Menü

Auto hacken: Wie Hacker auf Ihr Kfz zugreifen können

Von bussgeldkatalog.org, letzte Aktualisierung am: 1. August 2022

FAQ: Auto hacken

Können autonome Autos gehackt werden?

Ja. Autonome Fahrzeuge sind ein Teil der vernetzten Mobilität und stellen quasi einen Computer auf vier Rädern dar. Daher können diese Wagen gehackt werden. Allerdings verbrauen die Hersteller unterschiedliche Sicherheitssysteme, die entsprechende Angriffe abwehren sollen.

Wie kann ein Auto gehackt werden?

Will sich jemand in Ihr Auto hacken, so wird er mit Hilfe eines Computers versuchen, Zugang zu den elektronischen Systemen des Kfz zu erlangen. Einige Hacker haben sich auch darauf spezialisiert, das Signal vom Autoschlüssel bei Keyless-Systemen abzufangen und sich somit Zutritt zum Wagen zu verschaffen.

Wie kann ich verhindern, dass ein Hacker das Auto knackt?

Die Hersteller sind daran interessiert, Ihr Fahrzeug vor einem Angriff auf Hacker zu schützen. Daher sollten alle elektronischen Gerätschaften im Wagen immer über die neuste Software-Version verfügen. Hier lesen Sie, wie Sie sich noch vor Hackerangriffen schützen können.

Lässt sich ein Auto hacken?

Hacking kann fürs Auto zu einem echten Problem werden.
Hacking kann fürs Auto zu einem echten Problem werden.

War es vor zehn Jahren noch üblich, dass Fahrzeuge einfach aufgebrochen wurden, so bietet die fortschreitende Digitalisierung in der Automobilbranche mittlerweile viel mehr Möglichkeiten für Kriminelle.

Es ist heute keine Seltenheit mehr, dass Computerexperten versuchen, ein Auto zu hacken. Moderne Kfz bieten eine Menge Angriffsflächen. Wir wollen Ihnen nachfolgend einen Überblick verschaffen, welche Möglichkeiten Hacker haben, um auf ein Fahrzeug zuzugreifen:

  • Keyless-Technologie: Bei einem Leyless-System müssen Sie den Schlüssel nicht in die Hand nehmen, um den Wagen zu öffnen oder zu starten. Fangen Hacker das Signal, welches vom Schlüssel zum Auto geht, ab, können diese einen neuen Schlüssel anfertigen und sich somit Zugang zum Wagen verschaffen und diesen auch klauen.
  • Infotainment-Systeme: Je mehr Optionen der Boardcomputer hergibt, desto anfälliger kann er dafür sein, dass Dritte von außen eindringen und die entsprechenden Funktionen manipulieren.
  • E-Batterien: E-Autos sollen die Zukunft für den motorisierten Straßenverkehr darstellen. Doch auch diese bieten Hackern eine Menge Angriffsflächen. Die E-Batterie des Fahrzeugs kann Opfer eines Angriffs durch Hacker werden.
  • Autonome Fahrzeuge: Autonome Fahrzeuge sind permanent online und bieten So eine große Angriffsfläche für Menschen, die das Auto hacken wollen.
  • Sämtliche Funktionen, die sich über eine App auf dem Handy steuern lassen: Immer mehr Funktionen eines Kfz lassen sich per Telefon steuern. Über dieses können Sie zum Beispiel die Standheizung anstellen. Benutzen Sie ein Handy ohne die notwendigen Sicherheitsprogramme, können Kriminelle über dieses recht unkompliziert das Auto hacken.

Welchen Schaden kann Hacking beim Auto anrichten?

Hacker können beim Auto einen großen Schaden anrichten.
Hacker können beim Auto einen großen Schaden anrichten.

Schafft es ein Krimineller, Ihren Autoschlüssel zu hacken, so kann er sich damit Zutritt zum Wagen verschaffen. Er könnte also alles stehlen, was Sie im Auto gelagert haben. Zudem ist auch ein Autodiebstahl möglich.

Grundsätzlich können Hacker auch Schadprogramme installieren und somit die Funktionen des Kfz stören. Bei autonomen Fahrzeugen kann es auch vorkommen, dass die Hacker Kontrolle über die Steuerung erlangen und den Wagen damit so bewegen können, wie sie wollen.

So können Sie Ihr Auto gegen Hacker schützen

Wollen Sie verhindern, dass Kriminelle Ihr Auto hacken, sollten Sie sämtliche Software immer auf dem neusten Stand halten. Zudem empfiehlt es sich, dass Sie Funktionen, welche Sie nicht brauchen, die aber über das Internet laufen, ausschalten.

Verwenden Sie die Keyless-Technologie sollten Sie darauf achten, den Schlüssel stets in einem metallenen abschirmenden Kasten zu transportieren und auch zu lagern. Dadurch können Hacker das Signal nicht abfangen.

Gut zu wissen: Auch einige Versicherungen integrieren Angriffe durch Hacker mittlerweile in ihre Leistungsangebote. Es kann sich hierbei also durchaus lohnen, mehrere Anbieter zu vergleichen.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (34 Bewertungen, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Auto hacken: Wie Hacker auf Ihr Kfz zugreifen können
Loading...
Diese Themen könnten Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2022 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.