Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn: Wann drohen Sanktionen?

Von Nicole, letzte Aktualisierung am: 28. Mai 2019

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Entspannung statt Temporausch

Hat eine Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn Auswirkungen für deutsche Autofahrer?

Hat eine Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn Auswirkungen für deutsche Autofahrer?

Ungarn verfügt über mehr als 1.000 Quellen, aus denen Thermalwasser austritt. Dieses Wasser zeichnet sich dadurch aus, dass es wärmer ist, als das übliche, oberflächennahe Grundwasser und sich dadurch unter anderem für Kuranwendungen eignet. Daher laden im gesamten Land zahlreiche Kurorte und Heilbäder zur Entspannung ein.

Mit der im Urlaub gewonnenen Erholung kann es unter Umständen aber auch schnell wieder vorbei sein. Denn wer bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn erwischt wurde, muss nach seiner Heimreise unerfreuliche Post – in Form eines Bußgeldbescheides – befürchten.

Doch wann liegt in Ungarn eine Geschwindigkeitsübertretung vor? Wie hoch fallen die Sanktionen bei einem Verstoß gegen die Höchstgeschwindigkeit aus? Und besteht die Möglichkeit, dass sich Bußgelder für eine Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn in Deutschland vollstrecken lassen? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der nachfolgende Ratgeber.

Welche Geschwindigkeitsvorgaben gelten in Ungarn?

Eine Geschwindigkeitsüberschreitung liegt immer dann vor, wenn ein Verkehrsteilnehmer gegen das geltende Tempolimit verstößt. Dieses kann entweder für bestimmte Streckenabschnitte durch entsprechende Verkehrszeichen definiert werden oder sich aus den Verkehrsregeln ergeben und somit grundsätzlich gelten.

Für die Einschätzung, ob eine Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn vorliegt und welche Sanktionen diese nach sich zieht, ist es daher unerlässlich, sich mit den allgemeinen Tempolimits zu beschäftigen.

So gilt für Pkw innerhalb geschlossener Ortschaften eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h und außerhalb von 90 km/h. Auf Schnellstraßen sehen die Verkehrsvorschriften maximal Tempo 110 vor, sodass Autofahrer, die schneller unterwegs sind, eine Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn begehen. Denn eine höhere Geschwindigkeit ist ausschließlich auf der Autobahn erlaubt, wo für Pkw ein Tempolimit von 130 km/h gilt.

Die Beschilderung vor Ort kann zudem zusätzliche Geschwindigkeitsbeschränkungen vorsehen. Möglich ist dies zum Beispiel vor Schulen oder an bekannten Unfallschwerpunkten. Daher sollten Sie, um Sanktionen zu vermeiden, besonders wachsam nach entsprechenden Verkehrszeichen Ausschau halten.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn: Höhe der Bußgelder

Wie teuer kommt Sie in Ungarn eine Geschwindigkeitsüberschreitung zu stehen?

Wie teuer kommt Sie in Ungarn eine Geschwindigkeitsüberschreitung zu stehen?

Halten Sie sich in Ungarn nicht an die gesetzlich definierten Vorschriften zur Höchstgeschwindigkeit, müssen deutsche Autofahrer genauso wie Einheimische mit Sanktionen rechnen, wenn sie bei einem solchen Verkehrsverstoß erwischt werden. Möglich ist dies entweder im Zuge einer Verkehrskontrolle oder durch die Geschwindigkeitsmessung mithilfe von Blitzern und Radarfallen.

Wie hoch diese im Einzelfall ausfallen, ist gesetzlich definiert und hängt vor allem von zwei Faktoren ab. So findet zum einen das am Tatort vorgeschriebene Tempolimit, zum anderen das Ausmaß der Geschwindigkeitsübertretung bei der Bemessung Berücksichtigung.

Wie sich das Bußgeld aufgrund ebendieser Faktoren staffelt, zeigt die nachfolgende Bußgeldtabelle zur Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn:

Tat­bestand Buß­geld in Forint (HUF)
Geschwin­digkeits­über­schreitung bei einem Tempo­limit von bis zu 50 km/h
… 15 - 25 km/h
30.000
… 25 - 35 km/h
45.000
… 35 - 45 km/h
60.000
… 45 - 55 km/h
90.000
… 55 - 65 km/h
130.000
… 65 - 75 km/h
200.000
… über 75 km/h
300.000
Geschwin­digkeits­über­schreitung bei einem Tempo­limit zwischen 50 und 100 km/h
… 15 - 30 km/h
30.000
… 30 - 45 km/h
45.000
… 45 - 60 km/h
60.000
… 60 - 75 km/h
90.000
… 75 - 90 km/h
130.000
… 90 - 105 km/h 200.000
… über 105 km/h 300.000
Geschwin­digkeits­über­schreitung bei einem Tempo­limit von über 100 km/h
… 20 - 35 km/h
30.000
… 35 - 50 km/h
45.000
… 50 - 65 km/h
60.000
… 65 - 80 km/h
90.000
… 80 - 95 km/h
130.000
… 95 - 110 km/h
200.000
… über 110 km/h 300.000

Beachten Sie, dass die Geldsanktionen in der Tabelle in der ungarischen Währung Forint angegeben sind. Da der Umrechnungskurs variieren kann, lassen sich keine festen Beträge in Euro benennen. Den nachfolgenden Beispielrechnungen liegen daher gerundete Werte zugrunde.

So sieht der Gesetzgeber für einen Tempoverstoß von 27 km/h innerhalb geschlossener Ortschaften – wo laut den Verkehrsvorschriften Tempo 50 gilt – ein Bußgeld in Höhe von 45.000 Forint vor. Dies entspricht in etwa 142 Euro.

Sind Sie hingegen ebenfalls mit 27 km/h zu viel auf einer Schnellstraße unterwegs, auf der 110 km/h erlaubt sind, beträgt das Bußgeld für diese Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn 30.000 Forint (rund 95 Euro).

Daraus lässt sich schließen, dass der Gesetzgeber auch das Gefahrenpotenzial eines Tempoverstoßes bei der Bemessung der Sanktionen berücksichtigt. Denn innerorts ist das Risiko, dass Fußgänger oder andere Verkehrsteilnehmer beeinträchtigt werden, aufgrund der höheren Verkehrsdichte größer, weshalb ein Verstoß teurer ist.

Achtung! Erwischt Sie die Polizei auf frischer Tat bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn, können die Beamten noch vor Ort entsprechende Bußgelder erheben. Sind Sie zu diesem Zeitpunkt nicht in der Lage, die geforderte Summe zu begleichen, ist die Beschlagnahmung Ihres Fahrzeuges samt Zulassungsbescheinigung als Pfand möglich. Erst nachdem die Zahlung erfolgt ist, erhalten Sie diese zurück.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Sind die Sanktionen in Deutschland vollstreckbar?

Innerhalb der EU lässt sich das Bußgeld für eine Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn vollstrecken.

Innerhalb der EU lässt sich das Bußgeld für eine Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn vollstrecken.

Begehen deutsche Autofahrer in Ungarn eine Geschwindigkeitsüberschreitung, können diese den drohenden Sanktionen nicht einfach durch die Heimreise aus dem Weg gehen. Denn grundsätzlich ist innerhalb der Europäischen Union eine Vollstreckung über bestehende Ländergrenzen möglich. Die gesetzliche Grundlage dafür bildet der EU-Rahmenbeschluss zur Geldsanktionenvollstreckung (RBGeld) aus dem Jahre 2005.

Allerdings lässt sich nicht jede Sanktion, die ein ausländischer Bußgeldkatalog vorsieht, dadurch grenzüberschreitend vollstrecken. Denn der Rahmenbeschluss beschränkt sich ausschließlich auf Geldsanktionen. Mögliche Fahrverbote oder Eintragungen in ein Punkteregister gelten demnach nur im jeweiligen Land, in dem sie verübt wurden.

Darüber hinaus muss das Bußgeld aus dem Ausland für die Durchsetzung in Deutschland eine gewisse Höhe erreichen. Die sogenannte Bagatellgrenze liegt dafür bei 70 Euro. Hierbei finden aber neben der Geldsanktion gemäß Bußgeldkatalog auch Mahngebühren oder Auslagen Berücksichtigung.

Es zeigt sich also, dass deutsche Autofahrer bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung in Ungarn in der Regel um eine Zahlung des Bußgeldes nicht herumkommen, nur weil sie die Heimreise antreten.

Halten Sie den Tatvorwurf für ungerechtfertigt bzw. gehen Sie bei einer Geschwindigkeitsmessung durch Blitzer von einem Messfehler aus, besteht grundsätzlich die Möglichkeit, gegen den Bescheid Einspruch einzulegen. Wie Sie dabei vorgehen müssen, sollten Sie ggf. mit einem Anwalt für Verkehrsrecht klären.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.