Menü

Motorradhelm und Visier reinigen: So geht’s!

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 19. September 2023

FAQ: Motorradhelm & Visier reinigen

Was tun, wenn der Motorradhelm klebt?

Sie sollten stets auf aggressive Reinigungsmittel verzichten. Selbst dann, wenn Ihr Helm klebrig ist. Behandeln Sie ihn mit einfacher Seifenlauge und einem weichen Tuch, um die Oberfläche nicht zu beschädigen. Ein unversehrter Helm ist ein Muss, wenn Sie Motorrad fahren.

Welches Tuch nutzen zum Visier reinigen?

Um das Helmvisier zu reinigen, sollten Sie ein Mikrofasertuch verwenden. In Deutschland besteht eine Helmpflicht auf Motorrad & Co. Sie sollten also dafür sorgen, dass Ihr Helm den Vorgaben entspricht.

Wie reinigt man ein Motorradhelm-Visier?

Das Visier eines Motorradhelms sollte stets ohne aggressive Reinigungsmittel und lediglich mit einem weichen Mikrofasertuch gereinigt werden. Denn durch falsche Reinigungsmittel oder ein zu grobes Tuch kann die Oberfläche des Visiers beschädigt werden. Kratzer und Schliere wirken sich auf das Sichtfeld des Fahrers aus. Die richtige Reinigung des Visiers trägt also zur Sicherheit im Straßenverkehr bei.

Motorradhelm und Visier reinigen – weniger ist mehr

Eine regelmäßige Helmreinigung ist wichtig.
Eine regelmäßige Helmreinigung ist wichtig.

Ein Motorradhelm ist ein Muss für jeden Biker. Doch geht es hierbei nicht nur darum, den Kopf des Fahrers bei einem Sturz zu schützen. Er bewahrt ihn ebenfalls vor Insekten, kleinen Steinchen, Regen und dem Fahrtwind. Der Helm ist demnach sehr vielen äußeren Einflüssen ausgesetzt und benötigt aus diesem Grund regelmäßige Pflege. Es geht jedoch nicht nur darum, das Äußere von Ihrem Motorradhelm zu reinigen. Auch das Visier und das Helminnere benötigen ab und an etwas Pflege. Um Ihren Motorradhelm gänzlich zu waschen, müssen Sie das ein oder andere beachten.

Motorradhelm reinigen innen & Verschmutzungen vorbeugen

Möchten Sie von Ihrem Motorradhelm das Polster/Futter reinigen, sollten Sie zum Beispiel auf Hausmittel verzichten, da diese oftmals nur darauf ausgelegt sind, Fettrückstände zu entfernen. Greifen Sie daher am besten auf milde Mittel wie Babyshampoos oder Seifenlauge zurück, wenn Sie Ihren Motorradhelm reinigen möchten.

Es gibt auch Sprays und Schaum, die speziell dafür hergestellt sind, um Ihren Motorradhelm von innen zu reinigen.

Nehmen Sie hierfür das Futter aus Ihrem Motorradhelm. Um es sauber zu machen, können Sie es in vielen Fällen sogar in die Waschmaschine stecken (beachten Sie ggf. vorhandene Waschanweisungen). Sollte es nicht möglich sein, das Futter aus Ihrem Helm zu entfernen, können Sie dieses in regelmäßigen Abständen abbürsten.

Ebenso ratsam ist es, bei der Fahrt eine Sturmhaube zu tragen. So gelangen keine, beziehungsweise weniger Hautschuppen und Haarpartikel in das Innere des Helms.

Weshalb ist die Reinigung des Helminneren so wichtig?

Zum einen ist die Reinigung des Motorradhelm-Futters selbstverständlich eine Sache der Hygiene. Zum anderen jedoch auch eine Frage der Sicherheit. Denn: Einzelne Schmutzpartikel dringen nach und nach in das Innere des Polsters und können dadurch die Flexibilität und die Passform verändern.

Motorradhelm reinigen außen – schonend und effektiv

Hier gilt: weniger ist mehr. Verzichten Sie auch hier lieber auf aggressive Reinigungsmittel, wählen Sie eher einfache und milde Mittel, um Ihren Motorradhelm zu reinigen.

Um die Außenschale Ihres Motorradhelms effektiv und schonend zu reinigen, ist es ratsam, hierfür auf einfache Seifenlauge oder Ähnliches zurückzugreifen. Um die Struktur des Kunststoffs der Helmaußenschale nicht zu beschädigen, sollte unbedingt auf Lösungsmittel verzichtet werden.

Ebenso empfiehlt es sich, hierfür ein weiches Tuch zu verwenden, um die Oberfläche nicht zu zerkratzen.

Sicher auf dem Motorrad unterwegs: Helm-Visier innen und außen reinigen

Um bei Ihrem Motorradhelm das Visier zu reinigen, sollten Sie auf Folgendes achten:

Motorradhelm und Visier reinigen: so gehts!
Motorradhelm und Visier reinigen: So gehts!
  • Wenn Sie das Visier an Ihrem Helm reinigen, bedenken Sie, dass sich jeder Kratzer und jeder Streifen auf das Sichtfeld auswirken kann. Sie erzeugen Streulicht. Achten Sie also unbedingt darauf, das empfindliche Visier nicht zu beschädigen und keine Striemen zu hinterlassen.
  • Es empfiehlt sich, vor der Reinigung das Visier vom Motorradhelm abzunehmen. So haben Sie einen einwandfreien Zugriff.
  • Weichen Sie das Helmvisier nicht ein. Reinigen Sie es per HandHausmittel lieber weglassen. Das Innere des Visiers sollte grundsätzlich nur mit einem Mikrofasertuch gesäubert werden. Welche Probleme die meisten Hausmittel mit sich bringen? Ihre Rezeptur wurde für einen anderen Zweck entwickelt und nicht dafür, Ihren Motorradhelm schonend zu reinigen.

Helm-Visier reinigen mit Glasreiniger

Entgegen der Meinung vieler Motorrad- oder Fahrradfahrer, ist es nicht empfehlenswert, seinen Helm mit Glasreiniger zu säubern. Es handelt sich hierbei um ein aggressives Reinigungsmittel, das die Oberfläche des Helm-Visiers beschädigen könnte.

Verspiegeltes Visier reinigen

Um das verspiegelte Visier eines Helms zu reinigen, bedarf es keiner komplizierten Vorgänge. Hier gilt: Wasser nutzen – und nur Wasser. Haben Sie Ihren Helm mit Wasser gereinigt, können Sie Ihn nun mit einem fusselfreien Tuch abreiben und fertig.

Über den Autor

Avatar-Foto
Shirin G.

Shirin absolvierte eine Ausbildung zur Texterin und Konzeptionerin, an die sich eine eine journalistische Ausbildung anschloss. Seit 2023 unterstützt sie die Redaktion von bussgeldkatalog.org als Volontärin.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (61 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Motorradhelm und Visier reinigen: So geht’s!
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2023 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.