anhänger, ausgenommen sind Pkw, Lkw sowie Wohnmobile mit einer zulässigen Gesamtmasse von 3, 5 Tonnen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Wo genau gilt diese Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts?

Die in der StVO für außerorts festgelegte Geschwindigkeitsbegrenzung gilt nicht auf der Autobahn.

Die in der StVO für außerorts festgelegte Geschwindigkeitsbegrenzung gilt nicht auf der Autobahn.

Zunächst einmal gilt die Beschränkung grundsätzlich außerhalb der durch ein gelbes Ortsschild festgelegten Grenzen einer geschlossenen Ortschaft. Wichtig ist hierbei, dass dies eine Ortshinweistafel (gelbe Schrift auf grünem Grund) nicht mit einschließt – hierbei handelt es sich nicht um eine geschlossene Ortschaft.

Ein solches Tempo gilt daher bspw. auf einer Landstraße. Allerdings ist genau genommen auch eine Autobahn außerhalb einer geschlossenen Ortschaft angelegt. Für solche Strecken gilt das in der StVO festgelegte Tempolimit nicht – der entsprechende Paragraf nennt diesbezüglich Ausnahmen.

Stattdessen gibt es genau genommen keine Geschwindigkeitsbeschränkung für die Autobahn. Hier zählt lediglich eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Grundsätzlich sollten sich Verkehrsteilnehmer hier aber an dem Verkehrsfluss orientieren.

Die im § 3 StVO genannte Geschwindigkeitsbegrenzung außerorts gilt ferner nicht

  • auf Straßen, die mindestens zwei durch Fahrstreifenbegrenzung oder durch Leitlinien markierte Fahrstreifen für jede Richtung haben sowie
  • auf Straßen, die Fahrbahnen für eine Richtung haben, welche durch Mittelstreifen bzw. durch andere bauliche Einrichtungen getrennt sind.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (28 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.