Flottenversicherung – Was bei dieser Versicherungsart zu beachten ist

Die Kfz-Flottenversicherung – Alle Details zu der Versicherung von einem Fuhrpark

Eine Flottenversicherung ist für ein Unternehmen sehr nützlich.

Eine Flottenversicherung ist für ein Unternehmen sehr nützlich.

Eine Fuhrparkversicherung ist von Gewerbekunden bei einer standardmäßigen Kfz-Versicherungsgesellschaft abzuschließen. Dadurch können alle Fahrzeuge, also die gesamte Flotte  des Unternehmens, insgesamt abgesichert werden. In dem Versicherungsvertrag sind zumeist nicht nur die ganzen Fahrzeuge genannt, sondern auch die Personen bzw. Mitarbeiter, welche als Fahrer der Autos in Frage kommen.

Gerade bei Automobilen von Unternehmen, welche von mehreren Personen gefahren werden, ist einer Kfz-Versicherung für Firmenwagen empfehlenswert. Somit besteht ein optimaler Schutz, ohne dass sich die Firma nach einem Verkehrsunfall finanziell immens verschuldet.

Was für die gewerbliche Kfz-Versicherung berücksichtigt werden muss und was bei der Flottenversicherung für ein Kfz generell zu beachten ist, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber.

Wichtige Informationen zur Kfz-Versicherung einer Firma

Häufig ist es so, dass eine Flottenversicherung erst ab zehn Fahrzeugen angeboten wird. Es gibt aber auch Autoversicherungsgesellschaften, die für Firmenwagen eine Versicherung ab drei Autos haben. Dies wäre dann eine Kleinflotte.

Für jedes Fahrzeug gilt ein einheitlicher Satz bei der Beitragszahlung, unabhängig ob dies der Dienstwagen des Geschäftsführers ist oder ein allgemeines Arbeitsfahrzeug. Für die Firmen ist bei einer Flottenversicherung der bürokratische Aufwand recht gering, sodass diese Versicherung ein besonderer Vorteil ist, da hier Zeit und Arbeit gespart wird.

Nach den folgenden Kriterien richtet sich unter anderem der Beitragssatz für eine Kfz-Versicherung im Gewerbe:

  • Der Fahrzeugtyp ist entscheidend
  • Die Nutzungsart
  • Die gesamte Jahreskilometerleistung
  • Die schadenfreien Jahre der Flotte insgesamt
  • Der nächtliche Aufenthaltsort des Fuhrparks

Die Versicherungsprämie gilt immer für ein ganzes Jahr. Wenn innerhalb dieses Jahres noch weitere Fahrzeuge zu der Flotte hinzukommen, werden diese zu den gleichen Konditionen in die Flottenversicherung mit aufgenommen, wie die übrigen Kraftfahrzeuge.

Sollte der Fuhrpark gut geführt werden, kann das Unternehmen Rabatte bezüglich des Versicherungsbeitrages erhalten. Bei Nachweis eines funktionierenden Flotten-Managements, bei einer geringeren als vereinbarten Schadenquote oder dem Beleg für ein Fahrsicherheitstraining der fahrenden Mitarbeiter, ist ein Rabatt seitens der Versicherung sehr gut möglich.

Gut zu wissen: In die für den Fuhrpark vorhergesehene Versicherung ist die gesetzlich verpflichtende und vorgeschriebene Haftpflichtversicherung für die Fahrzeuge inklusive.

Dazu kann sich die Firma überlegen, ob eine Teilkasko- oder Vollkaskoleistung hinzugebucht wird. Weitere Sonderleistungen und zusätzliche Versicherungsbausteine sind für eine Flottenversicherung zudem häufig erhältlich. Ob diese in der Tat von dem jeweiligen Unternehmen benötigt werden, liegt in der Entscheidung des Firmenleiters. Dabei sollten Sie berücksichtigen, wie häufig die Fahrzeuge von den Mitarbeitern benutzt werden und ob eine reine Fahrt im Stadtverkehr regelmäßig durchgeführt wird oder das Auto als ein Arbeits- und Geländewagen dient.

Eine Firmen-Kfz-Versicherung kann um die folgenden Zusatzleistungen erweitert werden:

  • Insassenversicherung
  • Versicherung bei einem entstandenem Umweltschaden (Transport von Gefahrgut)
  • Kfz-Schutzbrief
  • Neuwertentschädigung
  • Versicherung von Betriebsschäden an Motor und Getriebe

Wieso ist eine Flottenversicherung notwendig?

Eine Kfz-Flottenversicherung sollte sicherheitshalber von einer Firma immer abgeschlossen werden.

Eine Kfz-Flottenversicherung sollte sicherheitshalber von einer Firma immer abgeschlossen werden.

Da bei einem großen Fuhrpark mehrere Autos vorhanden sind, mit denen dementsprechend viele Mitarbeiter fahren können, ist hier auch das Risiko in einen Verkehrsunfall zu geraten weitaus höher. Nur äußerst selten wird die Flotte ausschließlich von ein bis zwei Personen, also nur den Unternehmern genutzt. Bei mehreren Menschen und vielen Autos, kann daher schnell ein Schaden entstehen, wozu eine Absicherung von Vorteil ist.

Außerdem wird durch eine abgeschlossene Flottenversicherung, die für alle Fahrzeuge gilt, der finanzielle und zeitliche Aufwand minimiert. So muss nicht für jedes einzelne Kraftfahrzeug eine extra Versicherung abgeschlossen werden. Zu einem Fuhrpark zählen allerdings neben Pkw auch Lieferwagen und die Versicherung welche dann zugehörig sind.

Speziell bei größeren Flotten bietet sich eine Kfz-Versicherung gewerblich an. Ein Vergleich der verschiedenen Versicherungsanbieter ist für die Firma dabei besonders hilfreich. Auch wenn die Fahrzeuge nicht bewegt werden und auf dem Gelände des Unternehmens geparkt sind, können Schäden entstehen. Auch eine mutwillige Zerstörung oder ein Diebstahl kommen in Frage.


Nicht nur sehr große Firmen profitieren von einer Flottenversicherung. Auch kleinere Privatunternehmen können Ihre Fahrzeuge so versichern. Beispielsweise haben Monteure, Handwerker oder andere Dienstleister meist mehrere Autos oder Lieferwagen, die stets unterwegs bei Aufträgen sind. Bei diesen Kleinunternehmen bietet es sich ebenfalls an, die Fahrzeuge als ein Fuhrpark versichern zu lassen, da diese sogar meist noch mehr gefahren werden und ständig mit den Mitarbeiter von Ort zu Ort fahren.

Gerade bei längeren Fahrten wie Speditionen und Montagen ist das Unternehmen auf ein verkehrstaugliches Fahrzeug angewiesen, verwehrt das Kfz den Dienst, kann die Arbeit nicht bewerkstelligt werden und die Tätigkeiten verzögern sich. Daher ist für den fortlaufenden Betrieb und als Präventionsmaßnahme, eine Fuhrparkversicherung von Bedeutung.

Diese Leistungen werden von einer Flottenversicherung abgedeckt

Durch eine Versicherung der Unternehmensflotte werden in der Regel nicht nur Fahrzeuge geschützt, sondern auch die Fahrer haben dadurch einen Versicherungsschutz, wenn die Pkw und versicherten Lkw auf die Firma zugelassen sind. Verschiedene Versicherungspakete mit unterschiedlichen Leistungen werden von den Anbietern angeboten und können passend zu den Wünschen des Versicherungsnehmers gebucht werden. Diese Pakete können unter anderem Leistungen enthalten wie beispielsweise:

  • Vorsorgeversicherung
  • Absicherung für Gruppen
  • Deckung bei geleasten Fahrzeugen
  • Eigenschaden
  • Versicherungsschutz für ausländische Fahrten oder bei gemieteten Fahrzeugen
Eine Fuhrparkversicherung hat meistens noch besondere Zusatzleistungen aufzuweisen.

Eine Fuhrparkversicherung hat meistens noch besondere Zusatzleistungen aufzuweisen.

Zum Beispiel bei der GAP-Deckung bei geleasten Automobilen ist es so, dass die im Vertrag festgesetzten Forderungen dennoch beglichen werden müssen, sofern das Fahrzeug einen Totalschaden erleidet oder gestohlen wird. Daher bietet sich hier meist eine zusätzliche GAP-Versicherung an. In einem Schadensfall würde der Versicherte somit nicht allein auf den Kosten für die Reparatur des Schadens sitzen bleiben.

Bei der Eigenschadenversicherung geht es hauptsächlich darum, dass es passieren kann, dass Zusammenstöße von Fahrzeugen des Fuhrparks sich durchaus ereignen können. Insbesondere wenn es sich um eine größere Flotte handelt. Diese Kollisionen sind auch in der Eigenschadenversicherung abgedeckt, welche in der normalen Kfz-Haftpflichtversicherung nicht als Schutz enthalten sind.

Wenn Sie eine Vorsorgeversicherung zu ihrer Flottenversicherung hinzubuchen, werden neue Wagen automatisch in die bestehende Haftpflicht- und Kaskoversicherung mit aufgenommen und sind diesbezüglich gleich abgesichert.

Worauf sollten Sie bei einer Flottenversicherung achten?

Anders als bei einer üblichen Versicherung, bei der nur ein Fahrer bis maximal noch die Familie mitfährt, ist bei einer Flottenversicherung aufgrund der zahlreichen Fahrzeugfahrer Flexibilität seitens der Versicherungsgesellschaft gefordert.


Die von Ihnen gewählte Versicherung sollte sich also dementsprechend an gesonderte Verhältnisse anpassen. Auch sollten die Vorgaben der Versicherungsanbieter bezüglich der Flottenversicherung vorher überprüft werden, da einige ein Mindestalter der Fahrer wünschen und auch die Mindestanzahl der Fahrzeuge innerhalb der Flotte vorgeben. Daran muss sich gehalten werden, um den Versicherungsschutz jederzeit zu garantieren.

Die Versicherung für Firmenwagen gibt es auch für eine Flotte von Lkw.

Die Versicherung für Firmenwagen gibt es auch für eine Flotte von Lkw.

Meist ist auch der Kundenservice für viele Versicherungsnehmer wichtig. Ist dieser für Sie als Verbraucher ebenfalls von Bedeutung, sollten Sie sich vorher die Bewertungen der Gesellschaft im Internet durchlesen, welche andere Kunden geschrieben haben. Ein guter Kundenservice heißt, dass rund um die Uhr ein Ansprechpartner zur Verfügung steht und im Schadensfall schnell reagiert wird sowie alle offenen Fragen beantwortet werden. Der Versicherungsberater sollte zudem ein offenes Ohr haben und nicht unwirsch reagieren. Gerade ein Verkehrsunfall bereitet auch einem Unternehmen und besonders dem Fahrer des Autos große Sorgen, sodass häufig Fragen entstehen. Denn aufgrund von der nach einem Unfall entstandenen Unsicherheit, ist häufig die richtige Vorgehensweise bezüglich der Versicherung und den Kosten nicht immer ganz klar.

Diese Kosten sollten von einer Flottenversicherung übernommen werden

Wenn durch ein versichertes Flottenfahrzeug nach einem Unfall, beispielsweise bei einem dritten Kfz, ein Schaden entsteht, ist die Versicherung dafür zuständig, dass die Kosten für eine Reparatur übernommen werden. Wenn die Forderungen der Gegenseite unberechtigt sind, wird dies abgewehrt.

Sollte ein Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen auf dem Gelände des Unternehmens mit zwei Fahrzeugen aus dem Fuhrpark entstehen, ist dies mit einer recht hohen Summe versicherbar, die den Schaden dann abdeckt. Meist kommt eine Eigenschadenversicherung hier zum Tragen.  Durch ein entsprechendes Versicherungspaket ist es möglich, dass ein Fahrzeug bis zu zwei Jahre nach der Erstzulassung – nach einem Schaden – durch die Zahlung des Neuwertes entschädigt wird.

Wie wird die Versicherungsprämie bei einer Flottenversicherung festgelegt?

Da der bürokratische und verwaltungstechnische Aufwand bei einer gesammelten Flottenversicherung viel geringer ausfällt als bei einer Versicherung für jedes Fahrzeug einzeln, werden dadurch auch die Versicherungsbeiträge positiver beeinflusst.

Eine Flottenversicherung für Kfz muss nicht zwangsläufig überteuert sein. Auf die Deckungssumme kommt es an.

Eine Flottenversicherung für Kfz muss nicht zwangsläufig überteuert sein. Auf die Deckungssumme kommt es an.

Einige Anbieter haben Sondertarife für einen Fuhrpark und legen dann eine Schadenfreiheitsklasse für die gesammelten Fahrzeuge fest. Meist ist der Beitragssatz an der Anzahl der Fahrzeuge und den Risiken von vornherein bestimmt. Die Angaben müssen der Versicherung vorher mitgeteilt werden, durch die Nutzungsart und Optionen zur Unterstellung der Autos in der Nacht. Ist letzteres ein sicherer Ort (überwachte Tiefgarage des Unternehmens) sinkt die Prämie.

Ist eine spezielle Höhe des Beitrages überschritten, ist es für den Versicherer möglich, dass ein Festprämienmodell mit der Versicherungsgesellschaft abgesprochen wird. Dabei ist die gesamte Autoversicherung des Kunden gebündelt. Auch wenn weitere Fahrzeuge zu dem Fuhrpark hinzustoßen, sind diese dann bis zu einem bestimmten Umfang in der Grundprämie beitragsfrei mitversichert.

Um eine passende Flottenversicherung für Ihre Firma zu finden, kann auf Vergleichsplattformen im Internet eine Suche gestartet werden. Diese hilft dabei, dass Sie einen schnellen Überblick der Leistungen und Konditionen eines Versicherungsanbieters bekommen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (50 Bewertungen, Durchschnitt: 4,22 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar