Menü

Ausweichassistent beim Auto: So minimiert er das Unfallrisiko!

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 26. September 2022

FAQ: Ausweichassistent

Was genau macht ein Ausweichassistent?

Bei einem Ausweichmanöver des Fahrers korrigiert der Assistent die Lenkbewegung und steuert das Fahrzeug in einen sicheren Ausweichkorridor. Mehr zur Funktionsweise des Systems erfahren Sie hier.

Wann wird der Ausweichassistent aktiviert?

Der Ausweichassistent erkennt, wenn vor dem Fahrzeug ein plötzliches Hindernis auftaucht und der Fahrer ein abruptes Lenkmanöver ausführt. Die Systeme der verschiedenen Fahrzeughersteller können sich leicht voneinander unterscheiden. Manche sind zum Beispiel nur bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit aktiv.

Kann man den Ausweichassistenten ausschalten?

Dies kommt auf den Fahrzeughersteller an, aber in der Regel lässt sich der Ausweichassistent wie auch die meisten anderen Fahrerassistenzsysteme über den Bordcomputer ausschalten. Die Deaktivierung gilt aber meist nur bis zum nächsten Neustart des Fahrzeugs.

Wie funktioniert ein Ausweichassistent?

Ein Ausweichassistent hilft Ihnen, ein Hindernis auf der Straße zu umfahren.
Ein Ausweichassistent hilft Ihnen, ein Hindernis auf der Straße zu umfahren.

Stellen Sie sich vor, Sie fahren mit dem Auto und plötzlich taucht vor Ihnen ein Hindernis auf der Fahrbahn auf. Vielleicht kommt unerwartet ein Stauende oder eine Person läuft auf die Straße. Reicht die Zeit für eine Notbremsung nicht mehr aus, werden Sie vermutlich versuchen auszuweichen. In der Hektik kann dieses Manöver jedoch sehr gefährlich werden, entweder weil Sie zu stark lenken oder zu wenig.

Für genau solche Situationen existiert ein Ausweichassistent. Das System erkennt über Radarsensoren und eine Frontkamera das auftauchende Hindernis und registriert das Lenkmanöver des Fahrers. Es berechnet sofort einen sicheren Ausweichkorridor, indem es den Abstand zum Hindernis und dessen Ausmaße berücksichtigt. Sie als Fahrer müssen zwar trotzdem aktiv lenken, der Ausweichassistent sorgt aber dafür, dass das Manöver nicht zu stark oder schwach ausgeführt wird. Dadurch kann zum Beispiel verhindert werden, dass Sie versehentlich in den Gegenverkehr steuern oder dem Hindernis nicht vollständig ausweichen.

Je nach Hersteller unterscheiden sich die Ausweichassistenten etwas

Der Ausweichassistent funktioniert oft nur bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit.
Der Ausweichassistent funktioniert oft nur bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit.

Grundlegend funktioniert ein Ausweichassistent immer auf die gleiche Weise: Er unterstützt den Fahrer beim Ausweichen eines Hindernisses. Was die Details betrifft, kann es zwischen den Systemen verschiedener Fahrzeughersteller aber durchaus zu Unterschieden kommen:

  • Manche Assistenten erkennen nur Fahrzeuge als Hindernisse, während andere sich auch bei Fußgängern auf der Straße aktivieren.
  • Ein Ausweichassistent funktioniert in der Regel nur bis zu einer bestimmten Höchstgeschwindigkeit. Diese kann sich je nach Hersteller und Modell unterscheiden. Der Ausweichassistent vom BMW 5er zum Beispiel ist bis zu einer Geschwindigkeit von 160 km/h aktiv, der vom Volvo XC40 nur bis 100 km/h.
  • Je nach Modell lässt sich der Ausweichassistent möglicherweise nicht oder nur vorübergehend deaktivieren. Dies geht in der Regel über den Bordcomputer. Sobald das Fahrzeug jedoch neu gestartet wird, ist der Ausweichassistent üblicherweise wieder eingeschaltet.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (33 Bewertungen, Durchschnitt: 4,30 von 5)
Ausweichassistent beim Auto: So minimiert er das Unfallrisiko!
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.