Menü

Frauenparkplatz: Drohen Sanktionen, wenn Männer ihr Auto dort parken?

Von Sarah K.

Letzte Aktualisierung am: 5. März 2024

Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

FAQ: Frauenparkplatz

Was ist ein Frauenparkplatz?

Es handelt sich dabei um eine Parkfläche, bei welcher per Schild ausgewiesen ist, dass der Parkplatz „nur für Frauen“ gedacht ist. Solche Frauenparkplätze befinden sich meist in Parkhäusern in gut beleuchteten Bereichen, welche sich in der Nähe von den Aufzügen befinden.

Warum gibt es Frauenparkplätze?

Ein Frauenparkplatz soll möglichst in einem sicheren Bereich sein. Das bedeutet, dass zum Beispiel Fluchtwege in der Nähe sind und es eine Videoüberwachung gibt. Das soll gerade am Abend bzw. in der Nacht ein Gefühl von Sicherheit für weibliche Verkehrsteilnehmer vermitteln, wenn diese ihr Auto parken.

Als Mann auf einem Frauenparkplatz parken: Droht eine Sanktion?

Nein. Ein Frauenparkplatz ist laut StVO nicht vorhanden. Es gibt keinen entsprechenden Paragraphen, der ein Frauenparkplatz-Schild einführt. Somit kann ein vermeintlicher Parkverstoß, wenn also ein Mann seinen Wagen auf einer entsprechenden Stellfläche abstellt, nicht geahndet werden.

Auf einem Privatgelände als Mann einen Frauenparkplatz genutzt: Gibt es dafür eine Strafe?

Anders als auf Parkflächen im öffentlichen Verkehrsraum, kann es auf einem Privatparkplatz tatsächlich zur Strafe gegen einen Mann kommen, der auf einem Frauenparkplatz parkt. Der Betreiber genießt hierbei nämlich das Hausrecht und kann daher bestimmen, dass wirklich nur Frauen auf den ausgewiesenen Stellflächen Parken dürfen.

Frauenparkplätze: Welchen Zweck erfüllen sie?

Parkplatz für Frauen: Haben Männer hier wirklich nichts zu suchen?
Parkplatz für Frauen: Haben Männer hier wirklich nichts zu suchen?

Das Konzept „Frauenparkplatz“ ist in Deutschland nicht ganz unumstritten. Ein Mann aus Bayern hatte sogar geklagt, weil er dahin eine Diskriminierung sah. Da stellt sich natürlich die Frage nach dem Zweck von einem Frauenparkplatz. Warum soll es gesonderte Parkflächen aufgrund des Geschlechts geben?

Frauenparkplätze, die per Schild ausgewiesen sind, sind in aller Regel heller beleuchtet und befinden sich in Bereichen, in welchen eine Kameraaufzeichnung erfolgt. Fluchtwege und Ausgänge sollen zudem von den entsprechenden Parkflächen aus leichter zu erreichen sein.

Die Einrichtung von Frauenparkplätzen geht auf Studien und Umfragen aus den 1990er Jahren zurück: Dort wurde festgestellt, dass sich Frauen in bestimmten Bereichen, wie beispielsweise Parkhäusern, in den Abend- und Nachtstunden häufig unsicher fühlen.

Um den entgegenzuwirken wurden in den folgenden Jahren bei der Stadtplanung immer mehr Frauenparkplätze eingeplant. Sie sollen das Sicherheitsempfinden der weiblichen Kfz-Fahrer erhöhen.

Gut zu wissen: Einen solchen Frauenparkplatz kann es sowohl im öffentlichen Verkehrsraum als auch in privaten Parkhäusern geben. Er wird stets durch ein entsprechendes Schild ausgewiesen. Daneben gibt es zum Beispiel auch Kennzeichnungen für „Familienparkplätze“. Diese sind in aller Regel etwas breiter, sodass Accessoires, wie zum Beispiel ein Kinderwagen, problemlos ein- und ausgeladen werden können.

Frauenparkplätze sind in aller Regel besser beleuchtet als andere Parkflächen.
Frauenparkplätze sind in aller Regel besser beleuchtet als andere Parkflächen.

Darf ich auf einem Frauenparkplatz parken?

Da der Frauenparkplatz in der StVO nicht gesondert ausgewiesen ist, drängt sich die Frage auf: „Darf man als Mann auf einem Frauenparkplatz parken?“ Die Antwort lautet: Ja, auch Männer dürfen rein rechtlich betrachtet auf entsprechenden Parkplätzen ihren Wagen abstellen.

Allerdings sei an dieser Stelle angemerkt, dass es bei einem Frauenparkplatz nicht um Diskriminierung Männern gegenüber geht. Diese werden, wie bereits erwähnt, nur eingerichtet, um weiblichen Verkehrsteilnehmern ein Gefühl von Sicherheit zu vermitteln.

Wichtig: Ganz anders sieht es aus, wenn ein Parkplatz für Menschen mit Behinderung ausgewiesen ist. Dieser wird nämlich in der StVO definiert. Stellen Sie Ihren Wagen dort ohne einen entsprechenden Nachweis ab, müssen Sie mit Sanktionen gemäß Bußgeldkatalog rechnen.

Sonderfall: Parken auf dem Frauenparkplatz im privaten Parkraum

Befinden sich Parkflächen, welche als Frauenparkplätze ausgewiesen sind, auf einem Privatparkplatz, dann können Männer tatsächlich sanktioniert werden, wenn diese dort parken. Es gilt dann nämlich das Hausrecht des Betreibers.

Wenn dieser festlegt, dass auf bestimmten Parkplätzen nur Frauen ein Kfz abstellen dürfen, ist auch eine Vertragsstrafe möglich.

Mehr zum Thema “Halten und Parken” im Video

Video: Halten und Parken
Alles Wichtige zum Halten und Parken finden Sie auch in unserem Video.

Über den Autor

Sarah
Sarah K.

Sarah absolvierte ein Journalismus-Studium an der DEKRA Hochschule für Medien in Berlin mit dem Schwerpunkt "Onlinejournalismus" und ist seit 2016 Teil unseres Teams. Sie schreibt Texte zu unterschiedlichsten Fragestellungen im Bereich Verkehrsrecht und ist insbesondere für den Newsbereich zuständig.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (52 Bewertungen, Durchschnitt: 4,44 von 5)
Frauenparkplatz: Drohen Sanktionen, wenn Männer ihr Auto dort parken?
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

1 Kommentar

Neuen Kommentar verfassen

  1. Klaus I
    Am 3. Mai 2023 um 14:31

    nun bin ich schon 72 – und lerne immer noch dazu….

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2023 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.