eVB-Nummer für die Kfz-Versicherung: Wichtiges Puzzleteil bei der Kfz-Anmeldung

Von Nicole, letzte Aktualisierung am: 10. August 2019

Ohne Nachweis über den Versicherungsschutz keine Kfz-Zulassung

Was ist die eVB-Nummer? Welche Bedeutung hat sie?

Was ist die eVB-Nummer? Welche Bedeutung hat sie?

Wer einen Neu- oder Gebrauchtwagen gekauft hat, kann es meist gar nicht abwarten, das neue Gefährt endlich auf der Straße auszuprobieren. Zuvor müssen jedoch noch wichtige Formalitäten geklärt werden: Hierzu gehört die offizielle Zulassung des Autos bei der zuständigen Zulassungsstelle.

Dabei müssen verschiedene Unterlagen vorgelegt werden. Sie müssen sich mit einem Personalausweis oder Reisepass plus Meldebestätigung ausweisen und unter anderem die Zulassungsbescheinigung Teil II (früher bekannt als Fahrzeugbrief) sowie, falls es sich um einen Gebrauchtwagen handelt, die Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) mitbringen.

Ein weiteres, nicht zu vernachlässigendes Puzzleteil, wenn Sie Ihr Auto anmelden möchten, stellt die sogenannte eVB-Nummer dar. Wann diese benötigt wird, welche Bedeutung sie hat und wie Sie an eine solche Nummer kommen, verraten wir im Folgenden.

eVB-Nummer: Was ist das eigentlich und wann brauche ich sie?

Was ist eine eVB-Nummer? Diese Frage stellen sich vor allem viele junge Menschen, die zum ersten Mal ein Auto kaufen. Die elektronische Versicherungsbestätigung – allgemein bekannt als eVB-Nummer – wird zwingend bei der Kfz-Zulassung benötigt. Sie ist der Nachweis darüber, dass ein Fahrzeug über einen Kfz-Haftpflichtversicherungsschutz verfügt.

Doch warum ist dies so wichtig? Das deutsche Pflichtversicherungsgesetz (PflVG) gibt Folgendes vor:

Der Halter eines Kraftfahrzeugs oder Anhängers mit regelmäßigem Standort im Inland ist verpflichtet, für sich, den Eigentümer und den Fahrer eine Haftpflichtversicherung zur Deckung der durch den Gebrauch des Fahrzeugs verursachten Personenschäden, Sachschäden und sonstigen Vermögensschäden nach den folgenden Vorschriften abzuschließen und aufrechtzuerhalten, wenn das Fahrzeug auf öffentlichen Wegen oder Plätzen (§ 1 des Straßenverkehrsgesetzes) verwendet wird.

Ohne zugesicherten Versicherungsschutz darf also kein Fahrzeug – egal ob Auto, Lkw oder Motorrad – in Deutschland zugelassen werden. Die von einer Kfz-Versicherung herausgegebene eVB-Nummer besteht aus einer Kombination aus sieben Ziffern und Buchstaben. Dabei geben die ersten beiden Zeichen Auskunft darüber, welcher Versicherer die eVB-Versicherungsnummer ausgegeben hat.

Die elektronische Versicherungsbestätigung wurde im Jahr 2008 eingeführt. Zuvor mussten Personen bei Ihrer Versicherung die sogenannte Doppelkarte beantragen. Auch diese diente als Nachweis über den Versicherungsschutz.

Wie können Sie eine eVB-Nummer beantragen?

Wo steht die eVB-Nummer? Die Versicherung kann Ihnen diese per Post, E-Mail, SMS oder Telefon mitteilen.

Wo steht die eVB-Nummer? Die Versicherung kann Ihnen diese per Post, E-Mail, SMS oder Telefon mitteilen.

Sie erhalten die eVB-Nummer, die für die Kfz-Zulassung benötigt wird, bei einem Versicherer Ihrer Wahl. Bevor Sie sich für eine Kfz-Versicherung entscheiden, sollten Sie einen Versicherungsvergleich durchführen. Besonders einfach geht dies über spezielle Vergleichsportale im Internet.

Achten Sie jedoch darauf, sich nicht blind für die günstigste Kfz-Haftpflichtversicherung zu entscheiden. Studieren Sie unbedingt die Versicherungsbedingungen. So kann sich ein etwas höherer Preis durchaus lohnen, wenn die Kfz-Haftpflicht dafür einen größeren Leistungsumfang enthält.

Und wo finde ich nun die eVB-Nummer genau? Haben Sie sich für einen Versicherer entschieden und die nötigen Formalitäten erledigt, wird Ihnen die Versicherungsnummer mitgeteilt. Das kann entweder per Post geschehen oder auch per SMS, E-Mail oder telefonisch. Besonders schnell geht es in der Regel, wenn Sie die eVB-Nummer online beantragen.

Wie verhält es sich in der Zulassungsstelle? Möchten Sie Ihr Auto anmelden, geben Sie dort einfach die eVB-Nr. an. Bereits bei der Ausstellung hat die Versicherung die nötigen Daten an das Kraftfahrtbundesamt übermittelt. Die Mitarbeiter der Zulassungsstelle können auf diese Informationen zugreifen und so überprüfen, ob tatsächlich ein Haftpflichtschutz besteht.

Bekommen Sie eine eVB-Nummer trotz schlechter SCHUFA-Auskunft?

Bevor eine Versicherung eine eVB-Nummer vergibt und damit den Versicherungsschutz zusichert, prüft sie in der Regel die Kreditwürdigkeit des Antragstellers. Schließlich möchte sich der Versicherer dessen vergewissern, dass der Versicherungsnehmer finanziell dazu in der Lage ist, die fälligen Beiträge zu zahlen.

Bei der Überprüfung der Kreditwürdigkeit – auch Bonität genannt – holen Versicherungen in der Regel auch Informationen von Wirtschaftsauskunfteien ein. Die bekannteste davon ist die SCHUFA. Diese speichert Daten über die finanzielle Situation von Personen. Dazu gehören unter anderem Informationen über bestehende Kredite, Zahlungsausfälle oder eine laufende Privatinsolvenz.

Doch was bedeutet das für Personen, die lediglich einen schlechten SCHUFA-Score vorweisen können und damit als wenig kreditwürdig gelten? Erhalten sie keine eVB-Nummer von der Versicherung? Hierzu ist Folgendes festzuhalten: Die Kfz-Haftpflichtversicherung ist – wie der Name schon sagt, eine Pflichtversicherung. Sie muss also zwingend abgeschlossen werden, da sonst die Zulassung eines Fahrzeugs nicht möglich ist.

Damit jede Person unabhängig von ihrer Bonität ein Auto anmelden kann, sind Versicherungen in der Regel dazu verpflichtet, einen Antrag auf Vergabe des Versicherungsschutzes anzunehmen. Ausnahmen bestehen nur in Sonderfällen, etwa, wenn der Antragsteller bereits in der Vergangenheit einen Vertrag bei dem Versicherer abgeschlossen hatte und dieser aufgrund von Zahlungsausfällen gekündigt wurde.

Sie können also in den meisten Fällen eine eVB-Nummer für Ihr Auto erhalten, auch wenn Sie über eine negative SCHUFA-Auskunft verfügen. Beachten Sie dabei jedoch, dass die Versicherung Ihnen in der Regel nur einen reduzierten Leistungsumfang anbieten wird. Des Weiteren ist meistens nicht möglich, eine zusätzliche Teil- oder Vollkaskoversicherung abzuschließen.

Wie lange ist eine eVB-Nummer gültig?

Jede eVB-Nummer hat eine Gültigkeit von drei Monaten. Danach verfällt sie.

Jede eVB-Nummer hat eine Gültigkeit von drei Monaten. Danach verfällt sie.

Die Ausstellung der Nummer für die Versicherungsbestätigung erfolgt meist sehr schnell. Nicht immer hat eine Person jedoch danach sofort Zeit, Ihr neues Auto anmelden zu lassen. Des Weiteren müssen bei vielen Zulassungsstellen lange Wartezeiten in Kauf genommen werden, bis eine Zulassung überhaupt möglich ist. Viele fragen sich deshalb in puncto eVB-Nummer, wie lange diese überhaupt gültig ist. Läuft sie irgendwann aus und muss erneut beantragt werden?

Die Gültigkeit der eVB-Nummer beträgt lediglich drei Monate nach deren Ausstellung. Danach verfällt sie. Allzu viel Zeit dürfen Sei sich mit der Kfz-Anmeldung also nicht lassen. Gut zu wissen: Haben Sie sich eine elektronische Versicherungsbestätigung ausstellen lassen, möchten diese aber doch nicht verwenden, dann läuft auch hier die Gültigkeit einfach nach drei Monaten ohne Ihr Zutun aus. Nach dem Verfall müssen Sie mit keinen negativen Folgen rechnen. Ihnen entstehen dadurch keine Kosten.

Was ist, wenn die eVB-Nummer bei der Zulassungsstelle nicht anerkannt wird? Es kann mitunter dazu kommen, dass Sie die Nummer falsch notiert haben oder dass es zu Fehlern bei der Übertragung an das Kraftfahrt-Bundesamt kam. Sollte die Zulassungsstelle Ihre elektronische Versicherungsbestätigung ablehnen, ist es empfehlenswert, wenn Sie sich sofort bei Ihrer Versicherung melden. Diese kann Ihnen in der Regel sofort eine neue, funktionierende eVB-Nummer mitteilen.
Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar

Tipp: In unserem Bußgeldkatalog Forum bekommst Du noch schneller eine Antwort auf Deine Frage! Hier gelangen Sie zum Forum...


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2019 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.