Ab wie viel km/h droht ein Fahrverbot innerorts und außerorts?

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 28. April 2020

Wussten Sie, dass Sie gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen können?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Fahrverbot als Nebenfolge bei erheblicher Geschwindigkeitsüberschreitung

Ab wie viel km/h zu viel gibt es ein Fahrverbot zu befürchten?
Ab wie viel km/h zu viel gibt es ein Fahrverbot zu befürchten?

Verkehrsordnungswidrigkeiten werden nicht nur mit Bußgeldern sanktioniert. Als Nebenfolge sind insbesondere bei schwerwiegenden Verstößen gemäß Bußgeldkatalog auch Punkte in Flensburg und Fahrverbote bis zu drei Monaten vorgesehen.

Als schwerwiegend einzuordnen ist ein Verstoß dann, wenn durch diesen die allgemeine Verkehrssicherheit in erheblichem Maße gefährdet wird – und somit die Unfallgefahr steigt.

Das ist zum Beispiel auch bei erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitungen der Fall, weshalb hier regelmäßig neben teils hohen Bußgeldern und Punkten auch Fahrverbote verhängt werden.

Aber ab wie viel km/h zu viel bekommt man nun ein Fahrverbot?

FAQ: Wann droht ein Fahrverbot?

Bei welchem Tempo muss ich mit einem Fahrverbot rechnen?

Seit der Einführung der StVO-Novelle am 28. April 2020 droht ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 26 km/h mit einem PKW außerorts bzw. 21 km/h innerorts ein Fahrverbot.

Lässt sich das Fahrverbot umwandeln?

Mit einer guten Begründung lässt sich das Fahrverbot u U. umwandeln. Die Geldbuße wird dann regelmäßig verdoppelt.

Geht das auch ohne Anwalt?

Für Laien ist es mitunter schwierig, ein Fahrverbot umzuwandeln und das ohne einen Anwalt. Dieser hat weit mehr Rechte bspw. bei der Akteneinsicht, die Privatpersonen in dieser Form nicht bekommen.

Strafenkatalog seit dem 28. April 2020: Ab wie viel km/h innerorts droht ein Fahrverbot?

VerstoßBußgeldPunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
Kfz bis 3,5 t
... 21 - 25 km/h80 €11 Monat1 M
... 26 - 30 km/h100 €11 Monat1 MHier prüfen
... 31 - 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h200 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h280 €22 Monate2 MHier prüfen
... 61 - 70 km/h480 €23 Monate3 MHier prüfen
über 70 km/h680 €23 Monate3 MHier prüfen
Kfz mit Anhänger
... 21 - 25 km/h95 €11 Monat1 M
... 26 - 30 km/h140 €21 Monat1 MHier prüfen
... 31 - 40 km/h200 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h280 €22 Monate2 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h480 €23 Monate3 MHier prüfen
über 60 km/h680 €23 Monate3 MHier prüfen
Kfz über 3,5 t (außer Pkw)
... 21 - 25 km/h95 €11 Monat1 M
... 26 - 30 km/h140 €21 Monat1 MHier prüfen
... 31 - 40 km/h200 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h280 €22 Monate2 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h480 €23 Monate3 MHier prüfen
über 60 km/h680 €23 Monate3 MHier prüfen
Wussten Sie, dass Sie gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen können?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Strafenkatalog seit dem 28. April 2020: Ab wie viel km/h außerorts droht ein Fahrverbot?

VerstoßBußgeldPunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
Kfz bis 3,5 t
... 26 - 30 km/h80 €11 Monat1 MHier prüfen
... 31 - 40 km/h120 €11 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
... 61 - 70 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen
Kfz mit Anhänger
... 26 - 30 km/h95 €11 Monat1 M
... 31 - 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
über 60 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen
Kfz über 3,5 t (außer Pkw)
... 26 - 30 km/h95 €11 Monat1 M
... 31 - 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
über 60 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen
Wussten Sie, dass Sie gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen können?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldrechner: Droht Ihnen nach einem Tempoverstoß ein Fahrverbot?

Hinweis: Dieser Rechner bezieht sich auf den neuen Bußgeldkatalog, der seit Inkrafttreten der StVO-Novelle galt. Hinweise zu den alten Sanktionen finden Sie in den Bußgeldtabellen, die wir auf unserer Seite zur Verfügung stellen.

Wussten Sie, dass Sie gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen können?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Ein, zwei oder drei Monate Fahrverbot: Ab wie viel km/h zu viel droht die Zwangspause?

Ab wie viel km/h ein Fahrverbot droht, richtet sich auch nach dem genutzten Kfz.
Ab wie viel km/h ein Fahrverbot droht, richtet sich auch nach dem genutzten Kfz.

Ab wie viel km/h ein Fahrverbot verhängt wird, richtet sich im Wesentlichen nach zwei unterschiedlichen Aspekten:

  1. Ortslage: Handelte es sich um eine Geschwindigkeitsübertretung innerorts oder außerorts?
  2. Fahrzeug: Fuhren Sie einen Pkw, ein Kfz mit Anhänger, einen Lkw oder andere Kfz über 3,5 t zulässigem Gesamtgewicht (zGG)?

Da von Tempoverstößen innerhalb geschlossener Ortschaften aufgrund der Verkehrsdichte eine größere Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer – insbesondere auch Fußgänger und Radfahrer – ausgeht, ist ein Fahrverbot hier seit der Einführung der StVO-Novelle am 28. April 2020 bereits ab 21 km/h zu schnell regelmäßig vorgesehen. Das Gleiche gilt für Fahrzeuge mit Anhänger sowie Lkw. Auch sie müssen dann mit einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Ab wie viel km/h ein Fahrverbot bei Tempoverstößen außerorts droht, richtet sich ebenfalls auch nach der Fahrzeugklasse. Aufgrund der allgemein geringeren Verkehrsdichte außerhalb geschlossener Ortschaften ist ein Fahrverbot hier grundsätzlich erst später vorgesehen, nämlich

  1. für Pkw und Kfz bis 3,5 t zGG ab 26 km/h
  2. für Kfz mit Anhänger sowie Lkw ebenfalls ab 26 km/h
Da von schwereren Kfz wie Lkw und auch Fahrzeugen mit Anhänger generell ein größeres Gefährdungspotential ausgeht, sieht der Bußgeldkatalog eine strengere Sanktionierung als bei Pkw & Co. vor. Längere Bremswege, größeres Gewicht, schlechtere Lenkeigenschaften und andere Faktoren lassen die Unfallgefahr schneller anwachsen.
Ab wie viel km/h bekommt man ein Fahrverbot, wenn man Wiederholungstäter ist?
Ab wie viel km/h bekommt man ein Fahrverbot, wenn man Wiederholungstäter ist?

Wiederholungstäter: Ab wie viel km/h ist ein Fahrverbot möglich?

Es existiert eine Sonderregelung in Bezug auf Wiederholungstäter, die ein Kfz bis 3,5 t zGG führten. Aber wann genau gelten Sie als solcher? Die Grenze, die bestimmt, ab wie viel km/h ein Fahrverbot außer der Reihe droht, liegt bei 26 km/h zu viel.

Wurden Sie in den letzten 12 Monaten vor dem neuen Verstoß bereits wegen eines Tempoverstoßes ab 26 km/h belangt, kann die Behörde nach dem neuerlichen Verstoß ein Fahrverbot von einem Monat festlegen. Ausschlaggebend ist dabei jedoch dabei die Rechtskraft der vormaligen Entscheidung (diese darf in der Regel nicht mehr als 12 Monate zurückliegen).

Seit der Einführung der StVO-Reform am 28. April 2020 droht zwar bei 26 km/h zu schnell ohnehin ein einmonatiges Fahrverbot, die Regel zu Wiederholungstätern bleibt allerdings dennoch bestehen. Die genauen Auswirkungen müssen abgewartet werden.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (30 Bewertungen, Durchschnitt: 4,57 von 5)
Ab wie viel km/h droht ein Fahrverbot innerorts und außerorts?
Loading...
Wussten Sie, dass Sie gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen können?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar

Wussten Sie, dass Sie gegen den Bußgeldbescheid Einspruch einlegen können?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.