Die Datenschutzerklärung für den Onlineshop

Datenschutzerklärung: für jeden Onlineshop zwingend?

Die Datenschutzerklärung für den Webshop sollte nicht vernachlässigt werden.

Die Datenschutzerklärung für den Webshop sollte nicht vernachlässigt werden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen, Widerrufsbelehrungen, Impressum: Onlineshop-Betreiber müssen sich mit zahlreichen rechtlichen Fragen auseinandersetzen. Eine besondere Herausforderung stellt die Datenschutzerklärung für den Onlineshop dar. Kurz gesagt: Jeder Betreiber einer Website muss seine Nutzer darüber informieren, welche personenbezogenen Daten er erhebt, speichert und verarbeitet.

Aus folgenden Gründen ist die Datenschutzerklärung für jeden Shop im Internet ein absolutes Muss:

  1. Jeder Webshop erhebt Daten und zwar nicht nur durch den Besuch und Einkauf im Onlineshop. Auch mithilfe von Trackingtools und Social Media Plugins werden zahlreiche personenbezogene Daten erhoben.
  2. Verbraucherzentralen und Datenschutzbehörden überwachen die Einhaltung der Vorschriften zum Datenschutz genau. Und auch Ihre Konkurrenz schläft nicht und schaut sich Ihre Erklärung möglicherweise genauer an. Finden sie dann Datenschutzverstöße, können diese wettbewerbsrechtlich abgemahnt werden.
  3. Kunden und Nutzer Ihres Shops möchten nicht nur auf einfache schnelle Weise ansprechende Produkte bei Ihnen kaufen. Sie möchten auch sichergehen, dass mit ihren Daten sorgfältig umgegangen wird. Der datenschutzkonforme Umgang mit Kunden- und Nutzerdaten ist deswegen auch im Marketing von besonderer Bedeutung.

Was muss die Datenschutzerklärung für den Webshop beinhalten?

Wenn ein Besucher im Onlineshop unterwegs ist, fallen in der Regel verschiedene Daten an. Diese lassen sich grob in drei Kategorien unterteilen:

Daten, die allein aufgrund des Besuchs auf der Website anfallen

Jeder Diensteanbieter im Sinne von § 13 Telemediengesetz (TMG) – und damit jeder Onlineshop-Betreiber – muss seine Nutzer darauf hinweisen, welche Daten er in welchem Umfang und für welchen Zweck erhebt.

Kunden- und Bestelldaten

Wenn ein Nutzer im Webshop bestellt oder dort auch nur ein Kundenkonto anlegt, dann hinterlegt er dort zahlreiche Daten. Neben seinem Namen und der Adresse werden auch andere Kontaktdaten und die Bankverbindung erfasst.

Der Shop-Betreiber muss dann seinen Kunden darüber informieren, welche Daten bei Bestellvorgang gespeichert werden und wofür er sie verwendet.

Besonders relevante Punkte sind hier:

  • die Weitergabe der Kundendaten an Paketdienste
  • die Übermittlung der Daten an die jeweilige Bank
  • eine mögliche Bonitätsabfrage, bei welcher unter Umständen erst eine Einwilligung des Betroffenen in die Übermittlung der Daten erforderlich ist

Mithilfe von Tracking Tools & Social Media Plugins erfasste Daten

Wenn Shop-Betreiber Plugins von Facebook, Twitter & Co. nutzen, werden unterschiedliche Daten vom Shop an den jeweiligen Diensteanbieter übermittelt. Welche Daten dies sind, hängt auch davon ab, ob der Nutzer gerade mit seinem Konto im Webshop eingeloggt ist.

Shop-Betreiber, die ihre Kunden nur in der Datenschutzerklärung für den Onlineshop darauf hinweisen, riskieren eine Abmahnung. Denn allein diese Unterrichtung genügt hier nicht mehr.

Außerdem kommen oft Trackingtools wie Google Analytics oder etracker zum Einsatz, welche gegebenenfalls personenbezogene Daten auswerten. Zu diesen Daten zählen die IP-Adresse und Kundendaten, aber auch die E-Mail-Adresse des eingeloggten Kunden.

Checkliste für Ihre Datenschutzerklärung im Onlineshop

Ja nach der individuellen Gestaltung Ihres Webshops sollte die Datenschutzerklärung folgende Punkte beinhalten:

Ein Muster einer Datenschutzerklärung für Ihren Onlineshop finden Sie hier.

Ein Muster einer Datenschutzerklärung für Ihren Onlineshop finden Sie hier.

  • Geltungsbereich
  • Zugriffsdaten
  • Verwendung von Cookies
  • Umgang mit personenbezogenen Daten
  • Umgang mit Kontaktdaten
  • Umgang mit Kommentaren und Beiträgen
  • Abonnements
  • Google Analytics
  • Nutzung von Social Media Plugins
  • Newsletter-Abonnement
  • Recht des Nutzers auf Auskunft, Berichtigung, Löschung und Sperrung

Muster für eine Datenschutzerklärung im Onlineshop

Als Orientierungshilfe für eine Datenschutzerklärung im Onlineshop bietet unser Muster, das Sie sich hier kostenlos herunterladen können. Bitte beachten Sie jedoch, dass es eine allgemeingültige Vorlage nicht gibt. Denn je nachdem, wie der Webshop strukturiert und aufgebaut ist, fallen bei dem einen Anbieter mehr Daten an und beim anderen weniger.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie Ihre Datenschutzerklärung genau an Ihren Webshop anpassen und dabei prüfen, zu welchen Zwecken die Daten jeweils gespeichert und genutzt werden.

Download: Datenschutzerklärung für den Onlineshop


Gerne können Sie das für die Datenschutzerklärung im Onlineshop bereitgestellte Muster herunterladen. Im Folgenden finden Sie die Vorlage sowohl im PDF- als auch im Word-Format zum Download:

  • Kostenloser Download
  • Muster als PDF und Word-Dokument
  • vor Gebrauch überprüfen lassen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar