Das eigene Fahrrad polizeilich registrieren: Das hat Vorteile!

Fahrradregistrierung als Mittel gegen Diebstahl

Codierung beim Fahrrad: Über eine Rahmennummer registrieren Beamte ein Rad und schützen es damit vor einem Diebstahl.

Codierung beim Fahrrad: Über eine Rahmennummer registrieren Beamte ein Rad und schützen es damit vor einem Diebstahl.

Fahrraddiebstahl ist ein Problem, mit dem sich Gesetzeshüter bundesweit immer wieder auseinandersetzen müssen. So gab es 2016 allein in Berlin mehr als 34.000 Diebstähle, wobei vermutet wird, dass die Dunkelziffer weitaus höher ausfällt.

Immer mehr Radler überlegen, ob sie deshalb nicht bei der Polizei ihr Fahrrad registrieren sollten.

Tipps zur Registrierung bietet der vorliegende Ratgeber. Hier erfahren Sie nicht nur, welche Vorteile es hat, wenn Sie Ihr Fahrrad bei der Polizei registrieren lassen. Sie erhalten auch Infos zur Fahrradcodierung, die einen Teil des Registriervorgangs darstellt.

Nicht zuletzt verraten wir Ihnen, welche Unterlagen Sie bei den zuständigen Beamten vorlegen müssen, um Ihr Fahrrad kennzeichnen zu lassen.

Das spricht dafür, Ihr Fahrrad registrieren zu lassen

Lassen Sie Ihr Fahrrad registrieren, sorgt das nicht für die ultimative Diebstahlsicherung. Viele Fahrraddiebe lassen sich jedoch von registrierten Rädern abschrecken. Und kommt es trotz durchgeführter Sicherheitsmaßnahmen zur Entwendung, hilft eine Registrierung dabei, das Diebesgut wiederzuerlangen und dem richtigen Eigentümer zuzuordnen.

Die Fahrradregistrierung findet in der Regel direkt auf einem Polizeigelände statt. Verantwortliche Dienststellen setzen dafür regelmäßig Termine an. Wer sein privates Fahrrad oder sein Dienstfahrrad registrieren möchte, kann online wie offline überprüfen, an welchen Tagen die nächsten Fahrräder zur Registrierung angenommen werden. Dabei können die Beamten der Polizei auch Kinderwagen und andere Wertgegenstände registrieren.

Momentan ist es sogar noch kostenlos, sein Fahrrad registrieren zu lassen. Wenden Sie sich dafür an die Polizei, müssen Sie jedoch bestimmte Nachweise erbringen. Dazu gehören:

  • Der Eigentumsnachweis zum vorgestellten Fahrrad: Als möglicher Nachweis ist hier eine Quittung, eine Rechnung oder ein Kaufvertrag denkbar. Ein einfacher Kassenbon kann hingegen als unglaubwürdig angesehen und abgelehnt werden. Offizielle Fahrradclubs bestehen bei fehlendem Nachweis oft auf eine Eigentumserklärung. Diese wird später durch die Polizei geprüft.
  • Der Identitätsnachweis: Hierfür ist der deutsche Personalausweis oder auch ein Reisepass ausreichend.

Liegen alle wichtigen Nachweise vor, kommt es schließlich auch zur Codierung des Fahrrads. Diese wird im nächsten Abschnitt näher beleuchtet.

Die Fahrradcodierung als Teil der Registrierung

Lassen Sie Ihr Fahrrad registrieren, kommt es in jedem Fall zur Codierung. Dabei sind zwei Verfahren üblich. Entweder wird durch eine Gravurcodierung ein Code 0,1 bis 0,2 Millimeter tief im Fahrradrahmen verewigt oder es kommt zur Klebecodierung. Dabei nutzen die zuständigen Beamten ein besonderes Etikett, welches von Unbefugten nur schwer entfernt werden kann.

Als Stelle für die Codierung ist die rechte Seite des Sattelrohrs besonders typisch. Wird dieser Bereich nach einem Fahrraddiebstahl beispielsweise durch Überkleben verdeckt, fällt das der Polizei schnell auf.
Ein Fahrrad registrieren lassen: Die Polizei führt diese Maßnahme kostenlos durch.

Ein Fahrrad registrieren lassen: Die Polizei führt diese Maßnahme kostenlos durch.

Lassen Sie Ihr Fahrrad registrieren und damit auch codieren, bietet auch das, wie bereits erwähnt, keinen absoluten Schutz.

Es senkt jedoch deutlich die Wahrscheinlichkeit, dass Diebe Ihren Drahtesel entwenden. Denn der Wert des Fahrrads sinkt durch die Codierung erheblich.

Wollen Sie die Sicherheit noch erhöhen, achten Sie darauf, Ihr Fahrrad nicht nur abzuschließen, sondern auch anzuschließen.

Nutzen Sie also ein Schloss und sorgen Sie dafür, dass dieses Ihr Rad mit einer Einrichtung verbindet, die fest im Erdboden verankert ist. Missachten Sie diese Tipps, können Diebe das Fahrrad einfach wegtragen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

9 Kommentare

  1. Stephan sagt:

    Ist ja schön so etwas zu lesen. Aber jetzt kommt es, Meine Frau hat sich heute ein Neues Fahrrad im Fachgeschäft gekauft und wollte es bei der Polizei Registrieren lassen so weit so gut. Laut aussage unserer Polizei, würde das nicht mehr gemacht toll ne?
    Nun frag ich mich, warum es unter Bußgeldkatalog 2018 steht und so alt ist doch das Jahr nun wirklich nicht oder?

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo Stephan,

      unserer Kenntnis nach bieten die Polizeistellen auch weiterhin diesen Service an, eventuell aber nicht jede Stelle. Die Berliner Polizei nimmt bspw. auch weiterhin Kennzeichnungen vor.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  2. gta sagt:

    Das Registrieren bei der Polizei geht (schon jahrelang) nicht mehr.
    Ich bin gestern bei der örtlichen Dienststelle gewesen und wollte mein Rad Anmelden…..

    „Den Aufkleber kann man abziehen und die Nummer weg Feilen“ bekam ich dort als Begründung. 🤔😒

    • bussgeldkatalog.org sagt:

      Hallo gta,

      unserer Kenntnis nach gibt es die Möglichkeit weiterhin, bspw. bei der Polizei Berlin.

      Die Redaktion von bussgeldkatalog.org

  3. R. Dieter sagt:

    Bei welcher Polizeidienststelle kann man denn sein Fahrrad polizeilich registrieren lassen. Bei der Dienstelle in meinen Wohnviertel (Moosach, Puchheimerstr) wußten die Mitarbeiter dort gar nicht das eine solche Registrierung überhaupt möglich ist. Und leider auch nicht an wen man sich dafür wenden kann. Ich könnte ja mal sämtliche Dienststellen abklappern, hieß es.

    Vielen Dank
    Dieter R.

  4. Monika sagt:

    Ich war in Münchner Hauptbahnhof Station, sie wussten hat nicht das solche Registrierung überhaupt gibt. Und ja, bin ganz sicher das war ein Polizei Station.

  5. Jeenius sagt:

    Liebe Leute,
    ihr könnt euer Fahrrad beim „ADFC“ codieren und registrieren lassen. Bei Diebstahl bekommt die Polizei Zugang zu den entsprechenden Informationen

  6. Johanna sagt:

    Hallo,
    da ich mein Fahrrad privat über ebay Kleinanzeigen gekauft habe, habe ich leider keinen Eigentumsnachweis.
    Ist eine Registrierung dennoch möglich?
    Mit freundlichen Grüßen
    Johanna

Verfasse einen neuen Kommentar


Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.