Menü

LKW-Geschwindigkeit auf der Autobahn: Diese Limits gelten

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 9. September 2021

Am 16. April 2021 wurde eine Korrektur der StVO-Novelle mit neuen Bußgeldern von Bund und Ländern ausgearbeitet. Diese neuen Bußgelder werden bis voraussichtlich September 2021 in Kraft treten.

Welche neuen Bußgelder künftig gelten sollen, erfahren Sie hier:

Gilt eine Höchstgeschwindigkeit für LKW auf der Autobahn?

Müssen LKW eine Geschwindigkeit auf der Autobahn einhalten?
Müssen LKW eine Geschwindigkeit auf der Autobahn einhalten?

Deutschland ist bekannt dafür, dass hier auf den Autobahnen keine Höchstgeschwindigkeiten für PKW gelten, sondern lediglich eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h. Die Popularität der Autobahn im Ausland hat dazu geführt, dass sogar Touristen mit dem Ziel nach Deutschland reisen, die Autobahn zu benutzen.

Zwar können streckenweise Begrenzungen verhängt werden, aber im Regelfall dürfen Sie mit Ihrem PKW so schnell fahren, wie Sie wollen. Doch gilt dies auch für LKW? Wird die Geschwindigkeit auf der Autobahn für Lastkraftwagen reguliert? Wenn ja, welches Tempolimit gilt für LKW auf der Autobahn? Welche Ausnahmen bestehen?

Dieser Beitrag soll einen Einblick in die Regeln geben, denen sich LKW in puncto Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn fügen müssen.

FAQ: Lkw-Geschwindigkeit auf der Autobahn

Gilt die Richtgeschwindigkeit auf der Autobahn auch für Lkw?

Nein, die Richtgeschwindigkeit gilt ausschließlich für Fahrzeug mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5 t.

Wie schnell dürfen Lkw auf der Autobahn fahren?

Abhängig von der zulässigen Gesamtmasse liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 80 oder 60 km/h.

Welche Sanktionen drohen bei einem Verstoß?

Mit welchen Konsequenzen Lkw-Fahrer bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung rechnen müssen, zeigt diese Tabelle.

Wie schnell darf ein LKW auf der Autobahn fahren?

Welche Geschwindigkeit PKW und LKW auf der Autobahn befolgen müssen, ergibt sich aus § 3 der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO). In Absatz 3 werden Fahrzeuge in drei Kategorien eingeteilt, für die unterschiedliche Regeln für die Fahrt außerorts gelten.

  1. PKW mit einer zulässigen Gesamtmasse bis 3,5 Tonnen fahren 100 km/h,
  2. LKW mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 7,5 Tonnen fahren 80 km/h,
  3. LKW mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 Tonnen fahren 60 km/h.

Dies sind die allgemeinen Bestimmungen für die Fahrt außerorts, doch was gilt für LKW-Fahrer als Autobahn-Geschwindigkeit? Aufschluss hierüber gibt ein Zusatz zu Absatz 3, der jedoch nur PKW betrifft:

Diese Geschwindigkeitsbeschränkung gilt nicht auf Autobahnen (Zeichen 330.1) sowie auf anderen Straßen mit Fahrbahnen für eine Richtung, die durch Mittelstreifen oder sonstige bauliche Einrichtungen getrennt sind.

Wie schnell dürfen Sie mit dem LKW auf Autobahnen fahren, ohne einen Blitzer fürchten zu müssen?
Wie schnell dürfen Sie mit dem LKW auf Autobahnen fahren, ohne einen Blitzer fürchten zu müssen?

Dieser Absatz gilt nur für PKW und da keine weiteren Angaben gemacht werden, gilt die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h außerorts für Lastkraftwagen auch auf der Autobahn.

Wie schnell dürfen LKW also auf der Autobahn fahren? Die Gewichtsgrenze von 7,5 Tonnen ist für die von LKW auf der Autobahn gefahrene Geschwindigkeit nicht mehr relevant.

Die LKW-Geschwindigkeit für die Autobahn von 80 km/h gilt in der Regel für alle. Allerdings gelten auch hier Ausnahmen.

Wann gilt für LKW eine andere Geschwindigkeit auf der Autobahn?

Wenn Fahrzeuge bestimmte Aufgaben erfüllen oder eine Sondergenehmigung vorliegt, kann für LKW das Tempolimit auf der Autobahn aufgehoben werden. Diese Regelung gilt zum Beispiel für Fahrzeuge der Feuerwehr oder für Krankenwagen, solange diese im Einsatz sind.

Mit welchen Bußgeldern haben Sie bei Verstößen zu rechnen?

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h15 €eher nicht
... 11 bis 15 km/h25 €eher nicht
... 16 bis 20 km/h70 €1Hier prüfen
... 21 bis 25 km/h80 €1Hier prüfen
... 26 bis 30 km/h95 €1Hier prüfen
... 31 bis 40 km/h160 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 bis 50 km/h240 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 bis 60 km/h440 €22 Monate2 MHier prüfen
... über 60 km/h600 €23 Monate3 MHier prüfen
Im Zuge der StVO-Novelle ist eine Erhöhung der Bußgelder zum Spätsommer 2021 vorgesehen. Die geplanten Bußgelder finden Sie hier!

Geplante Änderungen gemäß StVO-Novelle:

VerstoßStrafePunkteFahrverbotFVerbotLohnt ein Einspruch?
... bis 10 km/h30 €eher nicht
... 11 bis 15 km/h50 €eher nicht
... 16 bis 20 km/h140 €1Hier prüfen
... 21 bis 25 km/h150 €1Hier prüfen
... 26 bis 30 km/h175 €1Hier prüfen
... 31 bis 40 km/h255 €21 Monat1 MHier prüfen
... 41 bis 50 km/h480 €21 Monat1 MHier prüfen
... 51 bis 60 km/h600 €22 Monate2 MHier prüfen
... über 60 km/h700 €23 Monate3 MHier prüfen
Diese Bußgelder sollen voraussichtlich im Spätsommer 2021 in Kraft treten. Die aktuellen Bußgelder finden Sie hier!

Wer im LKW auf der Autobahn die Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h missachtet, muss mit einem Bußgeld rechnen. Dies Sanktion für eine LKW-Geschwindigkeitsüberschreitung kann unterschiedlich hoch ausfallen, je nachdem, wie stark die zulässige LKW-Geschwindigkeit auf der Autobahn überschritten wurde.

Für LKW-Fahrer sind die Sanktionen etwas schärfer als für PKW-Fahrer. So erhalten Fahrer, die die Geschwindigkeitsbegrenzung mit dem LKW auf der Autobahn überschreiten, bereits schneller einen Punkt in Flensburg als PKW-Fahrer – bei einer Überschreitung ab 16 km/h. Auch mit einem einmonatigen Fahrverbot haben Sie bei 31 km/h außerorts zu viel zu rechnen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (80 Bewertungen, Durchschnitt: 4,44 von 5)
LKW-Geschwindigkeit auf der Autobahn: Diese Limits gelten
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
11 Kommentare

Neuen Kommentar verfassen

  1. Hans sagt:

    Lieber Liebetrau, wenn du gelesen hast, dann steht da, dass ab 7,5t auf Kraftfahrstraßen/Landstraßen die 60km/h gelten, auf Autobahnen ist ,,Die Gewichtsgrenze von 7,5 Tonnen…” ,, …nicht mehr relevant.”
    Beste Grüße

  2. Dirk sagt:

    Warum wird die Geschwindigkeitsgrenze von 80 km/h für LKW denn auf deutschen Autobahnen nicht kontrolliert? 80 km/h spart Sprit und Abgase, ist somit gut für die Umwelt. Gleichzeitig wird der Stress und die Unfall-Gefahr auf Autobahnen massiv reduziert. Zudem könnte er Staat bei der 80 km/h-Überschreitung viel Geld einnehmen. Auch hätte die Bahn größere Chancen im Gütertransport.

  3. Andre sagt:

    Hallo,
    Dirk da hast du vollkommen Recht.
    Siehe Schweiz, da funktioniert das super.
    Da überholt keiner.

  4. Smith sagt:

    Wie schnell dürfen ausländische LKWs in Deutschland fahren, wenn in der Heimat 100 zugelassen ist?
    Danke

  5. Bernd sagt:

    LKW über 3,5t müssen bereits seit vielen Jahren mit Geschwindigkeitsbegrenzern ausgerüstet sein, die spätestens ab 87 km/h wirken.
    Wenn man allerdings mit einem PKW einem LKW nachfährt, werden meist höhere Geschwindigkeiten auf dem eigenen Tacho angezeigt.
    Das liegt daran, dass PKW-Tachos in der Regel eine höhere als die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit anzeigen.

    LKW-Tachos sind dagegen geeicht, und zeigen die tatsächliche Geschwindigkeit an.
    Manipulationen sind heute so gut wie nicht mehr möglich, weil neben der Raddrehzahl auch das GPS-Signal zur Überprüfung der Geschwindigkeitsmessung verwendet wird. Sollte die Abweichung zwischen beiden Signalen außerhalb einer bestimmten Toleranz liegen, wird das im Fahrtschreiber als Fehler gespeichert. Zudem sind die Fahrtenschreiber sowie sämtliche relevanten Steckverbinder plombiert.
    Übrigens: Die heutigen LKW sind so optimiert, dass sie bei den üblicherweise gefahrenen Geschwindigkeiten den günstigsten Spritverbrauch haben.
    Wenn ein LKW mit 40t Gesamtgewicht einen Verbrauch im Bereich von 30 Liter / 100km hat, hört sich das zunächst viel an.
    Bezogen auf das Gewicht dürfte dann aber ein PKW (ca. 2 Tonnen) bei identischer Fahrweise nur 1,5 Liter / 100km verbrauchen.
    Das schafft noch nicht einmal ein Smart….

  6. cwblade sagt:

    LKW sfahren regelmässig schnellerals 80km/h Mein GPS ist da sehr genau.
    Diemeisten PKW-TACHOS haben bis tempo 80 nur einen minimalen Vorlauf.
    Wichtiger wäre ein absolutes Überholverbot für LKW bei Geschwindigkeiten
    größer 70. Regelmäßig kommt es zu gefährlichen Situationen, weil ein LKW raus zieht.

    Kontrolle?Einfach Höhenkontrollen an jeder Brücke

  7. Hajo sagt:

    Jaja hetzt ihr nur gegen die LKW und deren Fahrer…. Wer bringt euch all die Waren die im Internet bestellt bzw. bei euch zu Hause zugestellt werden?
    Wir sind immer zu schnell und Verkehrsgefährdend unterwegs, missachten die STVO und sind ständig im Weg…. merkt ihr noch etwas??? Wer verursacht die meisten Unfälle, dadurch auch unnötige Staus? Abgelenkt durch Smartphone und Navis sowie festeingebauter Touchscreens.
    Aktives bewegen eines Fahrzeugs heißt auch jederzeit aufmerksam ohne andere zu gefährden oder nötigen, sich im Verkehrsraum zu bewegen.
    Kaum ein deutscher Fahrer will diesen Job noch machen weil er nicht nur schlecht bezahlt sondern auch noch dank der technischen Möglichketen im nachhinein bestraft werden kann. Ich bin für eine Blackbox/ Fahrtenschreiber für ausnahmslos alle Verkehrsteilnehmer, incl. nachträglicher Bestrafung für Verstöße gegen die STVO.

  8. bernd q sagt:

    ich wurde mit86 auf der autobahn geblietzt mit dem lkw wirt die tolerranz von 3km noch abgezogen

  9. Holger sagt:

    Wir sind wie schon viele Jahre auch dieses Jahr wieder mit dem Wohnmobil + Anhänger nach Italien gefahren. Wir mussten wieder mal feststellen dass das fahren in Deutschland immer sehr unangenehm ist.
    Bei einer Geschwindigkeit von 100km/h laut Tacho, werden wir ständig von LKW‘s überholt. Wenn wir nach Navi fahren fahren die meisten LKW‘s meistens 95km/h.
    Aber bei 25,-EUR Strafe ohne große Kontrollen ist ja klar das alle schneller fahren.
    Viel schlimmer ist das ständige Überhohlen und das bei Stau die LKW‘s in die zweite Reihe fahren.
    Da die LKW‘s ja nur 80km/h fahren dürfen würde viel für die Sicherheit getan werden wenn ein generelles Überholverbot für LKW‘s über 7,5Tonnen geben würde.
    Gleichzeitig sollten viel mehr Waren mit der Bahn transportiert werden um den Verkehr auf den Autobahnen zu verringern. Hier ist aber die Politik gefragt.

  10. René sagt:

    sagt mal hört ihr euch auch mal selber zu war ihr für (entfernt von der Redaktion) schreibt?

    wenn alle LKW nur noch 80 fahren sollen, und wir immer nur im wege sind also die lkw, tja damm würde ich mal sagen, alle bürger oder deutscher oder ausländer, ich bewegt euren (entfernt von der Redaktion) selber zum bauern und schlachtet selbst.
    ich wollt brot haben, ab aufs feld ernst das weizen oder roggen selber, bringt es zum bäcker und backt es euch selbst.

    ich könnte daraus ein roman machen aber das würde jetzt alles sprengen, ich würde mal alle PKW fahrer vorschlagen und auch sonst die im strassen verkehr unterwegs sind, verhaltet euch doch mal das nicht immer alle rum mekernt zwecks LKW.

    oder ihr hört SOFORT auf im Internet einzukaufen, den das bringt auch der LKW!!!!

    schönen tag auch

  11. Marcel sagt:

    Hi
    Was fürn Bußgeld erwartet mich wenn ich auf der Autobahn mit 89 geblitzt worden bin?

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.