Geblitzt und nicht angeschnallt - Bußgeldkatalog 2018

Geblitzt und nicht angeschnallt – mit diesen Konsequenzen müssen Sie rechnen

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Was passiert, wenn Sie unangeschnallt geblitzt wurden?

Sie wurden geblitzt und waren nicht angeschnallt? In der Regel wird von Tateinheit ausgegangen.

Sie wurden geblitzt und waren nicht angeschnallt? In der Regel wird von Tateinheit ausgegangen.

Berufliche und private Termine unter einen Hut zu bringen, ist bisweilen gar nicht so einfach. Viele Menschen hetzen von einer Verabredung zur nächsten, um den Tag so optimal zu nutzen wie möglich.

Dabei sind Sie häufig gedanklich schon viel weiter und nicht mehr ganz bei der Sache, wenn sie sich beispielsweise ins Auto setzen und losfahren. Und schwupps ist es passiert: Ein Blitzer löst wegen überhöhter Geschwindigkeit aus. Ungünstig, wenn Sie in dem Moment feststellen, dass Sie vergessen haben, den Gurt anzulegen.

Und nun? Welche Ahndungen drohen Ihnen, wenn Sie geblitzt wurden und nicht angeschnallt waren? Diese Frage stellen sich viele auffällig gewordene Autofahrer. Antworten dazu finden Sie in diesem Artikel.

Kosten für Blitzer

Die Kosten für Blitzer sind je nach Vergehen unterschiedlich. Wenn Sie geblitzt wurden und Näheres über die einzelnen Blitzer-Strafen wissen wollen, wählen Sie bitte hier die passende Kategorie aus:

Warum müssen sich Fahrer in Deutschland anschnallen?

Die Teilnahme am Straßenverkehr ist sowohl für Fahrer von Kfz als auch für Fußgänger nicht risikolos, können doch schon kurze Momente der Unachtsamkeit schwere Folgen haben. Um Verletzungen der Autoinsassen zu vermeiden, wurde 1976 die Gurtpflicht in der Bundesrepublik eingeführt.

Ihr Zweck: Die Träger bei etwaigen Auffahrunfällen vor Schleuderverletzungen zu schützen und damit zu ihrer Sicherheit beizutragen.

Viele Autofahrer unterschätzen jedoch immer wieder die Bedeutung des Gurtes. Mit gefährlichen Auswirkungen auf die Gesundheit muss bereits bei scheinbar geringen Geschwindigkeiten von lediglich 30 km/h gerechnet werden, auch wenn der Airbag auslöst.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Geblitzt und nicht angeschnallt – das sind die Strafen

Ver­stoß (An­schnall­gurt)Ver­stoß (Ge­schwin­dig­keit)Buß­geldPunk­teFahr­ver­bot
Gurt nicht an­ge­legt20 km/h zu schnell
30 - 35 €NeinNein
Gurt nicht an­ge­legtMehr als 20 km/h zu schnell
ab 70 €1 Punkt oder mehrMög­lich
Kind nicht vor­schrifts­mä­ßig trans­por­tiert20 km/h zu schnell
30 - 35 €NeinNein
Kind nicht vor­schrifts­mä­ßig trans­por­tiertMehr als 20 km/h zu schnell
ab 70 €1 Punkt oder mehrMög­lich
Kind ohne Si­che­rung trans­por­tiert20 km/h zu schnell60 €1Nein
Kind ohne Si­che­rung trans­por­tiertMehr als 20 km/h zu schnellab 70 €1 Punkt oder mehrMög­lich

Wurden Sie dabei ertappt, wie Sie ohne angelegten Gurt und dabei auch noch einige km/h zu schnell gefahren sind, bekommen Sie in der Regel einen Bußgeldbescheid zugeschickt. Dieser führt Ihnen die Konsequenzen Ihres Handelns auf und kann ebenfalls das Blitzerfoto beinhalten, das als Beweis herangezogen wird.

Wurden Sie unangeschnallt geblitzt, werden Sie häufig nur für den schwerwiegenderen Verstoß von beiden belangt.

Wurden Sie unangeschnallt geblitzt, werden Sie häufig nur für den schwerwiegenderen Verstoß von beiden belangt.

Häufig müssen Verkehrssünder nicht damit rechnen, für beide Vergehen – also doppelt – bestraft zu werden. Dies resultiert aus dem im Strafrecht angewendeten Prinzip der Tateinheit (§ 52 Strafgesetzbuch – StGB), das besagt: Verkehrssünder werden nur für den Verstoß zur Rechenschaft gezogen, der eine schwerere Strafe nach sich zieht.

Der Bußgeldkatalog sieht für das unangeschnallte Fahren folgende Strafen vor:

  • Gurt beim Fahren eines Kfz nicht angelegt: 30 Euro
  • es wurde ein Kind nicht vorschriftsmäßig transportiert: 30 Euro
  • beim Transport eines Kindes lag gar keine Sicherung vor: 60 Euro und 1 Punkt

Mit welchen Beträgen Sie bei reinen Geschwindigkeitsüberschreitungen zur Kasse gebeten werden, hängt davon ab, ob Sie außerhalb oder innerhalb einer geschlossenen Ortschaft geblitzt wurden und nicht angeschnallt waren. Darüber hinaus spielt auch die Differenz zur erlaubten Höchstgeschwindigkeit eine Rolle. Je größer diese war, desto tiefer müssen Sie in die Tasche greifen, wenn Sie geblitzt wurden und nicht angeschnallt waren. Zum Bußgeld kommen unter Umständen auch noch Punkte und ein Fahrverbot hinzu.

Wurden Sie also geblitzt und waren nicht angeschnallt, kommt es darauf an, wie schnell Sie unterwegs waren. Hieran bemisst sich, für welches Delikt Sie schlussendlich herangezogen werden. Bei mehr als 20 km/h zu viel außerorts und 15 km/h innerorts können Sie als Fahrer, der keine Kinder im Auto mit sich führt also in der Regel damit rechnen, lediglich für den Geschwindigkeitsverstoß belangt zu werden.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (45 Bewertungen, Durchschnitt: 4,53 von 5)
Loading...

19 Kommentare

  1. Martin sagt:

    Im LK Vechta werden seit neuestem fest installierte Blitzer genutzt um ausschliesslich Bullis zu blitzen auch wenn sie die zl Höchstgeschwindigkeit deutlich unterschreiten um Gurtmuffel abzukassieren. Ist fas rechtens?
    Gruss

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Martin,
      grundsätzlich ist die Polizei dazu berechtigt, auch andere Verkehrsverstöße als Geschwindigkeitsüberschreitungen mittels Blitzern zu dokumentieren.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. Andreas P. sagt:

    Ich wurde mit einem Reisebus von einem Stationären Blitzer fotografiert obwohl ich die Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h nicht überschritten habe.

    Der Grund hierfür ist, das der Stationäre Blitzer den Reisebus nicht von einem LKW unterscheiden kann und der LKW an der Stelle nur 80 km/h fahren darf.

    Das Bedeutet ich habe mich richtig verhalten, aber es wurde ein Bild von mir gemacht, auf diesem zu sehen ist das ich nicht angeschnallt war. Jetzt kommt eine Zahlungsaufforderung von 30.- € wegen dem nicht angelegten Sicherheitsgurt.

    Muß ich das bezahlen ?

    Es dürfte das Bild ja gar nicht geben da ich mich korekt verhalten habe.

    Mit freundlichem Gruß

    Andreas

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Andreas,

      wir dürfen an dieser Stelle keine kostenlose Rechtsberatung anbieten. Ein Anwalt für Verkehrsrecht kann Sie hinsichtlich Ihrer Frage beraten.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. jens o. sagt:

    Hallo, wurde innerortes mit 18 Km/ h drüber geblizt kostet 35.00€ nicht angeschnalt kostet 20.00€
    muß ich beides bezahlen.

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo jens o.,

      wie Sie der Tabelle und dem Ratgeber entnehmen können, ist dies in der Regel nicht der Fall.

      Das Team von bussgeldkatalog.org

  4. Bianca G. sagt:

    Ich wurde heute innerorts mit 65 km / h geblitzt erlaubt waren aber nur 50 Km/h und ich War nicht angeschnallt und ich bin noch in der Probezeit was erwartet mich jetzt

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Bianca G.,

      bei weniger als 21 km/h Geschwindigkeitsüberschreitung gilt dies als B-Verstoß und zieht ein Bußgeld der üblichen Höhe nach sich. Die Bußgelder für den fehlenden Sicherheitsgurt sind oben in der Tabelle zu finden.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  5. Bienchen sagt:

    Hallo liebes team
    Ich wurde mit ca 55 km/h zu schnell in einer dreißiger Zone vor einer Schule geblitzt
    Zusätzlich habe ich weils nur ein kurzer Weg war um mein Auto nach Hause zu bringen mich nicht angeschnallt. Was droht mir jetzt genau ?

    • Bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Bienchen,

      Ihnen drohen ein Bußgeld ab 70 Euro, mindestens 1 Punkt in Flensburg und evtl. ein Fahrverbot.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

    • Bienchen2 sagt:

      Am besten fahren sie gar nicht mehr. Hoffe ein fähiger Mann ordnet ihnen eine MPU an für solch ein rücksichtsloses Verhalten

  6. Thomas S. sagt:

    Hallo würde geblitzt war nicht zu schnell aber nicht angeschnallt im lkw bekommen ich jetzt ein Punkt Lg Thomas

  7. Legend sagt:

    Hallo ich habe eine Frage und zwar wurde in einer 30er Zone wo ab 22 Uhr bis 06:00 30 km gelten mit 50 km geblitzt und ich war unangeschnallt bin noch in der Probezeit und habe mein Führerschein erst seit letztes Jahr es war ein Mobiler Blitzer dieser auf einen Anhänger versteckt war auf einem Grundstück direkt an der Hauptstraße würde ich jetzt sagen was kommt auf mich zu? Nur Bußgeld? und welche Möglichkeiten habe ich wenn es kein Bußgeld ist?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Legend,

      das kommt auf die genaue Geschwindigkeitsüberschreitung an. Unter 21 km/h wäre das ein B-Verstoß, ab 21 km/h ein A-Verstoß. In dem Fall ergeht seitens der Bußgeldstelle normalerweise die Auflage zu einem Aufbauseminar und die Probezeitverlängerung erfolgt.

      Die Redaktion von Bussgeldkatalog.org

  8. Kev sagt:

    Hallo

    Ich wurde geblitzt in einer 30 er zohne inner orts mit ca 60 was kann kommen

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Kev,

      bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung bis 30 km/h fällt in der Regel neben dem Bußgeld ein Punkt im Fahreignungsregister und eventuell ein Fahrverbot an. Waren Sie währenddessen nicht angeschnallt, gilt dies als Tateinheit. Für gewöhnlich wird der schwerere Delikt (meist der Tempoverstoß) dann zur Gänze und der leichtere anteilig geahndet. Wie genau die Strafe aussehen könnte, liegt allerdings im Ermessen der Behörde.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  9. Lucas sagt:

    Hallo,
    Ich wurde mit 31kmh zuviel geblitzt in der 30er Zone also bin 64 gefahren toleranzabzug sind 3kmh deswegen 31kmh und überall wo ich nachschaue steht, dass ich 1 Monat Fahrverbot bekomme, 2 Punkte in flensburg, aufbauseminar und 160€ Strafe. Allerdings hab ich jetzt ein Bußgeldbescheid bekommen wo nur drin steht dass ich meinen Führerschein 1 Monat abgeben muss, 2 Punkte in flensburg bekomme und komischerweise 320€ + 28,50€ Gebühren zahlen soll wieso 320€ überall steht nur 160€
    Außerdem ist meine Frage wieso nichts von aufbauseminar und probezeitverlängerung drinne steht
    Danke im Voraus

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Lucas,

      das Aufbauseminar erfolgt nur in der Probezeit. Die Strafen können durch die Behörde erhöht werden, wenn der Fahrer bereits zuvor aufgefallen ist. Ggf. kann die Aufforderung zum Aufbauseminar und die Probezeitverlängerung auch noch in einem gesonderten Schreiben mitgeteilt werden.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →