Polizeiverwaltungsamt Sachsen – Information, Technik und Verwaltung

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Standorte in Dresden, Chemnitz und Leipzig

Das Polizeiverwaltungsamt Sachsen hat seinen Hauptsitz in Dresden.

Das Polizeiverwaltungsamt Sachsen hat seinen Hauptsitz in Dresden.

Bereits im Jahr 2011 stellte die sächsische Landesregierung einen Plan auf, um die Verwaltung zu verschlanken und Stellen einzusparen. Als Gründe dafür wurden unter anderem ein Rückgang der Bevölkerungszahl sowie eine Abnahme der Straftaten angeführt.

Im Zuge der Reform mit dem Titel „Polizei.Sachsen.2020“ entstand dann aus der bisher zuständigen Landespolizeidirektion Zentrale Dienste Sachsen das neue Polizeiverwaltungsamt Sachsen. Sein Hauptsitz befindet sich in Dresden, doch auch in Chemnitz und Leipzig sind Standorte zu finden.

Doch welche Aufgaben übernimmt das Polizeiverwaltungsamt eigentlich? Inwiefern unterstützt es die Polizei? Welche Abteilungen werden unterschieden?

Die vielfältigen Aufgaben des Polizeiverwaltungsamtes Sachsen

Das Polizeiverwaltungsamt unterstützt die Polizei in äußerst vielen Bereichen: von Information und Kommunikation bis hin zu Technik sowie Verwaltung. Das Amt ist in vier Abteilungen aufgeteilt:

  1. Zentrale Aufgaben
  2. Ärztlicher Dienst und Arbeitssicherheit
  3. Allgemeine Polizeitechnik und Logistik
  4. Information und Kommunikation
Das Polizeiverwaltungsamt Sachsen stellt unter anderem Blitzer zur Verfügung.

Das Polizeiverwaltungsamt Sachsen stellt unter anderem Blitzer zur Verfügung.

Abteilung 1 (Zentrale Aufgaben) ist in ganz Sachsen für den Kampfmittelbeseitigungsdienst , die Heilfürsorge sowie die Sonderversorgung zuständig. Zusätzlich gehören die Bereiche Haushalt, Recht und Personal, innerer Dienst und technische Sicherstellung zu dieser Abteilung. Des Weiteren wird hier das Polizeiverwaltungsamt Sachsen organisiert.

In Abteilung 2 findet sich zum einen der Ärztliche Dienst, welcher sowohl für die Gesundheitsfürsorge als auch -vorsorge der Bediensteten der Polizei zuständig ist. Zum anderen sorgen die Fachkräfte für Arbeitssicherheit dafür, dass die Regelungen des Arbeitssicherheitsgesetzes eingehalten werden.

Äußerst umfangreich sind die Aufgaben der dritten Abteilung. Hier werden Beschaffungen für die Polizei in Sachsen – etwa der Kauf von Dienstkleidung, Kraftfahrzeugen oder Verkehrsüberwachungstechnik – organisiert. Über eine Zentrale Zulassungsstelle werden sämtliche Fahrzeuge der sächsischen Polizei zugelassen. In den technischen Servicestellen werden die Kfz gewartet und repariert, außerdem Blitzer & Co. überprüft.

Die Abteilung 4 im Polizeiverwaltungsamt Sachsen ist rund um die Themen Information und Kommunikation im Einsatz. Es betreibt beispielsweise die zentralen Daten- und Telekommunikationssysteme für die sächsische Polizei. Im Schulungs- und Referenzzentrum in Dommitzsch werden unter anderem Fortbildungen durchgeführt – nicht nur für die Polizei, sondern auch für den Brandschutz, die Rettungsdienste sowie den Katastrophenschutz.

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →
Die Polizei Sachsen sucht in vielen Bereichen engagierte Mitarbeiter. Sind Sie auf der Suche nach einem neuen Arbeitsplatz? Für das Polizeiverwaltungsamt Sachsen finden Sie Stellenangebote in einem speziellen Online-Bewerbungsportal. Über ein Formular können Sie auswählen, für welchen Standort und nach welchem Berufsfeld Sie suchen.

Wie erreichen Sie das Polizeiverwaltungsamt Sachsen?

Sie können das Polizeiverwaltungsamt Sachsen auf unterschiedlichen Wegen erreichen. Die folgende Tabelle zeigt Ihnen die verschiedenen Kontaktmöglichkeiten.

Polizeiverwaltungsamt Sachsen

Für Besucher
Neuländer Straße 60
01129 Dresden
Telefon
(+49) 0351 8501-0

Fax
+49 351 8501-106

E-Mail
poststelle.pva@polizei.sachsen.de
Sie können das Polizeiverwaltungsamt Sachsen auch per E-Mail kontaktieren. Das Amt weist jedoch darauf hin, dass diese Kontaktmöglichkeit nicht für die Weitergabe von eiligen Informationen und für Notrufe geeignet ist. Grundsätzlich werden eingehende E-Mails nur während der Bürozeit gelesen. Per Mail sollten Sie außerdem keine Anzeige stellen. Das können Sie vielmehr über die Onlinewache der Polizei Sachsen erledigen.
Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,20 von 5)
Loading...

Lohnt sich für Sie ein Einspruch gegen den Bußgeldbescheid?
Viele Bußgeldbescheide sind fehlerhaft!
Prüfen Sie jetzt Ihre Möglichkeiten.
Hier kostenlos prüfen →

Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2018 des VFBV e.V. zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.