Weltgesundheitsorganisation (WHO): Aufgaben und Struktur

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 29. Mai 2020

WHO: Eine Organisation der Vereinten Nationen

Was ist die WHO (Weltgesundheitsorganisation)?
Was ist die WHO (Weltgesundheitsorganisation)?

Die Gesundheit ist das wichtigste Gut im Leben eines Menschen. In den vergangenen Jahrzehnten ist die Medizin soweit fortgeschritten, dass viele Krankheiten behandelt oder durch Impfungen gar bekämpft werden können.

Es gibt Organisationen, die dafür sorgen sollen, die Bemühungen im Gesundheitswesen zu koordinieren, sodass alle Menschen davon profitieren können. Diesen Auftrag nimmt auch die Weltgesundheitsorganisation (kurz: WHO) war.

Doch was genau gehört zu den Aufgaben der WHO? Wie wird die Organisation finanziert und welche Auffassung von Gesundheit vertritt sie? Diesen Fragen geht der nachfolgende Ratgeber auf den Grund und informiert Sie umfassend.

FAQ: WHO (Weltgesundheitsorganisation)

Wer ist die Weltgesundheitsorganisation?

Es handelt sich bei der WHO um eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen, welche ihren Sitz in Genf hat. Sie soll die Anstrengungen, welche weltweit im Gesundheitswesen unternommen werden, koordinieren. Sie setzt sich zudem weltweit für den Infektionsschutz ein.

Wie wird die WHO finanziert?

Die größte Einnahmequelle der WHO stellen Spenden dar. Diese können von Privatpersonen kommen, aber auch die 194 Mitgliedsstaaten müssen Pflichtbeiträge in Relation zu deren Bevölkerungsanzahl leisten.

Wie lautet die Definition für Lebensqualität der Weltgesundheitsorganisation?

In der Verfassung der Weltorganisation, welche am 22. Juli 1946 in New York unterzeichnet wurde, definiert die WHO den Begriff „Gesundheit“. Den genauen Wortlaut der Definition können Sie hier nachlesen.

Was ist die Weltgesundheitsorganisation?

Die WHO ist in der Erforschung von Krankheiten tätig.
Die WHO ist in der Erforschung von Krankheiten tätig.

Die WHO wurde im Jahr 1948 von den Vereinten Nationen gegründet und verfügt über 194 Mitgliedsstaaten. Es handelt sich dabei um eine Koordinationsbehörde für das internationale öffentliche Gesundheitswesen.

Eine Mitgliedschaft steht jedem Mitgliedsstaat der Vereinten Nationen offen. Die WHO verfügt über zwei Hauptorgane: die Weltgesundheitsversammlung und den Exekutivrat (Executive Board). Ihren Sitz hat die WHO in Genf.

Ziel der WHO ist es, die Rahmenbedingungen dafür zu schaffen, dass alle Menschen ein gesundes Leben führen können. Dabei steht nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Gesundheit im Vordergrund.

Auch das soziale Wohlbefinden ist von großer Bedeutung. Zu den konkreten Aufgaben, welche die Weltgesundheitsorganisation erfüllt, gehören beispielhaft die nachfolgenden Punkte:

  • Anfertigung vom Weltgesundheitsbericht (erscheint einmal jährlich und analysiert die weltweite Gesundheitsversorgung bzw. die bestehenden Krankheitsprobleme)
  • Koordination von Aktivitäten im Kampf gegen übertragbare Krankheiten
  • Medizinische Hilfe bei radiologischen Notfällen
  • Erstellung von Leitlinien, Standards und Methoden in gesundheitsbezogenen Bereichen
  • Vereinheitlichung medizinischer Verfahren

Interessant: Die WHO verfügt insgesamt über sechs Regionalbüros. Das Regionalbüro für Europa befindet sich beispielsweise in Kopenhagen.

Wer finanziert die Weltgesundheitsorganisation?

Die WHO ist auf Spenden angewiesen, um ihrer Arbeit nachgehen zu können.
Die WHO ist auf Spenden angewiesen, um ihrer Arbeit nachgehen zu können.

Damit die WHO ihren Aufgaben gerecht werden kann, braucht sie natürlich finanzielle Mittel. Diese werden über zwei unterschiedliche Wege generiert. Die 194 Mitgliedsstaaten sind zu Beitragszahlungen verpflichtet.

Wie hoch diese verpflichtenden Beiträge ausfallen, richtet sich nach der Bevölkerungszahl und dem Grad des Wohlstandes des jeweiligen Mitgliedsstaates. Diese Zahlungen machen etwa 20 Prozent vom Gesamtbudget der WHO aus.

Die zweite Säule der Finanzierung stellen Spenden dar. Diese können sowohl von den Mitgliedsstatten, als auch von Stiftungen, Pharma-Unternehmen oder Privatpersonen kommen. Daraus ergibt sich ein Problem:

Viele Spenden an die WHO sind zweckgebunden. Die Gelder müssen also in bestimmte Forschungsprojekte investiert werden und stehen der Weltgesundheitsorganisation somit nicht frei zur Verfügung.

Immer wieder wird Kritik laut, dass sich die WHO zu sehr von privaten Geldgebern abhängig mache. In diesem Zusammenhang fällt auch immer wieder der Name von Bill Gates, der regelmäßig hohe Beträge für Projekte der WHO spendet. Kritiker werfen der WHO vor, dass durch die zweckgebundenen Spenden zu viel Einfluss auf die Aufgaben von außerhalb der Organisation genommen werde.

Weltgesundheitsorganisation: Definition von Gesundheit

Was bedeutet eigentlich Gesundheit? Dieser Frage hat sich die WHO gewidmet und in ihrer Verfassung eine entsprechende Definition für den Gesundheitsbegriff eingebunden:

Die Gesundheit ist ein Zustand des vollständigen körperlichen, geistigen und sozialen Wohlergehens und nicht nur das Fehlen von Krankheit oder Gebrechen.

Der Besitz des bestmöglichen Gesundheitszustandes bildet eines der Grundrechte jedes menschlichen Wesens, ohne Unterschied der Rasse, der Religion, der politischen Anschauung und der wirtschaftlichen oder sozialen Stellung.

Die Gesundheit aller Völker ist eine Grundbedingung für den Weltfrieden und die Sicherheit; sie hängt von der engsten Zusammenarbeit der Einzelnen und der Staaten ab.

Rolle der WHO in der Corona-Pandemie

Die WHO spielt in der Corona-Pandemie eine wichtige Rolle.
Die WHO spielt in der Corona-Pandemie eine wichtige Rolle.

Das Jahr 2020 hat die Welt bisher gewaltig auf den Kopf gestellt. Was sich nach einem Film anhört, ist in Deutschland Realität geworden: In öffentlichen Verkehrsmittel oder beim Einkaufen sind die Menschen mit Masken unterwegs.

Es handelt sich dabei um eine Maßnahme, um die Verbreitung eines Krankheitserregers namens SARS-CoV-2, umgangssprachlich Coronavirus, zu stoppen. Seit Mitte März hatte das Virus in vielen Teilen der Welt das öffentliche Leben in großen Teilen lahmgelegt.

Da durch den Erreger schwere Atemwegserkrankungen hervorgerufen werden können und es bis dato keine Medikamente oder einen Impfstoff gibt, gelten vielerorts Kontaktbeschränkungen und Abstandsregeln.

Im Rahmen der Corona-Pandemie kommt der WHO eine wichtige Rolle zu. Soll sie doch entsprechend ihrer Verfassung alle Kräfte bündeln, um diese Krankheit, welche die Gesundheit aller Menschen angreift, in den Griff zu bekommen.

In diesem Zusammenhang sieht sich die WHO auch großer Kritik ausgesetzt. Sie hatte Ende Januar gezögert, einen Gesundheitsnotstand auszurufen. In diesem Zusammenhang wird auch eine vermeintliche Nähe der Weltgesundheitsorganisation zu China kritisiert.

Der Präsident der USA, Donald Trump, wirft der WHO schwere Versäumnisse bezüglich des Coronavirus vor. Experten äußern zudem die Kritik, dass der WHO bisher ein klarer Plan im Kampf gegen die Pandemie fehlen würde.

Quellen und weiterführende Links

Bildnachweise: fotolia.com/ © Denys Rudyi (Vorschaubild), fotolia.com/ © Denys Rudyi, depositphotos.com/ VitalikRadko, depositphotos.com/ Giovanni_Cancemi

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (58 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Weltgesundheitsorganisation (WHO): Aufgaben und Struktur
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2020 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.