Schmerzensgeld bei beschädigter Schulter: Was ist zu erwarten?

Von Clarissa, letzte Aktualisierung am: 26. September 2019

Die mögliche Höhe vom Schmerzensgeld bei verletzter Schulter

Schul­ter­eck­ge­lenk­spren­gungSchmer­zens­geld bei ver­letz­ter Schul­terGe­richt/ Jahr
...mit Prellungen, Schürfwunden und HWS-Syndromca. 1.500 €AG Wes­ter­stede/ 2000
(Az. 24 C 615/00)
...an der linken Schulter inkl. Schnitt­verletzungen mit Schleimbeutel­verletzung, Verbrennungen an Unterschenkeln sowie Gehirn­erschütterungca. 3.600 €LG Mön­chen­gladbach/ 1982
(Az. 1 O 611/81)
...rechts5.000 €LG Köln/ 2007
(Az. 20 O 127/07)
...mit Verletzung des Diskus im Schultereckgelenk7.500 €OLG Karlsruhe/ 2012
(Az. 9 U 38/11)
...mit Verletzung der Kapselband­strukturen und anschließender Versteifung der Schulterca. 15.300 €OLG Hamm/ 2000
(Az. 6 U 208/99)

Eine Schultereckgelenksprengung ist kein Zuckerschlecken

Besteht ein Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn die Schulter verletzt wurde?
Besteht ein Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn die Schulter verletzt wurde?

Wurden Sie beispielsweise als Radfahrer in einen Unfall im Straßenverkehr verwickelt und sind im Zuge dessen direkt auf Ihre Schulter gestürzt, ist eine sogenannte Schultereckgelenk­sprengung oft die Konsequenz. Dabei zerreißen sowohl die Bänder als auch die Kapsel des Schultereckgelenks entweder teilweise oder vollständig.

Die Folgen sind Schmerzen in der Schulter, die sich verstärken, wenn der Arm bewegt oder Druck darauf aufgebaut wird. Die gesamte Schulterregion kann anschwellen, was die betroffene Person automatisch dazu bringt, eine Schonhaltung einzunehmen. Je nachdem, wie schwer die Verletzung ist, kann sogar eine Operation notwendig sein, um den vorherigen Zustand wieder­herzustellen.

Doch wann besteht ein Anspruch auf Schmerzensgeld bei verletzter Schulter? Mit welcher Entschädigungssumme können Betroffene rechnen? Antworten auf diese Fragen bietet der folgende Ratgeber.

FAQ: Schmerzensgeld bei verletzter Schulter

Welche Verletzungen sind typisch an der Schulter?

Wer beispielsweise direkt auf die Schulter stürzt, leidet häufig an einer sogenannten Schultereckgelenksprengung. Bei dieser zerreißen die Kapsel des Schultereckgelenks sowie die Bänder, was zu einer angeschwollenen, schmerzenden Schulter führen kann.

Habe ich einen Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn meine Schulter verletzt wurde?

Wurde Ihnen die Verletzung an der Schulter durch Fremdeinwirken zugefügt, haben Sie normalerweise einen Anspruch auf Schmerzensgeld.

Wie viel Schmerzensgeld zieht eine verletzte Schulter nach sich?

Die Höhe des Schmerzensgeldes muss je nach den individuellen Umständen des Falls bestimmt werden. Wie viel in der Vergangenheit bei einer verletzten Schulter gezahlt wurde, erfahren Sie in dieser Tabelle.

Gibt es Schmerzensgeld, wenn die Schulter verletzt wurde?

Wann Geschädigte einen Anspruch auf Schmerzensgeld haben, definiert § 253 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch). Dort heißt es:

Ist wegen einer Verletzung des Körpers, der Gesundheit, der Freiheit oder der sexuellen Selbstbestimmung Schadensersatz zu leisten, kann auch wegen des Schadens, der nicht Vermögensschaden ist, eine billige Entschädigung in Geld gefordert werden.“

Schmerzensgeld bei beschädigter Schulter muss demzufolge gezahlt werden, wenn die vorliegenden Verletzungen und Schmerzen Ihnen durch Fremdeinwirken zugefügt wurden. Wer beispielsweise unverschuldet Teil eines Fahrradunfalls wurde, muss von der Versicherung des Unfallgegners für entstandene Verletzungen und Schmerzen entschädigt werden.

Zunächst einmal muss jedoch überprüft werden, wie viel Schmerzensgeld bei verletzter Schulter überhaupt gezahlt wird. Die Höhe der Entschädigungssumme ist nämlich nicht im Gesetzestext verankert, sondern muss je nach den individuellen Umständen des Falls bestimmt werden.

Wie viel Schmerzensgeld eine verletzte Schulter nach sich zieht

Wie viel Schmerzensgeld eine verletzte Schulter nach sich zieht, ist von mehreren Faktoren abhängig.
Wie viel Schmerzensgeld eine verletzte Schulter nach sich zieht, ist von mehreren Faktoren abhängig.

Die Höhe vom Schmerzensgeld bei beschädigter Schulter kann entweder zwischen der geschädigten Partei und der Versicherung des Unfallgegners außergerichtlich oder von einem Richter in einer entsprechenden Verhandlung festgesetzt werden.

Es spielt dabei beispielsweise eine Rolle, um welche Art von Verletzung es sich handelt, wie viele Tage, Wochen oder Monate die Heilbehandlung nach dem Unfall in Anspruch nehmen wird und ob Folge- oder Dauerschäden daraus resultieren.

Um den genauen Betrag bestimmen zu können, wird oft eine sogenannte Schmerzensgeldtabelle zurate gezogen. Diese enthält vergangene Urteile inklusive der gezahlten Entschädigungs­summen.

Um das Schmerzensgeld bei verletzter Schulter bestimmen zu können, kann beispielsweise obiger Auszug einer solchen Schmerzensgeldtabelle nach einem Unfall hilfreich sein.

Wenn Sie als geschädigte Person Schmerzensgeld bei verletzter Schulter beantragen möchten, kann die Unterstützung von einem Anwalt hilfreich sein. Nicht selten versucht die gegnerische Versicherung, die zu zahlende Summe systematisch zu kürzen und verunsichert Unfallopfer so zusätzlich. Ein Anwalt, der für Schmerzensgeld kämpft, kennt sich mit der Vorgehensweise der Versicherungen jedoch bestens aus und kann sich so dafür einsetzen, dass Sie auch die Summe erhalten, die Ihnen aufgrund Ihrer Verletzungen zusteht.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (63 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.