Behinderten-Auto kaufen – Diese Möglichkeiten stehen Ihnen offen

Autokauf für Behinderte – Mit diesen Tipps finden Sie das richtige Fahrzeug

Was müssen Sie beachten, wenn Sie ein Behinderten-Auto kaufen möchten?

Was müssen Sie beachten, wenn Sie ein Behinderten-Auto kaufen möchten?

Für Menschen mit Behinderung spielt die Freiheit und Selbstständigkeit, die ein eigenes Auto bietet, meist eine besonders große Rolle. Mit dem Fahrzeug lassen sich Einkäufe erledigen, sie können den Weg zur Arbeit zurücklegen, Freunde besuchen oder in den Urlaub fahren.

Ein Auto von der Stange wird den speziellen Bedürfnissen von Menschen mit Handicap meist jedoch nicht gerecht. Die Behinderung muss beim Autokauf bedacht werden und spielt eine große Rolle bei der Wahl des richtigen Fahrzeugs. So müssen Menschen im Rollstuhl ein anderes Auto kaufen als beispielsweise Kleinwüchsige, weil die Ansprüche und Voraussetzungen sehr unterschiedlich sind.

Was ist also zu beachten, wenn Sie ein Behinderten-Auto kaufen? Muss es unbedingt ein Neuwagen sein oder können Sie auch gebrauchte behindertengerechte Fahrzeuge kaufen? Diese und weitere Fragen werden im folgenden Ratgeber beantwortet, damit Sie trotz Behinderung mobil bleiben.

Behindertenfahrzeug kaufen – Der Neuwagen

Wenn Sie vorhaben, ein Behinderten-Auto zu kaufen, können Sie sich für einen Neuwagen entscheiden. Hier können Sie nicht nur frei entscheiden, ob Sie Diesel oder Benzin bevorzugen oder eine Automatik benötigen, sondern auch, ob es ein Kleinwagen oder ein Kombi sein soll.

Viele Autohersteller bieten außerdem bereits ab Werk behindertengerechte Umbauten und Fahrhilfen für Autos an, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Wenn Sie ein behindertengerechtes Auto kaufen, können dies unter anderem Handbediengeräte, Hebelverlegungen oder ein linksseitiges Gaspedal sein.

Wer Rollstuhlfahrzeuge kaufen möchte, muss natürlich besonderes Augenmerk auf die Größe des Kfz legen. Hier bieten sich meist Transporter an, die nicht nur durch ihr Platzangebot, sondern auch durch Schiebetüren und große Heckklappen punkten.

Wenn Sie ein Behinderten-Auto kaufen, sollten Sie jedoch immer daran denken, dass dieses perfekt auf Sie und Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sein sollte. Verzichten Sie also nicht auf eine umfassende Beratung.

Die meisten Autohersteller bieten einen Behindertenrabatt beim Autokauf an. Hier können Sie je nach Marke mit Preisnachlässen von bis zu 25 Prozent rechnen. Voraussetzung hierfür ist meist, dass das Fahrzeug auf die Schwerbehinderte Person zugelassen wird und dass diese einen Grad der Behinderung (GdB) von 50 hat.

Behindertengerechte Gebrauchtwagen kaufen – Das sollten Sie beachten

Möchten Sie ein Auto für Behinderte kaufen, können Sie sich an ein Autohaus wenden.

Möchten Sie ein Auto für Behinderte kaufen, können Sie sich an ein Autohaus wenden.

Auf dem Automarkt finden Sie auch Gebrauchtwagen, die behindertengerecht ausgestattet sind. Hier können Sie sich beispielsweise an Firmen wenden, die sich auf den Umbau von Pkw für Menschen mit Behinderung spezialisiert haben. Diese kaufen häufig auch Gebrauchtwagen für Behinderte an und stellen diese dann wieder zum Verkauf.

Doch auch im Internet werden Sie mittlerweile fündig, wenn Sie ein gebrauchtes behindertengerechtes Auto kaufen möchten. So gibt es zum einen die herkömmlichen Autobörsen, bei denen Sie gezielt nach für Sie in Frage kommenden Pkw suchen können.

Manchmal finden Sie auch entsprechende Kleinanzeigen in der lokalen Zeitung, in denen ein behindertengerecht umgebautes Auto angeboten wird.

Zum anderen gibt es spezielle Internetportale, bei denen Sie ein Behinderten-Auto kaufen können. Hier finden Sie außerdem häufig weitere wichtige Informationen und können mit einer guten Beratung rechnen. Diese sollten Sie immer in Anspruch nehmen, bevor Sie den Kaufvertrag unterschreiben.

Für ein behindertengerechtes Auto kann ein Zuschuss beantragt werden. Neuwagen werden in der Regel bis zu einem Betrag von 9.500 Euro gefördert. Auch wenn Sie einen Gebrauchtwagen für Behinderte kaufen, können Zuschüsse gewährt werden. Voraussetzung ist, dass dessen Verkehrswert noch mindestens 50 Prozent des damaligen Neuwagenpreises beträgt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (25 Bewertungen, Durchschnitt: 4,28 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar