Angeln ohne Angelschein in Thüringen

Der Landesanglerverband Thüringen e.V. zählt über 80 Gewässer auf seinem Internetauftritt auf. Besonders beliebt ist die Hohenwarte-Talsperre, welche über 7 Quadratkilometer groß und etwa 27 Kilometer lang ist. Friedfische und besonders Raubfische sind hier zu angeln. Der Thüringer Stausee ist besonders für den Urlaub in Deutschland beliebt. In Thüringen wie beispielsweise in Erfurt können Sie Hecht, Aal, Zander und Karpfen fischen.

Zwar gibt es keinen Touristenfischereischein in Thüringen, so wie es beispielsweise in Sachsen-Anhalt der Fall ist, jedoch können sich Urlauber und Bürger gleichermaßen einen Vierteljahresfischereischein ausstellen lassen. Seit August 2010 ist der Schein, der oft VJFS abgekürzt wird, erhältlich.

Doch für den umgangssprachlich fälschlicherweise genannten Touristenfischereischein in Thüringen gibt es Beschränkungen. Wer sich nicht an diese hält, muss mit einem Bußgeld rechnen. Diese und andere Ordnungswidrigkeiten sind nachfolgend aufgeführt.

TatbestandBußgeld
vorsätzlich oder fahrlässig Fischfang ausgeübt, ohne den Erlaubnis- oder Fischereischein bei sich zu führen oder auf Verlangen vorzuzeigenbis zu 5.000 Euro
vorsätzlich oder fahrlässig Fischfang ausgeübt und dabei künstliches Licht, explodierende, betäubende oder giftige Mittel oder verletzende Fischfanggeräte eingesetzt*bis zu 5.000 Euro
vorsätzlich oder fahrlässig lebende Wirbeltiere als Köder zum Fischfang verwendet*bis zu 5.000 Euro
vorsätzlich oder fahrlässig in Fischwegen oder ober- oder unterhalb der Fischwege gefischt*bis zu 5.000 Euro
vorsätzlich oder fahrlässig an oder auf Gewässern Fischereigeräte fangfertig mitgeführtbis zu 5.000 Euro
eine Kontrolle der Personalien, des Fischereischeins, des Erlaubnisscheins oder der mitgeführten Geräte und gefangenen Fische entzogen oder entgegengestelltbis zu 5.000 Euro
Beschlagnahme der Fanggeräte, der gefangenen Fische etc. entzogenbis zu 5.000 Euro
vorsätzlich oder fahrlässig Fischnährtiere oder Fischlaich entnommenbis zu 5.000 Euro
vorsätzlich oder fahrlässig nicht erlaubte Geräte zum Fischfang benutzt sowie ausgelegte Angeln nicht beaufsichtigtbis zu 5.000 Euro
vorsätzlich oder fahrlässig Elektrofischerei betrieben, ohne eine Genehmigung zu besitzenbis zu 5.000 Euro
* Bei diesen Ordnungswidrigkeiten können Gegenstände, die unmittelbar mit der Begehung oder Vorbereitung der Tat zusammenhängen, eingezogen werden.

Angeln ohne Angelschein: Der Vierteljahresfischereischein in Thüringen

Angeln ohne Angelschein in Thüringen ist möglich

Angeln ohne Angelschein in Thüringen ist möglich

Das Landesfischereigesetz erlaubt das Angeln ohne Angelschein in Thüringen, sofern der Angler einen Fischereiberechtigten, einen Fischereipächter oder einen von diesen Personen beauftragten Inhaber eines Fischereischeins beim Fischfang unterstützt.

Jedoch ist diese Regelung hinfällig, sobald der Angler eine Handangel nutzt. Aus diesem Grund kann er der betreffenden Person bei allen anderen Tätigkeiten unterstützen, bei denen er keine Handangel nutzt.

Da dies keine echte Alternative zum Angeln ohne Angelschein darstellt, hat das Land Thüringen den Vierteljahresfischereischein eingeführt. Er berechtigt zum Angeln in Thüringen und ist nicht in anderen Ländern gültig.

Außerdem ist er, wie der Name es bereits vermuten lässt, nur für drei Monate gültig und kann pro Person nur einmal im Kalenderjahr beantragt werden. Die Gemeindeverwaltungen der entsprechenden Gemeinden sind hierfür zuständig. Der Vierteljahresfischereischein aus Thüringen ist nur gemeinsam mit einem Personalausweis gültig.

Ferner ist dieser Fischereischein nicht nur für Urlauber in Thüringen möglich; die Beantragung darf auch von Bürgern des Bundeslandes erfolgen. Jede Person, die das 14. Lebensjahr vollendet hat, kann diesen Schein beantragen. Bei der Erteilung vom Vierteljahresfischereischein aus Thüringen bekommt der Freizeitangler eine Broschüre, die noch einmal das Wichtigste rund um den Angelsport erklärt.

Den Fischereischein in Thüringen absolvieren

Angeln in Thüringen ist ganz leicht; der Vierteljahresfischereischein kann einfach beantragt werden, sodass dem Angelerlebnis nichts im Wege steht. Jedoch ist dieser Angelschein aus Thüringen nicht billig und berechtigt lediglich zum Angeln für drei Monate pro Jahr, weshalb die Überlegung nahe liegt, die Fischerprüfung zu absolvieren und somit auch den Fischereischein in Thüringen zu erlangen.

Denn der Touristenschein aus Thüringen hat zudem noch ein kleines Manko. Einige Besitzer und Pächter von Gewässern wollen Anglern, die einen solchen Schein besitzen, keine Erlaubnis zum Angeln erteilen. Diese ist jedoch essenziell zum Angeln in Thüringen. Und da dies ohne Angelschein eine Straftat darstellt und sogar mit einer Geldstrafte oder Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren geahndet werden kann, ist die beste Alternative, den Angelschein in Thüringen zu erwerben.

Um an der Fischerprüfung in Thüringen teilnehmen zu können, müssen zukünftige Angler einen mindestens 30-stündigen Vorbereitungslehrgang absolvieren. Themen wie Fisch-, Geräte- und Gewässerkunde, Natur- und Tierschutz sowie gesetzliche Bestimmungen werden gelehrt und finden auch Verwendung in der Fischerprüfung. In Thüringen muss der Prüfling 60 Fragen bzw. 10 Fragen pro Themengebiet (es gibt sechs) beantworten. Dafür hat er maximal 90 Minuten Zeit.

In der Fischerprüfung in Thüringen bekommt jede richtige Antwort einen Punkt, sodass sie als bestanden gilt, wenn der zukünftige Angler mindestens 45 Punkte bzw. mindestens 6 Punkte pro Sachgebiet erzielt.

Am Ende der Prüfung wird diese ausgewertet und als „bestanden“ oder „nicht bestanden“ markiert. Nach der erfolgreichen Teilnahme erhält der Prüfling ein Zeugnis, mit welchem er den Fischereischein in Thüringen beantragen kann.

Der Fischereischein in Thüringen und seine Kosten

Der Angelschein in Thüringen verursacht Kosten

Der Angelschein in Thüringen verursacht Kosten

Die Prüfung schlägt mit einer Gebühr von 15 Euro zu Buche. Dies ist in der Verordnung über die Fischerprüfung in Thüringen festgeschrieben. Der Lehrgang kostet etwa 75 Euro und kann je nach Veranstalter variieren.

Der Angelschein in Thüringen besitzt weitere Kosten:

  • Jahresfischereischein: 7,50 Euro
  • Fünfjahresfischereischein: 12 Euro
  • Zehnjahresfischereischein: 18 Euro
  • Fischereischein auf Lebenszeit: 40 Euro
  • Jugendfischereischein (gültig bis zum 14. Geburtstag): 3 Euro
  • Vierteljahresfischereischein: 4 Euro

Zusätzlich zum für das Angeln in Thüringen notwendigen Fischereischein kommt noch eine Fischereiabgabe dazu. Diese beträgt – gestaffelt nach der oberen Liste: 10 Euro, 25 Euro, 40 Euro, 180 Euro, 7 Euro und 15 Euro.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 4,21 von 5)
Loading...

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.