Auslandskennzeichen: Definition, Gültigkeit, Länderkürzel

Von Gitte, letzte Aktualisierung am: 20. Februar 2019

Auf der Autobahn geht es sehr international zu

Auslandskennzeichen können sich stark von den deutschen Nummernschildern unterscheiden.

Auslandskennzeichen können sich stark von den deutschen Nummernschildern unterscheiden.

Lange Autofahrten können recht monoton sein und vor allem Kinder langweilen sich schnell. Ein amüsanter Zeitvertreib ist für viele das Erraten von Kennzeichen vorbeifahrender Autos. Gerade auf der Autobahn finden sich Fahrzeuge aus allen Ecken Deutschlands und zu rätseln, für welche Stadt wohl die ersten Buchstaben auf dem Nummernschild stehen, macht nicht nur Spaß, sondern ist obendrein lehrreich. Noch interessanter wird es, wenn es sich um ein Auslandskennzeichen handelt, denn dieses kann sich optisch stark von unseren deutschen Nummernschildern unterscheiden.

Woher mag das betreffende Fahrzeug kommen? Wie sind ausländische Kennzeichen aufgebaut? Was müssen Sie als deutscher Fahrzeughalter beachten, wenn Sie ein Fahrzeug mit Auslandskennzeichen fahren? Dies verraten wir Ihnen in folgendem Ratgeber.

Definition „Auslandskennzeichen“

Der Begriff „Auslandskennzeichen“ wird in Deutschland in zwei verschiedenen Kontexten gebraucht: Für manche bezeichnet er schlichtweg ein ausländisches Länderkennzeichen. Ein solches ist daran zu erkennen, dass es einen Auslandskennbuchstaben aufweist oder auch deutlich anders aufgebaut ist als ein deutsches Kennzeichen. Selbst die Farben können völlig unterschiedlich sein.

Seltener wird der Begriff aber auch als Synonym für das sogenannte Ausfuhrkennzeichen verwendet. In diesem Kontext bezeichnet „Auslandskennzeichen“ das Nummernschild, das benötigt wird, um ein Fahrzeug ins Ausland zu überführen oder um es aus dem Ausland nach Deutschland zu importieren bzw. reimportieren. Die alternativen Bezeichnungen „internationales Kurzzeitkennzeichen“ oder „Exportkennzeichen“ sind hier jedoch korrekter.

In diesem Ratgeber gehen wir ausschließlich auf das Auslandskennzeichen im Sinne des länderspezifischen Kennzeichens ein.

Das Euro-Kennzeichen

Jedes Zulassungsland für Fahrzeuge hat ein eigenes internationales Kfz-Kennzeichen bestehend aus ein bis drei Großbuchstaben des modernen lateinischen Alphabets. Dieses Auslandskennzeichen muss z. B. bei bestimmten Formularen angegeben werden, wenn in diesen eine ausländische Adresse auftaucht. Es findet sich aber auch bei vielen Ländern im Nummernschild wieder.

Auslandskennzeichen: Kennzeichen aus EU-Ländern weisen das Europa-Symbol auf - auch in Deutschland.

Auslandskennzeichen: Kennzeichen aus EU-Ländern weisen das Europa-Symbol auf – auch in Deutschland.

Dies ist unter anderem bei sämtlichen Kennzeichen mit EU-Kennung der Fall. Diese sind zwar je nach Land sehr unterschiedlich aufgebaut, eines haben sie jedoch alle gemeinsam: einen blauen Streifen am linken Rand mit Europa-Symbol und dem länderspezifischen Buchstabenkürzel. Das Auslandskennzeichen von Österreich zeigt hier z. B. ein „A“, unser westlicher Nachbar Frankreich führt an dieser Stelle ein „F“ im Kennzeichen und für Polen findet sich der Ländercode „PL“.

In den EU-Mitgliedsstaaten Großbritannien und Finnland ist es übrigens nicht vorgeschrieben, das Europa-Symbol im Kennzeichen zu führen, aber viele Fahrzeuge tun es freiwillig.

Die Kennzeichen vieler anderer – europäischer wie nicht europäischer – Länder, die nicht Teil der EU sind, ähneln wiederum den Euro-Kennzeichen, indem sie ihr Land in irgendeiner Weise am linken oder rechten Rand des Nummernschildes kennzeichnen. Dies kann durch eine Abbildung der Landesflagge geschehen, das internationale Buchstabenkürzel oder auch eine Kombination aus beiden. Das Auslandskennzeichen für die Schweiz führt z. B. das Länderwappen am linken Rand des Nummernschilds.

Mit Auslandskennzeichen in Deutschland fahren: Das ist zu beachten

Gemäß § 20 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) darf ein im Ausland zugelassenes Fahrzeug in Deutschland nur vorübergehend im deutschen Straßenverkehr geführt werden und auch nur dann, wenn das Fahrzeug keinen regelmäßigen Standort in Deutschland hat.

Was heißt das aber konkret? Unter „vorübergehend“ versteht der Gesetzgeber einen Zeitraum von bis zu einem Jahr. Wer also z. B. in Deutschland Urlaub macht, jemanden besucht oder einfach nur hindurchfährt, muss in der Regel nicht befürchten, dass sein Auslandskennzeichen ihm Probleme bereitet.

Als regelmäßiger Standort wird wiederum der Ort verstanden, von dem aus das Fahrzeug in der Regel in Betrieb genommen wird. Dieser muss nicht identisch mit dem Wohnort des Eigentümers sein. Wenn Sie z. B. im Ausland wohnen, aber in Deutschland ein Fahrzeug abgestellt haben, das Sie regelmäßig von hier aus in Betrieb nehmen, muss dieses auch in Deutschland angemeldet sein – selbst wenn Sie damit jeweils nur eine kurze Zeit fahren.

Haben Sie für Ihr Auto keinen regelmäßigen Standort in Deutschland und halten sich hier auch nicht länger als ein Jahr lang auf, dürfen Sie mit Ihrem Auslandskennzeichen im deutschen Straßenverkehr fahren. Beachten Sie allerdings, dass Sie die Zulassungsbescheinigung mit sich führen müssen. Wurde das Fahrzeug außerhalb eines EU- oder EWR-Staates zugelassen, kann außerdem ein internationaler Zulassungsschein vonnöten sein.

Alle Auslandskennzeichen im Überblick

Abschließend listen wir die Ländercodes aller Auslandskennzeichen auf – damit Sie bei Ihrem Ratespiel auf der Autobahn auch überprüfen können, ob Sie richtig liegen.

Aus­lands­kenn­zei­chenLandAus­lands­kenn­zei­chenLand
AÖs­ter­reich LTLi­tau­en
AFGAf­gha­nis­tan LVLett­land
AGAn­ti­gua und Bar­buda MMalta
ALAlba­nien MAMaro­kko
AMArme­nienMALMalay­sia
ANDAndor­ra MATMartinique (Frankreich)
ANGAngo­laMCMonaco
ARUAru­baMDMoldau
AUSAus­tra­lienMEXMexiko
AXAAn­guil­laMGLMongo­lei
AZAser­baid­schanMH Marshall­inseln
BBel­gienMKMaze­donien
BDBang­la­deschMNE Monten­egro
BDSBarba­dosMOCMosam­bik
BFBurki­na Faso MOTMont­serrat
BGBulga­rienMSMauri­tius
BHTBhu­tanMVMale­diven
BIHBos­nien und Herze­gowi­na MWMalawi
BJBeninMYAMyan­mar
BOLBoli­vienNNorwe­gen
BRBra­si­lienNANieder­län­dische Antillen
BRNBah­reinNAMNamibia
BRUBru­neiNAUNauru
BSBaha­masNCLNeu­kale­donien
BWBots­wanaNEPNepal
BYWeiß­russ­landNGRNigeria
BZBeli­zeNIC Nica­ragua
CKubaNLNieder­lande
CAMKame­runNZNeusee­land
CAYKai­man­in­selnOMOman
CDNKana­daPPortugal
CGODemo­kra­ti­sche Repu­blik Kon­go PAPanama
CHSchweizPALPalau
CHNChi­naPEPeru
CI Elfen­bein­küstePKPakistan
CLSri Lanka PLPolen
COKolum­bienPNGPapua-Neu­guinea
COICook­inselnPRIPuerto Rico
COMKomo­renPYParaguay
CRCosta Rica Q Katar
CVKap Verde RAArgen­tinien
CYZy­pernRCTaiwan
CZTsche­chienRCA Zen­tral­afri­kani­sche Repu­blik
DJIDschi­butiRCBKongo (Republik)
DKDäne­markRCHChile
DOMDomi­nika­ni­sche Repu­blik RGGuinea
DZAlge­rienRHHaiti
ESp­anienRIIndo­nesien
EAKKeniaRIMMaure­tanien
EAT Tansa­niaRKSKosovo
EAUUgan­daRLLibanon
ECEcua­dorRM Mada­gaskar
EREri­treaRMMMali
ESEl Sal­vador RNNiger
ESTEst­landRORumä­nien
ETÄgyp­tenROKKorea, Repu­blik (Süd­korea)
ETHÄthio­pienROUUruguay
FFrank­reichRPPhilip­pinen
FALFalk­land­in­selnRSMSan Marino
FGFran­zö­sisch Gua­yana RTTogo
FINFinn­landRUBurundi
FJIFid­schiRUSRuss­land
FLLiech­ten­steinRWARuanda
FSMMikro­ne­sienSSchweden
GGabunSDSwasi­land
GBGroß­bri­tan­nienSGPSingapur
GBAAlder­nySKSlowakei
GBJJer­seySLOSlowenien
GBMIsle of Man SMESurinam
GBZGi­bral­tarSNSenegal
GCAGua­te­ma­laSO Somalia
GEGeor­gienSOLSalo­monen
GHGha­naSRBSerbien
GRGrie­chen­landSSDSudan
GUBGui­nea-Bis­sau STPSão Tomé und Principé
GUMGuamSYSey­chellen
GUYGu­yanaSYRSyrien
HKHong Kong T Thailand
HNHon­du­rasTDTschad
HRKroa­tienTJTadschi­kistan
HUUn­garnTMTurk­me­nistan
IIta­lienTNTunesien
ILIs­raelTONTonga
INDIn­dienTR Türkei
IRIranTTTrini­dad und Tobago
IRLIr­landTUVTuvalu
IRQIrakUA Ukraine
ISIs­landUAEVerei­nigte Ara­bi­sche Emi­rate
JJa­panUSAUSA
JAJa­mai­kaUZUsbe­kistan
JORJor­da­nienVVatikan­stadt
KKam­bod­schaVANVanuatu
KNA St. Kitts und Ne­vis VGBri­tische Jungfern­inseln
KIRKiri­batiVNVietnam
KNGrön­landWAGGambia
KPKorea, De­mo­kra­ti­sche Volks­re­pu­blik (Nord­ko­rea)WALSierra Leone
KSKir­gi­sis­tanWDDominica
KSASau­di-Ara­bien WGGrenada
KWTKu­weitWSSamoa
KZKa­sachs­tanWSAWest­sahara
L Lu­xem­burgYEMJemen
LAOLaosYV Venezuela
LARLi­byenZSambia
LBLibe­riaZASüd­afrika
LSLeso­thoZWSimbab­we

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (46 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.