Der MCV-Wert für Alkohol: Wie das Zellvolumen Alkoholmissbrauch anzeigt

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Ein Bluttest, der den MCV für Alkohol bestimmt, folgt oft auf eine Verkehrskontrolle.

Ein Bluttest, der den MCV für Alkohol bestimmt, folgt oft auf eine Verkehrskontrolle.

Der Alkohol-Marker MCV und seine Bestimmung

2014 kamen 260 Menschen durch alkoholbedingte Unfälle ums Leben. Fast 17.000 Personen wurden bei Alkoholfahrten verletzt. Auch wenn die Zahlen zwischen 1994 und 2014 kontinuierlich sanken, spielt Alkoholmissbrauch im Straßenverkehr nach wie vor eine große Rolle.

Eine effektive Bestimmung der Alkoholkonzentration ist daher unerlässlich, um Verkehrssünder einer gerechten Sanktion zuzuführen und eine Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer zu vermeiden.

Neben der allzu bekannten Atemalkoholbestimmung kann auch eine Untersuchung vom MCV im Blut Alkohol nachweisen. Wie das funktioniert und worum es sich bei diesem Wert handelt, erfahren Sie hier.

Bluttest bei Alkohol am Steuer

Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle kann schnell ein Drogen- oder Alkoholtest durchgeführt werden, wenn den Beamten vermuten, dass der Blutalkoholwert des Fahrers erhöht ist.

Meist kommt es dann zu einem Schnelltest, der bei Verdacht auf Alkohol in der Regel in Form des berühmt-berüchtigten „Pustens“ abläuft. Übersteigt das Ergebnis des Atemalkoholgerätes die im Straßenverkehr erlaubten 0,5 Promille, kann eine weiterführende Untersuchung des Blutes in einem Labor angeordnet werden.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Diese ist nur nach richterlicher Anordnung statthaft und muss von einem Arzt durchgeführt werden. Der Betroffenen gibt dann für die Erstellung von einem Blutbild eine Probe ab, anhand derer die Erhöhung spezifischer Werte analysiert wird, die einen Hinweis auf Alkoholmissbrauch liefern.

Die Blutkörperchengröße als Indiz für Alkoholkonsum

Ein Parameter, der im Labor bestimmt wird und als wichtiger Wert von einem Blutbild zum Tragen kommt, ist neben dem CDT oder dem Gamma-GT der MCV. Er markiert Alkohol, indem er eine Veränderung vom Volumen der Blutzellen bzw. roten Blutkörperchen anzeigt. Die Bezeichnung ist eine Abkürzung und steht für „mean cell volume“, was übersetzt „mittleres Zellvolumen“ heißt.

Er gibt also Auskunft über die durchschnittliche Größe der roten Blutkörperchen (Erythrozyten). Die normalen Werte bei gesunden Männern und Frauen liegt zwischen 78 und 96 Femolitern (1 Femoliter entsprich 10-15 Litern).

Eine Abweichung davon kann entweder Anzeichen einer Erkrankung oder Mangelerscheinung von einem bestimmten Vitamin (niedrigerer Wert) sein oder auch einen erhöhten Alkoholgehalt (Werte sind erhöht) markieren, der im Straßenverkehr mitunter zu einem Fahrverbot und hohen Bußgeldern führen kann.

Der MCV-Blutwert weist auf Alkohol immer dann hin, wenn die Blutzellen ein überdurchschnittliches Volumen aufweisen, der Wert also eine Erhöhung anzeigt. Je größer das Volumen der Zellen ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass der Proband Alkohol zu sich genommen hat.

Lässt MCV eindeutig auf Alkohol schließen?

Oft wird im Rahmen vom Abstinenznachweis der MCV bestimmt, um Alkohol im Blut nachzuweisen.

Oft wird im Rahmen vom Abstinenznachweis der MCV bestimmt, um Alkohol im Blut nachzuweisen.

Als spezifischer Marker ist MCV für Alkohol ungeeignet. Das heißt, er dient immer nur der Ergänzung anderer Untersuchungen und ist isoliert betrachtet nur bedingt aussagekräftig.

Insbesondere eignet sich eine kombinierte Bestimmung der Leber- bzw. Blutwerte:

  • CDT
  • Gamma-GT
  • MCV

Auch nach Beendigung des Missbrauchs ist der MCV noch bis zu drei Monate lang erhöht. Der Grund dafür liegt in der langen Lebensdauer der Erythrozyten, die erst nach 120 Tagen in der Milz abgebaut werden.

Diese Abbaugeschwindigkeit führt dazu, dass MCV über lange Zeit konsumierter Alkohol besser nachweisen kann, was beispielsweise beim Abstinenznachweis im Rahmen einer MPU hilfreich sein kann.

Wichtig ist, den Parameter des MCV bei konsumiertem Alkohol immer kritisch zu betrachten und einzelfallbezogen eine Gesamtwürdigung vorzunehmen, um so zu einer fundierten prognostischen Einschätzung zu gelangen.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (37 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog 2018 als PDF
Der aktualisierte Bußgeldkatalog des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.