Schneeketten: Wann ist das Anlegen vorgeschrieben?

Von Nicole, letzte Aktualisierung am: 25. April 2019

Mit zusätzlicher Ausrüstung sicher durch den Winter

Im Winter sollen Schneeketten für einen besseren Grip sorgen.

Im Winter sollen Schneeketten für einen besseren Grip sorgen.

Der erste Schnee wird jedes Jahr aufs Neue von Groß und Klein voller Vorfreude erwartet. Noch schöner ist es allerdings, wenn die weiße Pracht auch tatsächlich liegen bleibt und sich die Städte in eine Art Winterwunderland verwandeln.

Was so malerisch wirkt, kann aber auch seine Tücken haben und im Straßenverkehr für Probleme sorgen. Denn Eis und Schnee können unter anderem dafür sorgen, dass Fahrzeuge ins Rutschen geraten. Daher sind im Winter ggf. besondere Maßnahmen zu ergreifen, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Eine Option ist dabei der Einsatz von Schneeketten.

Doch wann ist die Verwendung von Schneeketten beim Auto vorgeschrieben? Existiert in Deutschland eine generelle Schneekettenpflicht? Was ist beim Fahren mit Schneeketten zu beachten? Und wie lassen sich diese anlegen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Auszug aus dem Bußgeldkatalog zum Thema „Schneeketten“

TatbestandBußgeld
Unvorschriftsmäßige Verwendung von Schneeketten10 €
Fahren ohne Schneeketten, obwohl Verwendung durch Zeichen 268 angeordnet20 €

Welchen Zweck erfüllt die Schneekette?

Bei Schneeketten handelt es sich um Fahrhilfen, mit denen es Fahrzeugen möglich ist, schneebedeckte Straßen besser zu befahren. Dafür werden diese auf die einzelnen Reifen montiert und bilden um diese ein Netz.

Dabei können Schneeketten grundsätzlich aus verschiedenen Materialien bestehen. Als besonders langlebig gilt dabei der Klassiker aus Metall. Darüber hinaus existieren aber auch Modelle aus Kunststoff, die vor allem durch ein geringeres Gewicht punkten.

In § 37 Abs. 2 Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) heißt es zur Schneekette:

Einrichtungen, die das sichere Fahren auf schneebedeckter oder vereister Fahrbahn ermöglichen sollen (Schneeketten), müssen so beschaffen und angebracht sein, dass sie die Fahrbahn nicht beschädigen können. Schneeketten aus Metall dürfen nur bei elastischer Bereifung (§ 36 Absatz 3 und 8) verwendet werden. […] Schneeketten müssen sich leicht auflegen und abnehmen lassen und leicht nachgespannt werden können.

Wann müssen Sie Schneeketten aufziehen?

Wann eine situative Schneekettenpflicht besteht, zeigt dieses Verkehrszeichen an.

Wann eine situative Schneekettenpflicht besteht, zeigt dieses Verkehrszeichen an.

Um auch bei winterlichen Verhältnissen möglichst sicher von A nach B zu gelangen, gilt es verschiedene Vorgaben zu beachten. So schreibt der Gesetzgeber in Deutschland bei Glätte und Schneematsch die Verwendung von geeigneten Winter- oder Ganzjahresreifen vor. Diese zeichnen sich insbesondere durch das „Alpine“-Symbol aus, über welches seit 2018 alle neuen Winterreifen verfügen müssen.

Vorhandene Winterreifen des bisherigen Standards, die ausschließlich über das „M+S“-Symbol verfügen, müssen Sie aber nicht sofort austauschen. Denn bis zum 30. September 2024 gilt für diese bei der Winterreifenpflicht eine Übergangsfrist.

Allerdings reichen Winterreifen alleine bei Schnee und Eis nicht immer aus, um für ausreichend Haftung zu sorgen. Daher kann vor allem in den Bergen die Verwendung von Schneeketten angeordnet werden. Eine generelle Schneekettenpflicht sehen die Verkehrsregeln in Deutschland allerdings nicht vor.

Stattdessen sind vor allem die regionalen Straßenverhältnisse ausschlaggebend, wenn es um die Notwendigkeit der Schneeketten geht. Dabei zeigt das Verkehrszeichen 268 an, wann die Weiterfahrt nur mit angelegten Schneeketten erlaubt ist. Hierbei handelt es sich um ein rundes Schild, welches auf blauem Grund einen Reifen mit angelegter Schneekette zeigt.

Anfahrhilfen sind bei vorgeschriebenen Schneeketten übrigens keine Alternative. Denn diese sind in der Regel ausschließlich für kurze Strecken die mit geringer Geschwindigkeit vorgesehen und sollen helfen, wenn das Fahrzeug im Schnee feststeckt.

Sind Schneeketten für Lkw, Traktor, Motorrad und Co. vorgeschrieben?

In Deutschland existiert grundsätzlich kein Gesetz, welches bei Lkw Schneeketten vorschreibt. Möchte ein Brummi allerdings eine Strecke befahren, für dass das Zeichen 268 gilt, ist eine entsprechende Ausrüstung unumgänglich. Aus diesem Grund sind gerade bei Touren in höhere Regionen passende Schneeketten mitzuführen.

Da das Verkehrszeichen zur Kettenpflicht grundsätzlich für alle Kfz gilt, die die entsprechende Straße befahren muss auch ein landwirtschaftliches Fahrzeug wie etwa ein Traktor mit Schneeketten ausgestattet werden.

Spezielle Schneeketten für Motorräder produzieren allerdings nur wenige Hersteller, was wohl vor allem daran liegt, dass der Bedarf sehr gering ist. Denn in der Regel kommen die Krafträder nur bei gutem Wetter zum Einsatz und verfügen daher häufig auch nur über ein Saisonkennzeichen.

Übrigens! In Südtirol untersagen die geltenden Verkehrsregeln sogar die Fahrt mit Motorrädern, wenn winterliche Verhältnisse herrschen bzw. Schnee fällt. Diese Vorschrift soll vor allem schwere Motorradunfälle vermeiden.

Vorschriften bei der Verwendung von Schneeketten

Schneeketten sorgen bei Glätte für mehr Haftung, allerdings sollten Autofahrer trotzdem besonders vorsichtig unterwegs sein. Denn die angelegten Ketten können das Fahr- sowie das Bremsverhalten des Fahrzeugs beeinflussen.

Auch aus diesem Grund schreibt der Gesetzgeber bei angelegten Schneeketten eine reduzierte Höchstgeschwindigkeit vor. Wie hoch diese bei guten Witterungsbedingungen ausfällt, ergibt sich aus § 3 Abs. 4 Straßenverkehrs-Ordnung (StVO):

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt für Kraftfahrzeuge mit Schneeketten auch unter günstigsten Umständen 50 km/h.

Da jedes Auto seine Besonderheiten hat, geben viele Hersteller in der Bedienungsanleitung Ratschläge zum Fahren mit Schneeketten. Aus diesem Grund kann es durchaus sinnvoll sein, dort vor einer Reise in die Berge einen Blick hineinzuwerfen. So besteht zum Beispiel die Möglichkeit, dass bei angelegten Ketten ein spezielles Fahrprogramm ausgewählt oder das elektronische Stabilitätsprogramm (ESP) sowie die Antischlupfregelung (ASR) ausgeschaltet werden sollten.

Autofahrer sollten zudem während der Fahrt besonders aufmerksam sein und die Ohren spitzen. Denn laute oder unruhige Geräusche können ein Indikator dafür sein, dass eine Schneekette nicht mehr optimal sitzt. In einem solchen Fall sollten Sie zeitnah anhalten und die Kette auf mögliche Defekte prüfen.

Schneeketten sind grundsätzlich nur solange zu verwenden, wie diesse nötig bzw. angeordnet sind. Da es ansonsten zu Schäden an den Ketten und auch am Straßenbelag kommen kann.

Was droht bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung mit Schneeketten?

Überschreiten Autofahrer trotz Schneeketten die vorgeschriebene Geschwindigkeit von maximal 50 km/h, drohen Sanktionen wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung. Ob diese ein Bußgeld, Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot nach sich zieht, ergibt sich aus dem Bußgeldkatalog. Dabei unterscheidet der Gesetzgeber bei den Sanktionen zwischen Tempoverstößen innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften.

Was dabei Temposündern im Einzelnen droht, zeigen die nachfolgenden Bußgeldtabellen:

Geschwindigkeitsüberschreitung außerorts
VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
… bis 10 km/h10 €eher nicht
… 11 - 15 km/h20 €eher nicht
… 16 - 20 km/h30 €eher nicht
… 21 - 25 km/h70 €1Hier prüfen
… 26 - 30 km/h80 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 31 - 40 km/h120 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
… 41 - 50 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
… 51 - 60 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
… 61 - 70 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
über 70 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen
Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h15 €eher nicht
... 11 - 15 km/h25 €eher nicht
... 16 - 20 km/h35 €eher nicht
... 21 - 25 km/h80 €1Hier prüfen
... 26 - 30 km/h100 €1(1 Monat)*(1 M)*Hier prüfen
... 31 - 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 - 50 km/h200 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 - 60 km/h280 €22 Monate2 MHier prüfen
... 61 - 70 km/h480 €23 Monate3 MHier prüfen
über 70 km/h680 €23 Monate3 MHier prüfen

* Ein Fahrverbot droht in diesen Fällen nur, wenn innerhalb eines Jahre zwei Tempoverstöße von mehr als 25 km/h erfolgen.

Schneeketten montieren beim Pkw: So geht es!

Schneeketten bei Allrad-Antrieb: Ein Blick in die Gebrauchsanweisung verrät die richtige Achse.

Schneeketten bei Allrad-Antrieb: Ein Blick in die Gebrauchsanweisung verrät die richtige Achse.

Damit Schneeketten auch ihren Zweck erfüllen, sind diese vorschriftsmäßig anzulegen. Dabei sind diese grundsätzlich auf der jeweiligen Antriebsachse zu montieren. Bei bestehendem Frontantrieb ist also die Vorderachse mit Schneeketten auszustatten, bei Heckantrieb die Hinterachse.

Doch wie kommen Sie einer möglichen Schneekettenpflicht bei einem Allrad-Fahrzeug nach? Auch in diesem Fall müssen Sie mindestens zwei Räder einer Antriebsachse mit Ketten versehen. Für welche Sie sich dabei entscheiden sollten, können Sie der Betriebsanleitung des Autos entnehmen. Allerdings ist es in der Regel am besten, wenn Sie alle Achsen des Allrad-Fahrzeugs mit Schneeketten ausstatten, denn dadurch erhöhen Sie den Grip zusätzlich.

Ordnet ein Verkehrszeichen die Verwendung von Schneeketten an, sollten Sie rechtzeitig einen geeigneten und vor allem sicheren Ort für das Anlegen aufsuchen. In der Umgebung vieler Bergregionen gibt es dafür sogar spezielle Montageplätze. Bevor Sie direkt loslegen, sollten Sie aber noch weitere Vorkehrungen zur Sicherheit treffen. Hierzu gehören insbesondere das Anziehen der Warnweste sowie das Einschalten der Warnblinkanlage. Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten kann es auch sinnvoll sein, ein Warndreieck aufzustellen.

Schneeketten gibt es aus unterschiedlichen Materialien und auch die Montage kann sich je nach Hersteller unterscheiden. Daher sollten Sie unbedingt die beiliegende Gebrauchsanweisung beachten.

Wie sich Schneeketten anlegen lassen, zeigt exemplarisch auch das nachfolgende Video:

Von großer Bedeutung ist auch die richtige Spannung, denn sitzen die Schneeketten zu fest oder zu locker, können sie ihre Funktion nicht erfüllen und unter Umständen sogar das Fahrzeug beschädigen. Legen sich die Ketten beim Fahren direkt vor die Reifen auf die Fahrbahn, liegt eine optimale Spannung vor.

Wichtig! Bevor Sie sich auf den Weg in ein Wintersportgebiet machen, sollten Sie zu Hause üben, das Auto mit Schneeketten auszustatten. Eine solche Trockenübung kann dabei helfen, sich mit der Montage vertraut zu machen. Dadurch können Sie unterwegs ggf. Zeit einsparen, die Sie ansonsten zusätzlich in der Kälte verbracht hätten.

Schneekettenpflicht im Ausland

Wie zuvor bereits erwähnt, existiert in Deutschland keine allgemeine Schneekettenpflicht. Bei unseren Nachbarstaaten kann sich dies allerdings anders gestalten. Daher haben wir die nachfolgende Übersicht erstellt:

  • Dänemark: Verwendung von Schneeketten nur auf Straßen erlaubt, die durchgängig mit Schnee/Eis bedeckt sind
  • Frankreich: Ketten können auf schneebedeckten Strecken angeordnet werden
  • Irland: Verwendung untersagt
  • Italien: Bei angeordneter Schneekettenpflicht kann alternativ auch mit Winterreifen gefahren werden
  • Niederlande: Gebrauch von Schneeketten verboten
  • Österreich: Pkw ohne Winterreifen müssen bei schneebedeckter Fahrbahn zwischen dem 01.11. und dem 15.04. Schneeketten verwenden
  • Polen: Verwendung nur auf schneebedeckten Straßen zulässig
  • Schweiz: Gebrauch beim entsprechenden Verkehrsschild vorgeschrieben

Missachten Sie in Deutschland die Anordnung von Schneeketten, droht in der Regel nur ein Verwarngeld. Bei unseren europäischen Nachbarn können allerdings deutlich höhere Sanktionen drohen, die sich häufig auch über die jeweiligen Landesgrenzen hinaus vollstrecken lassen. So kann das Fahren ohne Ketten in der Schweiz 100 Franken, in Italien bis zu 300 Euro und in Österreich sogar bis zu 5.000 Euro kosten.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.
s