Wunschkennzeichen prüfen ohne Reservierung – geht das?

Für mein Wunschkennzeichen: Verfügbarkeit prüfen ohne eine Reservierung abzuschließen

Kennzeichen prüfen: Zu sehen, ob es frei ist, ohne eine Reservierung abzuschließen, ist meist über das Internet möglich.

Kennzeichen prüfen: Zu sehen, ob es frei ist, ohne eine Reservierung abzuschließen, ist meist über das Internet möglich.

Ein individuelles Kennzeichen kann eine tolle Sache sein: Manche Fahrer sehen gern ihre Initialen auf ihrem Auto oder ihr Geburtsjahr. Andere machen sich einen Spaß daraus, ein lustiges Wort aus dem Kürzel des Zulassungsbereichs zu basteln. So gibt es in Mannheim einige MA:MA-Mobile, in Kiel fährt der ein oder andere KI:NG durch die Gegend, und im Landkreis Mansfeld-Südharz (Eisleben) haben es viele sehr EIL:IG.

Weil solche Kombinationen aber sehr beliebt sind, bietet es sich an, vor dem Gang zur Zulassungsstelle das Wunschkennzeichen zu prüfen. Auch ohne Reservierung ist das möglich. Wie das funktioniert, lesen Sie in unserem Beitrag zum Thema.

Finden Sie hier Ihr persönliches Wunschkennzeichen

Spezielles Kfz-Kennzeichen: Verfügbarkeit prüfen ohne Reservierung

Um Ihr Wunschkennzeichen zu prüfen ohne Reservierung, müssen Sie evtl. einigen Bedingungen zustimmen.

Um Ihr Wunschkennzeichen zu prüfen ohne Reservierung, müssen Sie evtl. einigen Bedingungen zustimmen.

Wollen Sie ein spezielles Kennzeichen – Ihr Wunschkennzeichen – prüfen, ohne eine Reservierung vorzunehmen, ist dies vor allem im Internet möglich. Sie können dafür direkt auf die Webpräsenz Ihrer zuständigen Zulassungsstelle gehen, diese bietet in der Regel einen solchen Service an. Nur wenige Gemeinden oder Städten stellen die Dienstleistung nicht bereit.

Sollten es sich in Ihrem Fall um eine solche Gemeinde oder Stadt handeln, können Sie die Zulassungsstelle anrufen oder persönlich aufsuchen und fragen, ob diese Ihr Wunschkennzeichen prüfen, ohne eine Reservierung vorzunehmen. Stellen Sie im Voraus klar, dass Sie die gewünschte Kombination noch nicht verbindlich sichern wollen.

Befinden Sie sich auf der Webseite Ihrer Zulassungsstelle, können Sie sich bis zu dem Formular durchklicken, in dem Sie die Verfügbarkeit Ihres Wunschkennzeichens überprüfen können. So manches Mal müssen Sie bei diesem Prozess einer Datenschutzerklärung zustimmen und/oder Ihren Namen angeben.

Durch all diese Schritte haben Sie aber noch immer nicht zugestimmt, Ihre Zeichenfolge verbindlich zu reservieren. Daher können Sie diese Schritte machen (Ihre Namen eingeben usw.), diese sind immerhin erforderlich, um zu dem Formular zu gelangen. Darauf können Sie Ihr Wunschkennzeichen prüfen, ohne eine Reservierung vorzunehmen.

Bei dem Formular können Sie anschließend die gewünschten Suchparameter eingeben.

  • So können Sie das ganze Nummernschild eingeben und von der Datenbank gegenchecken lassen.
  • Alternativ können jedoch auch nur bspw. einige Buchstaben oder Zahlen eingegeben werden, die auf dem Kennzeichen unbedingt drauf sein sollen. In diesen Fällen tragen Sie Platzhalter an den Stellen in der Zeichenfolge ein, die Ihnen nicht wichtig sind. Die Datenbank unterbreitet Ihnen dann Vorschläge, welche Kennzeichen mit diesen Suchparametern möglich sind.

Schließen Sie anschließend das Fenster, haben Sie keine Reservierung abgeschlossen. Dies geschieht erst, wenn Sie ein Kennzeichen auswählen und auf den Button mit der Beschriftung Kennzeichen reservieren o. Ä. klicken (die Beschriftung kann sich von Zulassungsstelle zu Zulassungsstelle unterscheiden). Auf diese Weise können Sie Ihr Wunschkennzeichen prüfen, ohne eine Reservierung abzuschließen.

Versehentlich eine falsche Kombination reserviert?

Kennzeichen prüfen ohne Reservierung? Wenn Sie doch versehentlich reservieren, achten Sie auf die Dauer.

Kennzeichen prüfen ohne Reservierung? Wenn Sie doch versehentlich reservieren, achten Sie auf die Dauer.

Sie haben ein Wunschkennzeichen reserviert, wollen nun aber doch keine Zulassung für diese Zeichenfolge erwerben? Dann können Sie einen Blick auf die Reservierungsdauer werfen. Wenn diese ausläuft, ist das Kennzeichen wieder für frei und Sie haben keine Konsequenzen zu fürchten.

Sollte es jedoch eine lange Reservierungsdauer geben, bietet es sich an, das Problem vorzeitig aus der Welt zu schaffen. Hier sollten Sie bei der Behörde anrufen und Ihre Situation erklären. Das Gleiche bietet sich an, wenn Sie bspw. das Nummernschild versehentlich auf den falschen Namen reserviert haben.

Zwar können Sie ein Wunschkennzeichen prüfen, ohne die Reservierung abzuschließen. Um Missbrauch vorzubeugen, ist es jedoch in der Regel nicht möglich, ein Wunschkennzeichen auf Dritte zu übertragen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (63 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.