Menü

Neuer Bußgeldkatalog tritt am 9. November in Kraft: Diese Strafen drohen im Straßenverkehr

News von bussgeldkatalog.org, veröffentlicht am: 19. Oktober 2021

Am 15. April dieses Jahres einigten sich die Verkehrsminister endlich auf die Höhe der neuen Bußgelder; am 8. Oktober stimmte der Bundesrat der Änderung zu. Nun ist auch bekannt, wann der neue Bußgeldkatalog in Kraft tritt: Laut Bundesgesetzblatt ist es am 9. November so weit. Oder doch nicht? Warum immer noch Verwirrung bezüglich des Datums herrscht und welche Strafen Sie künftig im Verkehr erwarten, lesen Sie hier!

Kurz und knapp: Hier geht es zu den neuen Bußgeldern!

Sie wollen wissen, welche Strafen künftig für Verkehrsverstöße drohen? Hier gelangen Sie mit einem Klick zu den Änderung für die einzelnen Ordnungswidrigkeiten:

  • Neue Strafen bei Geschwindigkeitsüberschreitungen finden Sie hier
  • Neue Strafen bei Vorfahrts- und Abbiegeverstößen finden Sie hier
  • Neue Strafen für Radfahrer und E-Scooter-Fahrer finden Sie hier
  • Neue Strafen beim Durchfahrtsverbot finden Sie hier
  • Neue Strafen bei Umweltverstößen finden Sie hier
  • Neue Strafen beim Missachten der Rettungsgassenpflicht finden Sie hier
  • Neue Strafen beim Halten und Parken finden Sie hier
  • Neue Strafen zur Sorgfaltspflicht finden Sie hier
  • Direkt zum aktuellen Bußgeld-Rechner und unserer kostenlosen App gelangen Sie hier

BMVI nennt anderes Datum als Bundesgesetzblatt: Wer hat Recht?

Neuer Bußgeldkatalog: Die neuen Strafen treten am 9. November in Kraft.
Neuer Bußgeldkatalog: Die neuen Strafen treten am 9. November in Kraft.

Die StVO-Novelle hat die letzten anderthalb Jahre für allerlei Durcheinander gesorgt. Und obwohl die neuen Bußgelder seit der Zustimmung im Bundesrat vom 8. Oktober 2021 nun unter Dach und Fach sind, beschert die Reform weiterhin Verwirrung. Diesmal geht es um das Datum, ab wann der neue Bußgeldkatalog gelten soll. Heute, am 19. Oktober, wurde die Änderung im Bundesgesetzblatt verkündet, und dort heißt es unmissverständlich:

Diese Verordnung [zur Änderung der Bußgeldkatalog-Verordnung] tritt am 9. November 2021 in Kraft.

Doch ob dies wirklich stimmt, ist ungewiss, denn das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) schrieb in seinem Artikel vom 18. Oktober, der neue Bußgeldkatalog würde am 10. November, also einen Tag später, in Kraft treten. Ein offensichtlicher Widerspruch zu der Verkündung im Bundesgesetzblatt. Eigentlich sind solche Verkündungen gesetzlich verbindlich, weshalb der 9. November demnach der korrekte Termin sein müsste.

Es bleibt abzuwarten, ob bezüglich der Datumsverwirrung noch eine Stellungnahme von offizieller Seite erfolgt. Sollte dies nicht der Fall sein, könnte es bei Verkehrsverstößen, die genau am 9. November 2021 begangen werden, zu Rechtsunsicherheiten bezüglich der Bußgelder kommen.

Was halten Sie von den Bußgeld-Änderungen ab November 2021?

Neue Strafen im Bußgeldkatalog für Geschwindigkeitsüberschreitungen

Hier sehen Sie, welche neuen Bußgelder für überhöhte Geschwindigkeit mit Pkw, Lkw und Pkw mit Anhänger fortan auf Sie zukommen:

Neue Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitung mit PKW
Neue Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitung mit PKW
Neue Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitung mit LKW
Neue Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitung mit LKW
Neue Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitung mit Anhänger
Neue Bußgelder für Geschwindigkeitsüberschreitung mit Anhänger

Neue Strafen bei Vorfahrts- oder Abbiegeverstößen

Was droht künftig bei Missachtung der Vorfahrt oder falschem Abbiegen? Die neuen Bußgelder werden deutlich teurer!

Neue Bußgelder zu Abbiegen und Vorfahrt
Neue Bußgelder zu Abbiegen und Vorfahrt

Neue Strafen im Verkehrsrecht für Radfahrer und E-Scooter-Fahrer

Auch für Fahrräder und E-Scooter gilt ein neuer Bußgeldkatalog.

Neue Bußgelder für Fahrräder und E-Scooter
Neue Bußgelder für Fahrräder und E-Scooter

Neue abgeänderte Strafen beim Durchfahrtsverbot in der neuen StVO

Bei Missachtung vom Durchfahrtsverbot werden die Bußgelder folgendermaßen angepasst:

Neue Bußgelder zum Durchfahrtsverbot
Neue Bußgelder zum Durchfahrtsverbot

Neue Strafen im Verkehrsrecht für Umweltverstöße mit dem Pkw

Welche neuen Bußgelder drohen bei Umweltverstößen mit dem Pkw? Die folgende Grafik zeigt die Änderungen:

Neue Bußgelder für Umweltverstöße
Neue Bußgelder für Umweltverstöße

Neue Strafen im Bußgeldkatalog beim Missachten der Rettungsgasse

Rettungsgasse nicht gebildet? Der neue Bußgeldkatalog sieht erstmalig auch hierfür hohe Sanktionen vor:

Neue Bußgelder zur Rettungsgasse
Neue Bußgelder zur Rettungsgasse

Neue Strafen im Bußgeldkatalog für falsches Halten oder Parken

Bei falschem Halten und Parken werden die Bußgelder mindestens doppelt so teuer.

Neue Bußgelder zum Halten und Parken
Neue Bußgelder zum Halten und Parken

Allgemeine Sorgfaltspflichten missachtet

Missachten Sie die Sorgfaltspflicht, sieht der Bußgeldkatalog künftig mindestens 40 Euro vor.

Neue Bußgelder zur Sorgfaltspflicht
Neue Bußgelder zur Sorgfaltspflicht

Aktuelle Strafen über den Bußgeldrechner abfragen

Sie wollen wissen, welche Strafen derzeit laut Bußgeldkatalog auf Sie zukommen? Unser Rechner ist auf dem aktuellstem Stand. Sobald die neuen Bußgelder in Kraft treten, werden auch diese in unserem Rechner berücksichtigt. Jetzt sehen Sie noch die alten Bußgelder, da diese momentan verhängt werden.

Zu unbequem? Sie können wahlweise auch unsere Bußgeldrechner-App herunterladen. Seien Sie stets auf dem neuesten Stand! Sobald die neuen Strafen im Bußgeldkatalog in Kraft treten, können Sie diese auch ganz bequem per Handy abrufen.

» Zur aktuellen Bußgeld-App 2021 «

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,41 von 5)
Neuer Bußgeldkatalog tritt am 9. November in Kraft: Diese Strafen drohen im Straßenverkehr
Loading...

Das könnte Sie auch interessieren:
Verfassen Sie einen neuen Kommentar


Nach oben
Bußgeldkatalog als PDF
Der aktualisierte Newsletter 2021 vom VFR Verlag zum Download und Ausdrucken.
Jetzt kostenlos per E-Mail anfordern:
Mit dem Absenden akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung.